false

Veloland

Fotogalerie

Wandern in

Sils i.E.
Senda Segantini
Senda Segantini
Etappe 3, Maloja–Pontresina
alle zeigen
Bernina-Tour
Bernina-Tour
Etappe 5, Silvaplana, Mittelstation Murtèl–Sils Maria–Sils Baselgia–Grevasalvas–Maloja
alle zeigen
Via Engiadina
Via Engiadina
Etappe 1, Maloja–Grevasalvas–Sils–Silvaplana
alle zeigen
Wasserweg «Ils Lejins» Sils/Furtschellas
Wasserweg «Ils Lejins» Sils/Furtschellas
Route 721, Sils i. E. (Furtschellas)–Sils i. E. (Furtschellas)
alle zeigen

Velofahren in

Sils i.E.
Inn-Radweg
Inn-Radweg
Etappe 1, Maloja–La Punt
alle zeigen

Biken in

Sils i.E.
Alpine Bike
Sils im Engadin/Segl
Sils i.E.

Sils i.E.

«Es ist das reizendste Dorf auf Erden.» Den deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche zog es wiederholt nach Sils im Oberengadin. Eingebettet zwischen Silser- und Silvaplanersee hat der beschauliche Ort auch schon manch anderen Gast bezaubert.
Auch die Schriftsteller Hermann Hesse und Thomas Mann wusste Sils zu preisen. Und die Segantini, Hodler und Giacometti verewigten die zauberhafte Landschaft in ihren Bildern. Der Ferienort Sils, aufgeteilt auf die beiden Fraktionen Sils Maria und Sils Baselgia, liegt auf 1802 m ü. M. am Eingang zum romantischen Fextal, einem Wanderparadies, welches zu den höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Tälern der Schweiz gehört, autofrei ist und stattdessen von einem konzessionierten Pferdekutschen-Betrieb erschlossen wird. Der höchste Punkt von Sils ist der Piz Corvatsch auf 3451 m ü. M.

Im Haus in Sils-Maria, in welchem Nietzsche zwischen 1881 und 1888 jeweils wohnte und hier an einigen seiner wichtigsten Werke arbeitete (u.a. an «Also sprach Zarathustra»), ist heute ein Nietzsche-Museum eingerichtet, wo Originalschriften und Briefe, aber auch Wechselausstellungen moderner Kunst besichtigt werden können. Ein weiteres Silser Museum ist dem Silser Malers Andrea Robbi (1864 - 1945) gewidmet.

Sommer

Der Silsersee ist der grösste See Graubündens und gehört zusammen mit dem Silvaplanersee, dem St. Moritzersee und dem Champfersee zur Oberengadiner Seenplatte, die zudem als Fischerparadies gilt. Dank des beständigen Malojawinds herrschen hier ideale Bedingungen zum Surfen und Segeln. Auf dem Silsersee verkehrt Europas höchstgelegenes Kursschiff.Im Sommer lädt ein weitläufiges Wanderwegnetz zur Entdeckung der Landschaften ein. Zu den Klassikern der Oberengadiner Wanderungen gehört die Oberengadiner-Seen-Tour, die entlang dem Silser-, Silvaplaner-, Champfer- und St. Moritzersee von Maloja bis St. Moritz führt. Die Strecke kann auch mit dem Fahrrad, den Inline-Skates oder dem Motorrad zurückgelegt werden.

Winter

Während der kalten Jahreszeit frieren alle Oberengadiner Seen zu. Nun finden viele Events auf den Seen statt, z.B. der bekannte Engadin Skimarathon, Pferderennen, Polo on Snow, Windhunderennen oder Cricket on Ice. Eine der beliebtesten Winterwanderungen im Oberengadin führt von Sils-Maria über die Halbinsel Chastè hinauf nach Maloja.Silser Hausberg für den Skisport ist die Furtschellas am Piz Corvatsch. Im Weiteren gehören 80 km gespurte Langlauf-Loipen, Winterwanderwege, Natureisbahn und Pferdeschlittenfahrten ins Val Fex zum winterlichen Freizeitangebot.

Highlights

  • Fextal (Val Fex) - nur wenige Kilometer von den grossen Tourismuszentren des Engadins entfernt liegt dieses urtümliche Bergtal ohne Autoverkehr, dafür mit Pferdefuhrwerken und -schlitten.
  • Oberengadiner Seen - die tiefblauen vier Seen zwischen St. Moritz und Maloja dienen nicht nur im Sommer dem Wassersport, sondern im Winter als Eisflächen vielen Nutzungen.
  • Silsersee - auf dem höchstgelegenen See der Schweiz mit Kursschiffbetrieb verkehrt im Sommer vier Mal täglich ein Schiffskurs in jede Richtung.
  • Piz Corvatsch (3303 m ü. M.) - atemberaubende Aussicht vom höchstgelegenen Restaurant im Engadin auf die Oberengadiner Seen und die imposante Berninagruppe. Eines der beliebtesten Ski- und Wandergebiete des Engadins.
«Es ist das reizendste Dorf auf Erden.» Den deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche zog es wiederholt nach Sils im Oberengadin. Eingebettet zwischen Silser- und Silvaplanersee hat der beschauliche Ort auch schon manch anderen Gast bezaubert.
Auch die Schriftsteller Hermann Hesse und Thomas Mann wusste Sils zu preisen. Und die Segantini, Hodler und Giacometti verewigten die zauberhafte Landschaft in ihren Bildern. Der Ferienort Sils, aufgeteilt auf die beiden Fraktionen Sils Maria und Sils Baselgia, liegt auf 1802 m ü. M. am Eingang zum romantischen Fextal, einem Wanderparadies, welches zu den höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Tälern der Schweiz gehört, autofrei ist und stattdessen von einem konzessionierten Pferdekutschen-Betrieb erschlossen wird. Der höchste Punkt von Sils ist der Piz Corvatsch auf 3451 m ü. M.

