false

Veloland

Fotogalerie

Wandern in

Portalban
Chemin des Trois-Lacs
Chemin des Trois-Lacs
Etappe 2, Estavayer-le-Lac–Portalban
alle zeigen
Chemin des Trois-Lacs
Chemin des Trois-Lacs
Etappe 3, Portalban–Murten
alle zeigen

Velofahren in

Portalban
Mittelland-Route
Mittelland-Route
Etappe 6, Ins–Yverdon
alle zeigen
Les collines de la Broye
Les collines de la Broye
Route 481, Payerne–Avenches–Estavayer-le-Lac–Payerne
alle zeigen
Delley-Portalban
Portalban

Portalban

Das schöne Fischer- und Bauerndorf Portalban am Südostufer des Lac de Neuchâtel besitzt einen flach abfallenden Sandstrand und ist als Bade-, Surf- und Segelparadies bekannt. Im Nachbarort Gletterens befindet sich ein nachgebautes Pfahlbaudorf.
Portalban liegt am Südostufer des Lac de Neuchâtel ungefähr gegenüber der Stadt Neuchâtel und ist seit 2005 Teil der fusionierten Freiburger Gemeinde Delley-Portalban. Der Lac de Neuchâtel besitzt am Südostufer einen breiten Schilfgürtel, der bei Portalban durch einen flachen Sandstrand abgelost wird. Hier befinden sich nebst zahlreichen Wochenendhäuschen ein schöner Badestrand, ein Campingplatz und ein Bootshafen. Beliebt ist der Strandabschnitt auch bei Surfern und Kitern.

Das Naturschutzgebiet der «Grande Cariçaie» - eines der schönsten Naturschutzgebiete Europas - erstreckt sich entlang des gesamten Südufers des Lac de Neuchâtel. Das Feuchtgebiet bietet 1000 Pflanzen- und 10'000 Tierarten Unterschlupf, was ungefähr einem Drittel des schweizerischen Florainventars und einem Viertel aller in der Schweiz bekannten Tierarten entsprechen dürfte. Mit den 2500 ha Flachwasserzonen, den 700 ha Sumpfgebiet und den 1100 ha Wald ist das Naturschutzgebiet der Grande Cariçaie das grösste Feuchtgebiet der Schweiz an einem See. Vor allem Vogelliebhaber kommen auf ihre Rechnung: Die Grande Cariçaie ist ein wichtiges Brutgebiete vieler Vögel und in den Wäldern und Mooren kann man aus speziellen Beobachtungshütten Vögel beobachten. Die zwei Naturzentren BirdLife in La Sauge und Pro Natura in Champ-Pittet bieten vertiefende Informationen.

In Portalban wie auch in Delley sind stattliche Bauernhäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert erhalten. Am nördlichen Dorfausgang von Delley steht ein Schloss aus dem frühen 18. Jahrhundert mit der Kapelle Saint-Antoine de Padoue im Schlosspark, die von 1710 stammt und Glasgemälde aus dem 18. Jahrhundert besitzt.

Westlich von Portalban befindet sich das Pfahlbaudorf von Gletterens. Dieses ist dem Leben der Menschen nachempfunden, die vor fast 6000 Jahren an den Ufern des Lac de Neuchâtel siedelten. Besucher können die mit Schilf gedeckten Häuser besichtigen oder in verschiedenen Workshops alte Handwerkstechniken miterleben. Wer länger in Gletterens verweilen möchte, kann in einem Tipi-Dorf übernachten.

Highlights

  • Seezugang bei Portalban - Der Hafenort am Lac de Neuchâtel besitzt einen flach abfallenden Sandstrand und ist als Bade-, Surf- und Segelparadies beliebt.
  • «Grande Cariçaie» - das grösste Sumpfgebiet der Schweiz und einmalige Vogelparadies erstreckt sich über 40 km entlang des ganzen Südufers des Lac de Neuchâtel.
  • Pfahlbauerdorf Gletterens - ist dem Leben der Menschen nachempfunden, die vor fast 6000 Jahren an den Ufern des Lac de Neuchâtel siedelten.
  • Lac de Neuchâtel - der grösste ganz in der Schweiz gelegene See, gut erschlossen mit Linienschiffen, auch Fahrräder werden transportiert.
Das schöne Fischer- und Bauerndorf Portalban am Südostufer des Lac de Neuchâtel besitzt einen flach abfallenden Sandstrand und ist als Bade-, Surf- und Segelparadies bekannt. Im Nachbarort Gletterens befindet sich ein nachgebautes Pfahlbaudorf.
Portalban liegt am Südostufer des Lac de Neuchâtel ungefähr gegenüber der Stadt Neuchâtel und ist seit 2005 Teil der fusionierten Freiburger Gemeinde Delley-Portalban. Der Lac de Neuchâtel besitzt am Südostufer einen breiten Schilfgürtel, der bei Portalban durch einen flachen Sandstrand abgelost wird. Hier befinden sich nebst zahlreichen Wochenendhäuschen ein schöner Badestrand, ein Campingplatz und ein Bootshafen. Beliebt ist der Strandabschnitt auch bei Surfern und Kitern.

Das Naturschutzgebiet der «Grande Cariçaie» - eines der schönsten Naturschutzgebiete Europas - erstreckt sich entlang des gesamten Südufers des Lac de Neuchâtel. Das Feuchtgebiet bietet 1000 Pflanzen- und 10'000 Tierarten Unterschlupf, was ungefähr einem Drittel des schweizerischen Florainventars und einem Viertel aller in der Schweiz bekannten Tierarten entsprechen dürfte. Mit den 2500 ha Flachwasserzonen, den 700 ha Sumpfgebiet und den 1100 ha Wald ist das Naturschutzgebiet der Grande Cariçaie das grösste Feuchtgebiet der Schweiz an einem See. Vor allem Vogelliebhaber kommen auf ihre Rechnung: Die Grande Cariçaie ist ein wichtiges Brutgebiete vieler Vögel und in den Wäldern und Mooren kann man aus speziellen Beobachtungshütten Vögel beobachten. Die zwei Naturzentren BirdLife in La Sauge und Pro Natura in Champ-Pittet bieten vertiefende Informationen.

In Portalban wie auch in Delley sind stattliche Bauernhäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert erhalten. Am nördlichen Dorfausgang von Delley steht ein Schloss aus dem frühen 18. Jahrhundert mit der Kapelle Saint-Antoine de Padoue im Schlosspark, die von 1710 stammt und Glasgemälde aus dem 18. Jahrhundert besitzt.

Westlich von Portalban befindet sich das Pfahlbaudorf von Gletterens. Dieses ist dem Leben der Menschen nachempfunden, die vor fast 6000 Jahren an den Ufern des Lac de Neuchâtel siedelten. Besucher können die mit Schilf gedeckten Häuser besichtigen oder in verschiedenen Workshops alte Handwerkstechniken miterleben. Wer länger in Gletterens verweilen möchte, kann in einem Tipi-Dorf übernachten.

Highlights

  • Seezugang bei Portalban - Der Hafenort am Lac de Neuchâtel besitzt einen flach abfallenden Sandstrand und ist als Bade-, Surf- und Segelparadies beliebt.
  • «Grande Cariçaie» - das grösste Sumpfgebiet der Schweiz und einmalige Vogelparadies erstreckt sich über 40 km entlang des ganzen Südufers des Lac de Neuchâtel.
  • Pfahlbauerdorf Gletterens - ist dem Leben der Menschen nachempfunden, die vor fast 6000 Jahren an den Ufern des Lac de Neuchâtel siedelten.
  • Lac de Neuchâtel - der grösste ganz in der Schweiz gelegene See, gut erschlossen mit Linienschiffen, auch Fahrräder werden transportiert.

Anreise und Rückreise Portalban

Adresse

Fribourg Region
Postfach 1560
Route de la Glâne 107
1701 Fribourg
Tel. +41 (0)26 407 70 20
information@fribourgregion.ch
www.fribourgregion.ch

Services

Wandern in

Portalban
Chemin des Trois-Lacs
Chemin des Trois-Lacs
Etappe 2, Estavayer-le-Lac–Portalban
alle zeigen
Chemin des Trois-Lacs
Chemin des Trois-Lacs
Etappe 3, Portalban–Murten
alle zeigen

Velofahren in

Portalban
Mittelland-Route
Mittelland-Route
Etappe 6, Ins–Yverdon
alle zeigen
Les collines de la Broye
Les collines de la Broye
Route 481, Payerne–Avenches–Estavayer-le-Lac–Payerne
alle zeigen