86 Rheinfall–Zürcher Oberland
86 Rheinfall–Zürcher Oberland

Veloland

Rheinfall–Zürcher Oberland

Rheinfall–Zürcher Oberland

Schaffhausen–Wattwil (Ricken)

Wegreportage
26 Fotos

VL_086_01_DSC01201_R_F_M.jpg
Rheinfall–Zürcher Oberland

Rheinfall–Zürcher Oberland

Vom tosenden Rheinfall zu den Riegelhäusern von Andelfingen. Vom quirligen Winterthur durch enge Tälchen und durch Hügelland zum flachen Pfäffikersee, durch eine spezielle Glaziallandschaft, dann über panoramareiche Aufstiege zum historischen Rikenpass.
Der grösste Wasserfall Europas, der Rheinfall, ist ein stiebendes Naturschauspiel. Auf Spektakel und Touristenrummel folgen Weite, kleine Rebberge an Südhängen und die Thur mit den blumenbekränzten Riegelhäusern von Andelfingen. Der Autobahnbau machte es möglich: aus einer Schnellstrasse wurde ein langer, idyllischer Radweg durch Wald und Flur. Die S-Bahn begleitet die Route.

Nach der Einfahrt durch ein intaktes dörfliches Quartier, spielt Winterthur - Zürichs Nebenbuhlerin - seinen Charme als kreative Velostadt aus. Eingegraben windet sich die Töss. Über die Weisslinger Anhöhe geht’s ins flache Tal nach Pfäffikon. Ein Kleinod am Rand des industrialisierten Zürcher Hinterlandes ist der Pfäffikersee: überraschend unverbaute, weite Riedwiesen und Flachmoore mit Fieberklee und Wollgras prägen neben der stillen Wasserfläche das Landschaftsbild, und bietet ein perfektes Habitat für eine reiche Vogelwelt.

Südlich der aufstrebenden Stadt Wetzikon formen eigenartige grüne Hügel die Landschaft, diese lang gezogenen Drumlins wurden vom eiszeitlichen Linth-Rhein-Gletscher geformt. Nach Rüti beginnen die Hügel zu wachsen, die Tobel werden tiefer, die Wälder dunkler, die Steigungen happiger und die Panoramen grandioser. In Goldingen buddelte man Gold. Pilger wanderten jahrhundertelang über den Rickenpass, der erst um 1800 eine richtige Strasse bekam.
Vom tosenden Rheinfall zu den Riegelhäusern von Andelfingen. Vom quirligen Winterthur durch enge Tälchen und durch Hügelland zum flachen Pfäffikersee, durch eine spezielle Glaziallandschaft, dann über panoramareiche Aufstiege zum historischen Rikenpass.
Der grösste Wasserfall Europas, der Rheinfall, ist ein stiebendes Naturschauspiel. Auf Spektakel und Touristenrummel folgen Weite, kleine Rebberge an Südhängen und die Thur mit den blumenbekränzten Riegelhäusern von Andelfingen. Der Autobahnbau machte es möglich: aus einer Schnellstrasse wurde ein langer, idyllischer Radweg durch Wald und Flur. Die S-Bahn begleitet die Route.

Nach der Einfahrt durch ein intaktes dörfliches Quartier, spielt Winterthur - Zürichs Nebenbuhlerin - seinen Charme als kreative Velostadt aus. Eingegraben windet sich die Töss. Über die Weisslinger Anhöhe geht’s ins flache Tal nach Pfäffikon. Ein Kleinod am Rand des industrialisierten Zürcher Hinterlandes ist der Pfäffikersee: überraschend unverbaute, weite Riedwiesen und Flachmoore mit Fieberklee und Wollgras prägen neben der stillen Wasserfläche das Landschaftsbild, und bietet ein perfektes Habitat für eine reiche Vogelwelt.

Südlich der aufstrebenden Stadt Wetzikon formen eigenartige grüne Hügel die Landschaft, diese lang gezogenen Drumlins wurden vom eiszeitlichen Linth-Rhein-Gletscher geformt. Nach Rüti beginnen die Hügel zu wachsen, die Tobel werden tiefer, die Wälder dunkler, die Steigungen happiger und die Panoramen grandioser. In Goldingen buddelte man Gold. Pilger wanderten jahrhundertelang über den Rickenpass, der erst um 1800 eine richtige Strasse bekam.
97 km | 2 Etappen
Asphalt: 94 km
Naturbelag: 3 km
1550 m | 1150 m
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Schaffhausen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise Ricken SG, Post
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Services

Übernachten

Jugendherberge Schaffhausen
Jugendherberge Schaffhausen
Schaffhausen
Best Western Plus Hotel Bahnhof
Best Western Plus Hotel Bahnhof
Schaffhausen
Gasthaus Löwen
Gasthaus Löwen
Schaffhausen
arcona Living Schaffhausen
arcona Living Schaffhausen
Schaffhausen
happy people B+B
happy people B+B
Uhwiesen
Hotel-Restaurant Baumgarten
Hotel-Restaurant Baumgarten
Benken ZH
BnB zum Hofmeister
BnB zum Hofmeister
Rudolfingen
B&B Schwalm
B&B Schwalm
Flaach
Wegmann’s BnB
Wegmann’s BnB
Andelfingen
Camping am Schützenweiher
Camping am Schützenweiher
Winterthur
Depot195
Depot195
Winterthur
Breitacherhof
Breitacherhof
Hinwil
B+B Stigweid
B+B Stigweid
Wald ZH
Bed and Breakfast Diemberg
Bed and Breakfast Diemberg
Diemberg
Hotel Restaurant Metzgerei Frohe Aussicht
Hotel Restaurant Metzgerei Frohe Aussicht
Uznach
alle zeigen

Orte

Schaffhausen
Schaffhausen
Rheinau
Rheinau
Andelfingen
Andelfingen
Winterthur
Winterthur
Pfäffikon ZH
Pfäffikon ZH
Wetzikon
Wetzikon
Chrüzegg
Chrüzegg
Uznach
Uznach
Ricken
Ricken
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Festungsanlage Munot
Festungsanlage Munot
Museum zu Allerheiligen
Museum zu Allerheiligen
Altstadt Schaffhausen
Altstadt Schaffhausen
Rheinfall
Rheinfall
Kloster Rheinau
Kloster Rheinau
Rheinau-Brücke: vom Klettgau ins Thurgau
Rheinau-Brücke: vom Klettgau ins Thurgau
Zentrum für Fotografie
Zentrum für Fotografie
Altstadt Winterthur
Altstadt Winterthur
Pumptrack Reitplatz Winterthur
Pumptrack Reitplatz Winterthur
Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz»
Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz»
Technorama - The Swiss Science Center
Technorama - The Swiss Science Center
Schloss Kyburg
Schloss Kyburg
Ritterhaus Bubikon
Ritterhaus Bubikon
alle zeigen

Schwimmen

KSS Freizeitpark Schaffhausen
KSS Freizeitpark Schaffhausen
Schwimmbad Weiher Seuzach
Schwimmbad Weiher Seuzach
Badi Oberi Winterthur
Badi Oberi Winterthur
Schwimmbad Engelburg Rikon
Schwimmbad Engelburg Rikon
Badi am See Baumen Pfäffikon
Badi am See Baumen Pfäffikon
Badi Hinwil
Badi Hinwil
Badi Egelsee Bubikon
Badi Egelsee Bubikon
Schwimmbad Rüti
Schwimmbad Rüti
Freibad Sunnetal Wald
Freibad Sunnetal Wald
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung