Veloland

Fotogalerie

Wandern in der Umgebung

WALSA-Weg
WALSA-Weg
Etappe 4, Murg–Amden
alle zeigen
WALSA-Weg
WALSA-Weg
Etappe 3, Flumserberg–Murg
alle zeigen
Walensee Tour
Walensee Tour
Route 934, Walenstadt–Quinten
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Seen-Route
Seen-Route
Etappe 9, Niederurnen–Buchs (SG)
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Heidiland Bike
Churfirsten-Panoramabike
Walensee Bike
Kerenzerberg Bike
Quarten
Der Walensee

Der Walensee

Die Walenseeregion ist eine imposante Landschaft. Zusammen mit dem nahen Glarnerland bietet die Region Anschauungsunterricht zur Erdgeschichte. Die jahrzehntelange Kontroverse über die Glarner Hauptüberschiebung lieferte wichtige Erkenntnisse zur Entstehung der Alpen.
Stolz erheben sich die markanten Zacken der Churfirsten über dem Walensee. Ausgehobelt wurde das Tal einst durch den mächtigen Rheingletscher. Während die Verkehrsachsen am südlichen Seeufer verlaufen, ist die gegenüberliegende Seite am Fuss der Churfirsten durch keine Strasse erschlossen. Das Dorf Quinten ist – für die Schweiz einmalig – nur per Schiff oder zu Fuss erreichbar.

Dank dem milden Klima wachsen in Quinten Feigenbäume und rund um den Walensee Kastanien- und Lindenmischwälder.

Zusammen mit dem benachbarten Glarnerland ist die Region aber auch geologisch äusserst interessant, was Anlass für die Gründung eines Geoparks war. Die so genannte Glarner Hauptüberschiebung beschäftigte die Erdwissenschaftler während Jahrzehnten. Gesucht wurde nach einer Erklärung, weshalb hier ältere Gesteinsschichten oberhalb von jüngeren Schichten liegen.

Nach heftigen wissenschaftlichen Debatten setzte sich anfangs des 20. Jahrhunderts die Erkenntnis durch, dass sich die riesigen Gesteinsschichten verfaltet und übereinander geschoben hatten.
Die Walenseeregion ist eine imposante Landschaft. Zusammen mit dem nahen Glarnerland bietet die Region Anschauungsunterricht zur Erdgeschichte. Die jahrzehntelange Kontroverse über die Glarner Hauptüberschiebung lieferte wichtige Erkenntnisse zur Entstehung der Alpen.
Stolz erheben sich die markanten Zacken der Churfirsten über dem Walensee. Ausgehobelt wurde das Tal einst durch den mächtigen Rheingletscher. Während die Verkehrsachsen am südlichen Seeufer verlaufen, ist die gegenüberliegende Seite am Fuss der Churfirsten durch keine Strasse erschlossen. Das Dorf Quinten ist – für die Schweiz einmalig – nur per Schiff oder zu Fuss erreichbar.

Dank dem milden Klima wachsen in Quinten Feigenbäume und rund um den Walensee Kastanien- und Lindenmischwälder.

Zusammen mit dem benachbarten Glarnerland ist die Region aber auch geologisch äusserst interessant, was Anlass für die Gründung eines Geoparks war. Die so genannte Glarner Hauptüberschiebung beschäftigte die Erdwissenschaftler während Jahrzehnten. Gesucht wurde nach einer Erklärung, weshalb hier ältere Gesteinsschichten oberhalb von jüngeren Schichten liegen.

Nach heftigen wissenschaftlichen Debatten setzte sich anfangs des 20. Jahrhunderts die Erkenntnis durch, dass sich die riesigen Gesteinsschichten verfaltet und übereinander geschoben hatten.

Der Walensee

Adresse

Bundesamt für Umwelt
Bundesinventar der Landschaften
und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung (BLN)
BLN-Objekt-Nr. 1613
Tel. -
bln@bafu.admin.ch
www.bafu.admin.ch/bln

Services

Orte

Flumserberg
Flumserberg
Murg
Murg
alle zeigen

Übernachten

Marina Walensee
Marina Walensee
Unterterzen
lofthotel
lofthotel
Murg
alle zeigen

Wandern in der Umgebung

WALSA-Weg
WALSA-Weg
Etappe 4, Murg–Amden
alle zeigen
WALSA-Weg
WALSA-Weg
Etappe 3, Flumserberg–Murg
alle zeigen
Walensee Tour
Walensee Tour
Route 934, Walenstadt–Quinten
alle zeigen

Velofahren in der Umgebung

Seen-Route
Seen-Route
Etappe 9, Niederurnen–Buchs (SG)
alle zeigen

Biken in der Umgebung

Heidiland Bike
Churfirsten-Panoramabike
Walensee Bike
Kerenzerberg Bike