Im Haus in Sils-Maria, in welchem Nietzsche zwischen 1881 und 1888 jeweils wohnte und hier an einigen seiner wichtigsten Werke arbeitete (u.a. an «Also sprach Zarathustra»), ist heute ein Nietzsche-Museum eingerichtet, wo Originalschriften und Briefe, aber auch Wechselausstellungen moderner Kunst besichtigt werden können. Ein weiteres Silser Museum ist dem Silser Malers Andrea Robbi (1864 - 1945) gewidmet.

Sommer

Der Silsersee ist der grösste See Graubündens und gehört zusammen mit dem Silvaplanersee, dem St. Moritzersee und dem Champfersee zur Oberengadiner Seenplatte, die zudem als Fischerparadies gilt. Dank des beständigen Malojawinds herrschen hier ideale Bedingungen zum Surfen und Segeln. Auf dem Silsersee verkehrt Europas höchstgelegenes Kursschiff.Im Sommer lädt ein weitläufiges Wanderwegnetz zur Entdeckung der Landschaften ein. Zu den Klassikern der Oberengadiner Wanderungen gehört die Oberengadiner-Seen-Tour, die entlang dem Silser-, Silvaplaner-, Champfer- und St. Moritzersee von Maloja bis St. Moritz führt. Die Strecke kann auch mit dem Fahrrad, den Inline-Skates oder dem Motorrad zurückgelegt werden.

Winter

Während der kalten Jahreszeit frieren alle Oberengadiner Seen zu. Nun finden viele Events auf den Seen statt, z.B. der bekannte Engadin Skimarathon, Pferderennen, Polo on Snow, Windhunderennen oder Cricket on Ice. Eine der beliebtesten Winterwanderungen im Oberengadin führt von Sils-Maria über die Halbinsel Chastè hinauf nach Maloja.Silser Hausberg für den Skisport ist die Furtschellas am Piz Corvatsch. Im Weiteren gehören 80 km gespurte Langlauf-Loipen, Winterwanderwege, Natureisbahn und Pferdeschlittenfahrten ins Val Fex zum winterlichen Freizeitangebot.

Highlights

  • Fextal (Val Fex) - nur wenige Kilometer von den grossen Tourismuszentren des Engadins entfernt liegt dieses urtümliche Bergtal ohne Autoverkehr, dafür mit Pferdefuhrwerken und -schlitten.
  • Oberengadiner Seen - die tiefblauen vier Seen zwischen St. Moritz und Maloja dienen nicht nur im Sommer dem Wassersport, sondern im Winter als Eisflächen vielen Nutzungen.
  • Silsersee - auf dem höchstgelegenen See der Schweiz mit Kursschiffbetrieb verkehrt im Sommer vier Mal täglich ein Schiffskurs in jede Richtung.
  • Piz Corvatsch (3303 m ü. M.) - atemberaubende Aussicht vom höchstgelegenen Restaurant im Engadin auf die Oberengadiner Seen und die imposante Berninagruppe. Eines der beliebtesten Ski- und Wandergebiete des Engadins.

Anreise und Rückreise Sils i.E.

Adresse

Sils Tourist Information
Engadin St. Moritz
7514 Sils
Tel. +41 (0)81 838 50 50
sils@estm.ch
www.engadin.stmoritz.ch/sils

Wandern in

Sils i.E.
Senda Segantini
Senda Segantini
Etappe 3, Maloja–Pontresina
alle zeigen
Bernina-Tour
Bernina-Tour
Etappe 5, Silvaplana, Mittelstation Murtèl–Sils Maria–Sils Baselgia–Grevasalvas–Maloja
alle zeigen
Via Engiadina
Via Engiadina
Etappe 1, Maloja–Grevasalvas–Sils–Silvaplana
alle zeigen
Wasserweg «Ils Lejins» Sils/Furtschellas
Wasserweg «Ils Lejins» Sils/Furtschellas
Route 721, Sils i. E. (Furtschellas)–Sils i. E. (Furtschellas)
alle zeigen

Velofahren in

Sils i.E.
Inn-Radweg
Inn-Radweg
Etappe 1, Maloja–La Punt
alle zeigen

Biken in

Sils i.E.
Alpine Bike