888 Grünes Band Bern
888 Grünes Band Bern

Veloland

Grünes Band Bern

Grünes Band Bern

Belp, Flughafen–Belp, Flughafen

Fotogalerie

VL_888_002_M.jpg
VL_888_003_M.jpg
VL_888_097_M.jpg
VL_888_101_M.jpg
VL_888_belpmoos_morgenstimmung.JPG
VL_888_bei_Chaes_u_Brot.JPG
VL_888_bottigenmoos_1.JPG
VL_888_herzwil.JPG
VL_888_koenzital_1.JPG
VL_888_schloss_koeniz.JPG
Grünes Band Bern

Grünes Band Bern

Die Route «Grünes Band Bern» lädt dazu ein, die Hauptstadt der Schweiz aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Sie führt im Süden von Bern durch erholsame Kulturlandschaften zum Wohlensee. Weiter Richtung Norden werden weitläufige Landschaften mit Blick auf die Berner Alpen und die Aare durchquert.
Der Start erfolgt beim Flughafen Bern-Belp (Bern Airport). Angrenzend an das nationale Auengebiet Belper Giessen führt hier die Route durch das schweizweit bekannte Belpmoos und weiter nach Kehrsatz. Sanft ansteigend öffnet sich der freie Blick über das Aare- und Gürbetal mit Sicht bis auf das Panorama der Berner Alpen. Nach dem Aufstieg führt die Strecke südlich vom Gurten durch das malerische Köniztal und zum Schloss Köniz. Nächstes Ziel: der national bedeutende Weiler Herzwil mit seinen typischen Berner Bauernhäusern. Urbaner wird es kurz drauf, wieder unten in Niederwangen.

Im weiteren Verlauf führt die Route über die weite Ebene des Bottigenmooses zum Ort «Chäs u Brot» bei Oberbottigen. Hier sollen sich die Berner Truppen im Jahr 1339 während ihres Marsches nach Laupen verpflegt haben. Im Anschluss führt die Route nach Riedbach und Frauenkappelen hinunter an den Wohlensee. Dabei geht es durch Kulturlandschaften, Weiler, Dörfer und schliesslich über die Wohleibrücke nach Hinterkappelen. Nach einem Aufstieg nach Wohlen geht es weiter dem Fuss des Frienisbergs entlang. Gut versteckt in den sanft kupierten Landschaften rund um Wohlen und Kirchlindach: die beiden Hochmoore Lörmoos und Büsselimoos, die unter Naturschutz stehen.

Gut fünf Kilometer nördlich von Bern durchquert die Route Zollikofen. Südöstlich, bei der Raststätte Grauholz, wird die Autobahn auf einer Brücke überquert. Schnell ist man jedoch wieder im Grünen. Es folgt der Anstieg zum Weiler Habstetten, um anschliessend in leichtem Gefälle das Worblental bei Deisswil zu erreichen. Danach führt der Weg durch das Gümligental nach Gümligen. Via Allmendigen pedalt man hinunter an die Aare. Der letzte Abschnitt führt entlang der Aare und Giesse durch die Auenlandschaft zum Ziel beim Flughafen Bern-Belp.
Die Route «Grünes Band Bern» lädt dazu ein, die Hauptstadt der Schweiz aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Sie führt im Süden von Bern durch erholsame Kulturlandschaften zum Wohlensee. Weiter Richtung Norden werden weitläufige Landschaften mit Blick auf die Berner Alpen und die Aare durchquert.
Der Start erfolgt beim Flughafen Bern-Belp (Bern Airport). Angrenzend an das nationale Auengebiet Belper Giessen führt hier die Route durch das schweizweit bekannte Belpmoos und weiter nach Kehrsatz. Sanft ansteigend öffnet sich der freie Blick über das Aare- und Gürbetal mit Sicht bis auf das Panorama der Berner Alpen. Nach dem Aufstieg führt die Strecke südlich vom Gurten durch das malerische Köniztal und zum Schloss Köniz. Nächstes Ziel: der national bedeutende Weiler Herzwil mit seinen typischen Berner Bauernhäusern. Urbaner wird es kurz drauf, wieder unten in Niederwangen.

Im weiteren Verlauf führt die Route über die weite Ebene des Bottigenmooses zum Ort «Chäs u Brot» bei Oberbottigen. Hier sollen sich die Berner Truppen im Jahr 1339 während ihres Marsches nach Laupen verpflegt haben. Im Anschluss führt die Route nach Riedbach und Frauenkappelen hinunter an den Wohlensee. Dabei geht es durch Kulturlandschaften, Weiler, Dörfer und schliesslich über die Wohleibrücke nach Hinterkappelen. Nach einem Aufstieg nach Wohlen geht es weiter dem Fuss des Frienisbergs entlang. Gut versteckt in den sanft kupierten Landschaften rund um Wohlen und Kirchlindach: die beiden Hochmoore Lörmoos und Büsselimoos, die unter Naturschutz stehen.

Gut fünf Kilometer nördlich von Bern durchquert die Route Zollikofen. Südöstlich, bei der Raststätte Grauholz, wird die Autobahn auf einer Brücke überquert. Schnell ist man jedoch wieder im Grünen. Es folgt der Anstieg zum Weiler Habstetten, um anschliessend in leichtem Gefälle das Worblental bei Deisswil zu erreichen. Danach führt der Weg durch das Gümligental nach Gümligen. Via Allmendigen pedalt man hinunter an die Aare. Der letzte Abschnitt führt entlang der Aare und Giesse durch die Auenlandschaft zum Ziel beim Flughafen Bern-Belp.
59 km | 1 Etappe
Asphalt: 51 km
Naturbelag: 8 km
950 m | 950 m
schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Bern Flughafen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Unterwegs …

Geänderte Streckenführung, Rubigen
Bitte beachten Sie die geänderte Streckenführung bei Rubigen und folgen Sie der Signalisation vor Ort.

Kontakt

Tiefbauamt des Kantons Bern
Dienstleistungszentrum Bereich Planung + Verkehr
Reiterstrasse 11
3011 Bern
Tel. +41 (0)31 633 35 11
info.tba@bve.be.ch
www.bve.be.ch

Services

Übernachten

Hostel 77
Hostel 77
Bern
Hotel Restaurant Bären
Hotel Restaurant Bären
Oberbottigen
Hotel-Pension Marthahaus
Hotel-Pension Marthahaus
Bern
Jugendherberge Bern
Jugendherberge Bern
Bern
SustenBern
SustenBern
Bern
TCS Camping Bern - Eymatt
TCS Camping Bern - Eymatt
Hinterkappelen
B&B Wabern
B&B Wabern
Wabern
Oberulmiz
Oberulmiz
Gasel
B&B Maja’s Lodge
B&B Maja’s Lodge
Wohlen b. Bern
Seehof
Seehof
Schönbühl-Urtenen
alle zeigen

Orte

Gümligen
Gümligen
Bern
Bern
Worb
Worb
Münsingen
Münsingen
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

BärenPark
BärenPark
Bern – ein Bijou in der Aareschlaufe
Bern – ein Bijou in der Aareschlaufe
Bernisches Historisches Museum
Bernisches Historisches Museum
Bundeshaus
Bundeshaus
Berner Münster
Berner Münster
Pumptrack Weissenstein Park
Pumptrack Weissenstein Park
Rosengarten
Rosengarten
Zytglogge (Zeitglocken Turm) Bern
Zytglogge (Zeitglocken Turm) Bern
Zentrum Paul Klee
Zentrum Paul Klee
Gurten - Berns Hausberg
Gurten - Berns Hausberg
GurtenTrail
GurtenTrail
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung