979 Kleiner Dreiland-Radweg
979 Kleiner Dreiland-Radweg

Veloland

Kleiner Dreiland-Radweg

Kleiner Dreiland-Radweg

Basel–Weil am Rhein-Haltingen-Village-Neuf-Huningue–Basel

Wegreportage
6 Fotos

WL_979_Kleiner_Dreiland_Radweg_velo_eteAE3A1572_M.jpg
Kleiner Dreiland-Radweg

Kleiner Dreiland-Radweg

Diese Genusstour befindet sich am südlichen Rheinknie und verbindet die Schweiz, Deutschland und Frankreich. Zwischen Flüssen, Naturschutzgebieten und bemerkenswertem architektonischem Erbe wird die Vielfalt des Dreilandes erkundet.
Basel besitzt eine einzigartige Architektur. Sie reicht vom gotischen Stil des Basler Münsters und Rathauses bis zu den vielen zeitgenössischen Bauten (ehemalige Warteck-Brauerei, Roche Turm usw.). Mit ihren zahlreichen Museen gilt die Stadt auch als Kulturzentrum. Und nicht zuletzt lebt es sich hier einfach gut: Was gibt es Schöneres, als in einem der Parks zu verweilen, dem Rhein entlang zu pedalen und so die spezielle Basler Atmosphäre zu geniessen?

Dem Rhein-Südufer folgend erreicht diese Route zunächst den tiefsten Punkt von Baselland, das Birschöpfli. Von der Kraftwerk-Insel in Birsfelden aus können die beiden Roche-Türme bestaunt werden, welche die Skyline von Basel prägen. Zahlreiche weitere Wasserkraftanlagen befinden sich am Rhein und an anderen Flussläufen, darunter die Staudämme und Wasserkraftwerke in Märkt und in Kembs, etwas weiter entfernt. Diese beeindruckenden Bauwerke auf der Rheininsel schaffen eine Verbindung zwischen Deutschland und Frankreich.

Auf dem Weg dorthin wird ein erstes Naturschutzgebiet durchquert: das Krebsbachtal. Die 23 Hektar grosse Grünfläche bildet einen wichtigen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Nicht ohne Grund ist die Rheininsel ein günstiges Gebiet für Flora und Fauna: Sie ist Teil der Petite Camargue Alsacienne, dem ersten Naturschutzgebiet im Elsass. Sie beherbergt auf mehr als 900 Hektaren über 40 Libellen-, 170 Vogel- und 70 Blumenarten. Die Veloroute verläuft entlang eines grossen Teils des Naturschutzgebietes und folgt dem Huningue-Kanal, bevor sie im Parc des Eaux-Vives von Huningue ankommt. Von dort gelangt man schliesslich dem Rheinufer entlang zurück nach Basel.
Diese Genusstour befindet sich am südlichen Rheinknie und verbindet die Schweiz, Deutschland und Frankreich. Zwischen Flüssen, Naturschutzgebieten und bemerkenswertem architektonischem Erbe wird die Vielfalt des Dreilandes erkundet.
Basel besitzt eine einzigartige Architektur. Sie reicht vom gotischen Stil des Basler Münsters und Rathauses bis zu den vielen zeitgenössischen Bauten (ehemalige Warteck-Brauerei, Roche Turm usw.). Mit ihren zahlreichen Museen gilt die Stadt auch als Kulturzentrum. Und nicht zuletzt lebt es sich hier einfach gut: Was gibt es Schöneres, als in einem der Parks zu verweilen, dem Rhein entlang zu pedalen und so die spezielle Basler Atmosphäre zu geniessen?

Dem Rhein-Südufer folgend erreicht diese Route zunächst den tiefsten Punkt von Baselland, das Birschöpfli. Von der Kraftwerk-Insel in Birsfelden aus können die beiden Roche-Türme bestaunt werden, welche die Skyline von Basel prägen. Zahlreiche weitere Wasserkraftanlagen befinden sich am Rhein und an anderen Flussläufen, darunter die Staudämme und Wasserkraftwerke in Märkt und in Kembs, etwas weiter entfernt. Diese beeindruckenden Bauwerke auf der Rheininsel schaffen eine Verbindung zwischen Deutschland und Frankreich.

Auf dem Weg dorthin wird ein erstes Naturschutzgebiet durchquert: das Krebsbachtal. Die 23 Hektar grosse Grünfläche bildet einen wichtigen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Nicht ohne Grund ist die Rheininsel ein günstiges Gebiet für Flora und Fauna: Sie ist Teil der Petite Camargue Alsacienne, dem ersten Naturschutzgebiet im Elsass. Sie beherbergt auf mehr als 900 Hektaren über 40 Libellen-, 170 Vogel- und 70 Blumenarten. Die Veloroute verläuft entlang eines grossen Teils des Naturschutzgebietes und folgt dem Huningue-Kanal, bevor sie im Parc des Eaux-Vives von Huningue ankommt. Von dort gelangt man schliesslich dem Rheinufer entlang zurück nach Basel.
40 km | 1 Etappe
Asphalt: 40 km
Naturbelag: 0 km
220 m | 220 m
leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Basel SBB
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise Basel SBB
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Eurodistrict Trinational de Bâle
Maison TriRhena
Pont du Palmrain
68128 Village-Neuf (Frankreich)
Tel. +33 (03) 89 67 06 75
projets-projekte@eurodistrictbasel.eu
www.eurodistrictbasel.eu

Services

Übernachten

Cydonia Bett & Brot
Cydonia Bett & Brot
Basel
Jugendherberge Basel
Jugendherberge Basel
Basel
DASBREITEHOTEL
DASBREITEHOTEL
Basel
Hotel Balade Basel
Hotel Balade Basel
Basel
Hotel Bildungszentrum 21 AG
Hotel Bildungszentrum 21 AG
Basel
Hotel Stücki
Hotel Stücki
Basel
alle zeigen

Orte

Basel
Basel
Riehen
Riehen
Efringen-Kirchen (D)
Efringen-Kirchen (D)
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Horburg Dirt- & Pumptrack
Horburg Dirt- & Pumptrack
Basler Zoo
Basler Zoo
Basler Altstadt
Basler Altstadt
Basler Münster
Basler Münster
Rathaus und Marktplatz
Rathaus und Marktplatz
Messeturm
Messeturm
Kunstmuseum Basel
Kunstmuseum Basel
Mittlere Brücke und Schifflände
Mittlere Brücke und Schifflände
Pfalz
Pfalz
Pumptrack Basel
Pumptrack Basel
Rheinhafen / Dreiländereck
Rheinhafen / Dreiländereck
Spalentor
Spalentor
Tinguely-Brunnen
Tinguely-Brunnen
Museum Tinguely
Museum Tinguely
Pumptrack Muttenz
Pumptrack Muttenz
Fondation Beyeler
Fondation Beyeler
alle zeigen

Schwimmen

Naturbad Riehen
Naturbad Riehen
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung