Email share button
Alpnachstad

Veloland

Fotogalerie

Alpnachstad_flugbild
Alpnachstad_140907_Alpnachstad_Sicht_Rengg4
Alpnachstad_Herzog_Werft_2014_04_20_12_24_01
Alpnachstad_Pilatus_Bahn_2014_04_20_23
Alpnachstad_Seepromenade_02
Alpnachstad_Seepromenade_05
Alpnachstad_3
Alpnachstad_4
Alpnachstad_5

Wandern in

Alpnachstad
Waldstätterweg
Waldstätterweg
Etappe 4, Luzern–Alpnachstad
alle zeigen
Waldstätterweg
Waldstätterweg
Etappe 5, Alpnachstad–Bürgenstock
alle zeigen
Wichelsee-Weg
Wichelsee-Weg
Route 583, Sarnen–Alpnach Dorf
alle zeigen

Velofahren in

Alpnachstad
Seen-Route
Seen-Route
Etappe 6, Sarnen–Zug
alle zeigen
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 3, Luzern–Flüelen
alle zeigen
Alpenpanorama-Route
Alpenpanorama-Route
Etappe 4, Flüelen–Sörenberg
alle zeigen
Unterwalden-Route
Unterwalden-Route
Etappe 1, Giswil–Stans
alle zeigen
Wichelseerundfahrt
Wichelseerundfahrt
Route 703, Sarnen–Wichelsee–Alpnach–Sarnen
alle zeigen

Biken in

Alpnachstad
Panorama Bike
o-tour Bike West
Alpnach
Alpnachstad

Alpnachstad

Am Fusse des Pilatus entwickelte sich die Gemeinde am Seeufer vom Warenumschlagplatz zu einem Magnet für den Fremdenverkehr, der zum Ausflug auf den Berg und zum Baden im See einlädt.
Alpnachstad gehört zur politischen Gemeinde Alpnach und liegt am Alpnachersee, einem Ausläufer des Vierwaldstättersees. Schon zur Zeit der Römer führte hier eine Handelsachse vorbei, sie nannten ihr Gut «fundus Alpinacus», woher der Name des heutigen Alpnachs entspringt.

Seit 1578 stand in Alpnachstad eine Sust, Waren und Personen wurden umgeschlagen. Die Fuhrrechte zu Wasser und Land wurden vom Kloster St. Blasien (D) und Luzern an Einwohner von Alpnachstad verliehen. Erst 1858 erhielten die Dampfschiffe auf dem Vierwaldstättersee ein beschränktes Transportrecht, das sie bis heute wahrnehmen.

Das Hotel Bellvue auf dem Pilatus nahm 1860 den Betrieb auf, die Verbindung nach Alpnachstad erfolgte zur Zeit noch massgeblich mit Tragsesseln. Die grosse Veränderung erlebte Alpnachstad dann 1889 mit der Eröffnung der Brünigbahn. Als Warenumschlagplatz verlor Alpnachstad seine Bedeutung, die Sust wurde abgebrochen.

In der Folge wurde aber der Tourismus ausgebaut, namentlich auf den Pilatus. Noch im gleichen Jahr wurde die Pilatusbahn als Verbindung zwischen Alpnachstad und dem Berghotel eingeweiht. Sie ist bis heute in Betrieb als die steilste Zahnradbahn ihrer Art weltweit.

Highlights

  • Alpnachstad Badi – Die Badeanstalt in Alpnachstad ist eine beschauliche Badi mit Kinderplantschbecken, Verpflegungsmöglichkeiten und Seezugang.
Am Fusse des Pilatus entwickelte sich die Gemeinde am Seeufer vom Warenumschlagplatz zu einem Magnet für den Fremdenverkehr, der zum Ausflug auf den Berg und zum Baden im See einlädt.
Alpnachstad gehört zur politischen Gemeinde Alpnach und liegt am Alpnachersee, einem Ausläufer des Vierwaldstättersees. Schon zur Zeit der Römer führte hier eine Handelsachse vorbei, sie nannten ihr Gut «fundus Alpinacus», woher der Name des heutigen Alpnachs entspringt.

Seit 1578 stand in Alpnachstad eine Sust, Waren und Personen wurden umgeschlagen. Die Fuhrrechte zu Wasser und Land wurden vom Kloster St. Blasien (D) und Luzern an Einwohner von Alpnachstad verliehen. Erst 1858 erhielten die Dampfschiffe auf dem Vierwaldstättersee ein beschränktes Transportrecht, das sie bis heute wahrnehmen.

Das Hotel Bellvue auf dem Pilatus nahm 1860 den Betrieb auf, die Verbindung nach Alpnachstad erfolgte zur Zeit noch massgeblich mit Tragsesseln. Die grosse Veränderung erlebte Alpnachstad dann 1889 mit der Eröffnung der Brünigbahn. Als Warenumschlagplatz verlor Alpnachstad seine Bedeutung, die Sust wurde abgebrochen.

In der Folge wurde aber der Tourismus ausgebaut, namentlich auf den Pilatus. Noch im gleichen Jahr wurde die Pilatusbahn als Verbindung zwischen Alpnachstad und dem Berghotel eingeweiht. Sie ist bis heute in Betrieb als die steilste Zahnradbahn ihrer Art weltweit.

Highlights

  • Alpnachstad Badi – Die Badeanstalt in Alpnachstad ist eine beschauliche Badi mit Kinderplantschbecken, Verpflegungsmöglichkeiten und Seezugang.

Anreise und Rückreise Alpnachstad

Adresse

Obwalden Tourismus
Bahnhofplatz 1
6060 Sarnen
Tel. +41 (0)41 666 50 40
info@obwalden-tourismus.ch
www.obwalden-tourismus.ch

Services

Übernachten

Bio Hof Eggmatt
Bio Hof Eggmatt
Alpnach Dorf
Landgasthof Schlüssel Alpnach
Landgasthof Schlüssel Alpnach
Alpnach Dorf
alle zeigen

Wandern in

Alpnachstad
Waldstätterweg
Waldstätterweg
Etappe 4, Luzern–Alpnachstad
alle zeigen
Waldstätterweg
Waldstätterweg
Etappe 5, Alpnachstad–Bürgenstock
alle zeigen
Wichelsee-Weg
Wichelsee-Weg
Route 583, Sarnen–Alpnach Dorf
alle zeigen

Velofahren in

Alpnachstad
Seen-Route
Seen-Route
Etappe 6, Sarnen–Zug
alle zeigen
Nord-Süd-Route
Nord-Süd-Route
Etappe 3, Luzern–Flüelen
alle zeigen
Alpenpanorama-Route
Alpenpanorama-Route
Etappe 4, Flüelen–Sörenberg
alle zeigen
Unterwalden-Route
Unterwalden-Route
Etappe 1, Giswil–Stans
alle zeigen
Wichelseerundfahrt
Wichelseerundfahrt
Route 703, Sarnen–Wichelsee–Alpnach–Sarnen
alle zeigen

Biken in

Alpnachstad
Panorama Bike
o-tour Bike West