Veloland

Fotogalerie

Wandern in der Umgebung

Zürichsee-Rundweg
Zürichsee-Rundweg
Etappe 10, Küsnacht ZH–Zürich, Bürkliplatz
alle zeigen
Zürichsee-Rundweg
Zürichsee-Rundweg
Etappe 1, Zürich, Bürkliplatz–Adliswil
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Mittelländer Hügelroute
Mittelländer Hügelroute
Etappe 4, Muri AG–Zürich
alle zeigen
Goldküste–Limmat
Goldküste–Limmat
Etappe 2, Zürich–Baden
alle zeigen
Goldküste–Limmat
Goldküste–Limmat
Etappe 1, Rapperswil–Zürich
alle zeigen
L'Areuse–Emme–Sihl
L'Areuse–Emme–Sihl
Etappe 5, Hochdorf (Urswil)–Zürich
alle zeigen
Rhein–Hirzel–Linth
Rhein–Hirzel–Linth
Etappe 1, Kaiserstuhl–Zürich
alle zeigen
Rhein–Hirzel–Linth
Rhein–Hirzel–Linth
Etappe 2, Zürich–Pfäffikon SZ
alle zeigen
Wyland–Downtown
Wyland–Downtown
Etappe 2, Winterthur–Zürich
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Zürich–Einsiedeln Bike
Zürich
Grossmünster

Grossmünster

In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde das Grossmünster zum Ausgangspunkt der deutschschweizerischen Reformation unter Huldrych Zwingli und Heinrich Bullinger. Die charakteristischen Doppeltürme des Grossmünsters sind das eigentliche Wahrzeichen Zürichs.
Nach der Legende entdeckte Karl der Grosse die Gräber der Stadtheiligen Felix und Regula und liess eine erste Kirche als Chorherrenstift errichten. Beginn des heutigen Baus um 1100.

In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde das Grossmünster zum Ausgangspunkt der deutschschweizerischen Reformation unter Huldrych Zwingli und Heinrich Bullinger. Die damals dem Stift angeschlossene theologische Schule wurde zur Keimzelle der Zürich Universität.

Sehenswert: Glasfenster von Sigmar Polke, romanische Krypta, romanische Kapitelle in der Kirche und im Kreuzgang, Chorfenster von Augusto Giacometti (1932), Bronzetüren von Otto Münch (1935 und 1950), Reformationsmuseum im Kreuzgang (offen Mo-Fr).
In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde das Grossmünster zum Ausgangspunkt der deutschschweizerischen Reformation unter Huldrych Zwingli und Heinrich Bullinger. Die charakteristischen Doppeltürme des Grossmünsters sind das eigentliche Wahrzeichen Zürichs.
Nach der Legende entdeckte Karl der Grosse die Gräber der Stadtheiligen Felix und Regula und liess eine erste Kirche als Chorherrenstift errichten. Beginn des heutigen Baus um 1100.

In der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde das Grossmünster zum Ausgangspunkt der deutschschweizerischen Reformation unter Huldrych Zwingli und Heinrich Bullinger. Die damals dem Stift angeschlossene theologische Schule wurde zur Keimzelle der Zürich Universität.

Sehenswert: Glasfenster von Sigmar Polke, romanische Krypta, romanische Kapitelle in der Kirche und im Kreuzgang, Chorfenster von Augusto Giacometti (1932), Bronzetüren von Otto Münch (1935 und 1950), Reformationsmuseum im Kreuzgang (offen Mo-Fr).

Grossmünster

Adresse

Zürich Tourismus
Im Hauptbahnhof
8021 Zürich
Tel. +41 (0)44 215 40 00
information@zuerich.com
www.zuerich.com

Services

Orte

Zürich
Zürich
alle zeigen

Übernachten

Hotel Swiss Night by Fassbind
Hotel Swiss Night by Fassbind
Zürich
Hotel Züri by Fassbind
Hotel Züri by Fassbind
Zürich
Jugendherberge Zürich
Jugendherberge Zürich
Zürich
Sorell Hotel Rex
Sorell Hotel Rex
Zürich
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

Zürichsee-Rundweg
Zürichsee-Rundweg
Etappe 10, Küsnacht ZH–Zürich, Bürkliplatz
alle zeigen
Zürichsee-Rundweg
Zürichsee-Rundweg
Etappe 1, Zürich, Bürkliplatz–Adliswil
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Mittelländer Hügelroute
Mittelländer Hügelroute
Etappe 4, Muri AG–Zürich
alle zeigen
Goldküste–Limmat
Goldküste–Limmat
Etappe 2, Zürich–Baden
alle zeigen
Goldküste–Limmat
Goldküste–Limmat
Etappe 1, Rapperswil–Zürich
alle zeigen
L'Areuse–Emme–Sihl
L'Areuse–Emme–Sihl
Etappe 5, Hochdorf (Urswil)–Zürich
alle zeigen
Rhein–Hirzel–Linth
Rhein–Hirzel–Linth
Etappe 1, Kaiserstuhl–Zürich
alle zeigen
Rhein–Hirzel–Linth
Rhein–Hirzel–Linth
Etappe 2, Zürich–Pfäffikon SZ
alle zeigen
Wyland–Downtown
Wyland–Downtown
Etappe 2, Winterthur–Zürich
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Zürich–Einsiedeln Bike