8 Aare Route
8 Aare Route
8 Aare Route
8 Aare Route
8 Aare Route
8 Aare Route

Veloland

etappe-0913

Aare-Route

Etappe 3, Spiez–Bern

Wegreportage
71 Fotos

VL_008_03_P1050043_R_F_M.jpg
etappe-0913

Aare-Route

Vom Oberland ins Mittelland. Vom Thunersee ins Aaretal. Vorbei an interessanten Auenlandschaften, offenen Feldern und fliegenden Flugzeugen - zu einer der schönsten Städte der Schweiz. Bern; Bundeshauptstadt unter Lauben und Unesco-Welterbe.
«Hat der Niesen einen Hut, wird das Wetter schön und gut. Hat der Niesen einen Kragen, darfst du es eben auch noch wagen. Hat er aber Mantel um und Degen, gibt es Sturmwind und Regen.» Bei Velowetter taucht die Aare-Route noch vor Thun ein in eine interessante Auenlandschaft: Das Naturschutzgebiet Augand bietet unterschiedliche Lebensräume und Strukturen und gilt als Auengebiet von nationaler Bedeutung. Auch bei Hochwasser hat die Kander genügend Spielraum. Flussuferläufer, Flussregenpfeiffer, Eisvogel sowie seltene Amphibien fühlen sich hier wohl. Sogar die gefährdete Seeforelle, die bis zu einem Meter lang wird, benutzt den Ort als Laichgebiet. Im Glütschbachtal lohnt sich eine Picknick-Pause. So wie der Bach an interessanten Felsformationen vorbei durch den Wald fliesst, wähnt man sich unweigerlich in einem Zauberwald.

Die Zähringerstadt Thun, Tor zum Berner Oberland, präsentiert sich zauberhaft: mit der Altstadt und dem Schloss aus dem 12. Jahrhundert, dem Platz mit stattlichem Rathaus, der Stadtkirche und der Oberen Hauptgasse mit den erhöhten Trottoirs. Quasi nach dem Motto: «Nicht einmal nichts tun ist schöner als Thun.» Das Nichtstun geniessen indes die Leute im Schwäbisbad, ein gemütliches historisches Aarebad. Danach folgt ein schöner Waldabschnitt an der Aare. Das Aaretal zwischen Thun und Bern gehört zu den wertvollsten Flusslandschaften der Schweiz. Die Aare konnte hier einen schönen Teil ihres ursprünglichen Charakters bewahren. Umgeben von Auenwäldern und still liegenden Altwasserarmen, fliesst sie zügig der Bundeshauptstadt entgegen.

Zügig radelt es sich auch durchs Aaretal. Der Weg ist flach und man fährt durch eine landwirtschaftliche Gegend, wo viel Gemüse angebaut wird. Nach der Aarebrücke bei Münsingen folgt ein wohltuender Waldabschnitt durch die Obere Belpau, ein Auengebiet von nationaler Bedeutung. Nationale Bedeutung hat auch der Flughafen in Belp. Vergleicht man ihn mit jenem von Zürich, geht’s hier aber fast schon saugemütlich zu und her. Wenig später wird die Gürbe überquert, welche am Gantrisch entspringt. Man gelangt zum Gaskessel, einem der ältesten Jugendkulturzentren Europas, zur legendären Dampfzentrale und zum Marzilibad. Und ahnt es bereits: Die Bundeshauptstadt Bern ist zum Greifen nahe. Kurzweilig und holprig fährt es sich über die Rathausbrücke und durch die wunderschönen Berner Altstadtgassen im Herzen der Stadt.
Vom Oberland ins Mittelland. Vom Thunersee ins Aaretal. Vorbei an interessanten Auenlandschaften, offenen Feldern und fliegenden Flugzeugen - zu einer der schönsten Städte der Schweiz. Bern; Bundeshauptstadt unter Lauben und Unesco-Welterbe.
«Hat der Niesen einen Hut, wird das Wetter schön und gut. Hat der Niesen einen Kragen, darfst du es eben auch noch wagen. Hat er aber Mantel um und Degen, gibt es Sturmwind und Regen.» Bei Velowetter taucht die Aare-Route noch vor Thun ein in eine interessante Auenlandschaft: Das Naturschutzgebiet Augand bietet unterschiedliche Lebensräume und Strukturen und gilt als Auengebiet von nationaler Bedeutung. Auch bei Hochwasser hat die Kander genügend Spielraum. Flussuferläufer, Flussregenpfeiffer, Eisvogel sowie seltene Amphibien fühlen sich hier wohl. Sogar die gefährdete Seeforelle, die bis zu einem Meter lang wird, benutzt den Ort als Laichgebiet. Im Glütschbachtal lohnt sich eine Picknick-Pause. So wie der Bach an interessanten Felsformationen vorbei durch den Wald fliesst, wähnt man sich unweigerlich in einem Zauberwald.

Die Zähringerstadt Thun, Tor zum Berner Oberland, präsentiert sich zauberhaft: mit der Altstadt und dem Schloss aus dem 12. Jahrhundert, dem Platz mit stattlichem Rathaus, der Stadtkirche und der Oberen Hauptgasse mit den erhöhten Trottoirs. Quasi nach dem Motto: «Nicht einmal nichts tun ist schöner als Thun.» Das Nichtstun geniessen indes die Leute im Schwäbisbad, ein gemütliches historisches Aarebad. Danach folgt ein schöner Waldabschnitt an der Aare. Das Aaretal zwischen Thun und Bern gehört zu den wertvollsten Flusslandschaften der Schweiz. Die Aare konnte hier einen schönen Teil ihres ursprünglichen Charakters bewahren. Umgeben von Auenwäldern und still liegenden Altwasserarmen, fliesst sie zügig der Bundeshauptstadt entgegen.

Zügig radelt es sich auch durchs Aaretal. Der Weg ist flach und man fährt durch eine landwirtschaftliche Gegend, wo viel Gemüse angebaut wird. Nach der Aarebrücke bei Münsingen folgt ein wohltuender Waldabschnitt durch die Obere Belpau, ein Auengebiet von nationaler Bedeutung. Nationale Bedeutung hat auch der Flughafen in Belp. Vergleicht man ihn mit jenem von Zürich, geht’s hier aber fast schon saugemütlich zu und her. Wenig später wird die Gürbe überquert, welche am Gantrisch entspringt. Man gelangt zum Gaskessel, einem der ältesten Jugendkulturzentren Europas, zur legendären Dampfzentrale und zum Marzilibad. Und ahnt es bereits: Die Bundeshauptstadt Bern ist zum Greifen nahe. Kurzweilig und holprig fährt es sich über die Rathausbrücke und durch die wunderschönen Berner Altstadtgassen im Herzen der Stadt.
50 km
Asphalt: 40 km
Naturbelag: 10 km
260 m | 340 m
leicht

Anreise | Rückreise

Unterwegs …

Ausflug Thunersee
40
Ausflug Thunersee
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Interlaken West (See)–Thun (See)
oder
Thun (See)–Interlaken West (See)
Grund: gefährliche Strecke, Kantonsstrasse Interlaken–Leissigen.
Velotransport: Platzzahl beschränkt.
Fahrplan SBB

Anreise | Rückreise

Services

Übernachten

BnB Studweid
BnB Studweid
Spiez
ABZ Spiez – Hotel Seaside
ABZ Spiez – Hotel Seaside
Spiez
B&B Tschirren
B&B Tschirren
Spiez
Hotel-Motel Löwen
Hotel-Motel Löwen
Wimmis
Congress Hotel Seepark
Congress Hotel Seepark
Thun
TCS Camping Thunersee + SwissTubes
TCS Camping Thunersee + SwissTubes
Gwatt
Hotel-Restaurant Rössli
Hotel-Restaurant Rössli
Heimberg
Quellenhof
Quellenhof
Uetendorf
BnB Eichholz Bern
BnB Eichholz Bern
Wabern
B&B Wabern
B&B Wabern
Wabern
Oberulmiz
Oberulmiz
Gasel
Bern Backpackers Hotel Glocke
Bern Backpackers Hotel Glocke
Bern
Hostel 77
Hostel 77
Bern
Hotel-Pension Marthahaus
Hotel-Pension Marthahaus
Bern
Jugendherberge Bern
Jugendherberge Bern
Bern
SustenBern
SustenBern
Bern
alle zeigen

Buchbare Angebote

8 Aare-Route: Meiringen - Bad Zurzach
8 Aare-Route: Meiringen - Bad Zurzach
alle zeigen

Orte

Spiez
Spiez
Aeschi b. Spiez
Aeschi b. Spiez
Wimmis
Wimmis
Thun
Thun
Münsingen
Münsingen
Gümligen
Gümligen
Bern
Bern
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

«Port» Wimmis – drei Brückengenerationen
«Port» Wimmis – drei Brückengenerationen
Rabenfluh Trail
Rabenfluh Trail
Schloss Thun
Schloss Thun
Amsoldinger- und Uebeschisee
Amsoldinger- und Uebeschisee
Gurten - Berns Hausberg
Gurten - Berns Hausberg
GurtenTrail
GurtenTrail
Berner Münster
Berner Münster
Bundeshaus
Bundeshaus
BärenPark
BärenPark
Bern – ein Bijou in der Aareschlaufe
Bern – ein Bijou in der Aareschlaufe
Bernisches Historisches Museum
Bernisches Historisches Museum
Pumptrack Weissenstein Park
Pumptrack Weissenstein Park
Rosengarten
Rosengarten
UNESCO Weltkulturerbe - Bern
UNESCO Weltkulturerbe - Bern
Zytglogge (Zeitglocken Turm) Bern
Zytglogge (Zeitglocken Turm) Bern
Zentrum Paul Klee
Zentrum Paul Klee
alle zeigen

Schwimmen

Flussbad Schwäbis Thun
Flussbad Schwäbis Thun
Strandbad Thun
Strandbad Thun
alle zeigen