63 Gros de Vaud–La Côte
63 Gros de Vaud–La Côte
63 Gros de Vaud–La Côte
63 Gros de Vaud–La Côte

Veloland

Gros de Vaud–La Côte

Gros de Vaud–La Côte

Payerne–Rolle

Wegreportage
21 Fotos

VL_063_01_Payerne_SW_Broye_389_R_F_M.jpg
Gros de Vaud–La Côte

Gros de Vaud–La Côte

Von Payerne folgen wir der trägen Broye, radeln durch weite Hügel, durch die Kornkammer der Westschweiz. Westlich der Venoge teilen die sorgfältig gepflegten Rebberge die Landschaft in harmonische Muster, in der La Côte gedeiht ein frischer Weisswein.
Der Kontrast von gelben und grauen Steinquadern, das Spiel zwischen Licht und Schatten erzeugt in der ehemaligen Abteikirche von Payerne ein eindrücklich stilles Raumerlebnis. Kurz taucht das träge Flüsschen Broye auf, nachher ist es im Waldstreifen nur noch zu erahnen, die Route steigt kräftig an.

Weithin dehnen sich Wiesen und Äcker über die breiten Hügelwellen, der ruhige Gros de Vaud ist eine Getreidebauregion, lange Ackerstreifen folgen harmonisch den Geländebewegungen, geschützte Mulden bergen Dörfer und Weiler. Hier ist welscher Charme mit bernischer Behäbigkeit gepaart. Die massiven Bauernhäuser aus Stein zeigen stolz ihre grossen Torbogen und auf dem «Le Chemin des Blés» wird alles ums Korn erzählt. Landschaftskerben mit den tief eingegrabenen Flüsschen La Mentue, La Venoge und L'Aubonne lassen Velofahrer schwitzen. Entschädigt werden sie von den Schlössern von Vuillerens mit seinen farbenfrohen Irisgärten und Vufflens. Letzteres mit einem 60 Meter hohen Backstein-Bergfried und vier minarettartigen Ecktürmen.

Durch den milden Einfluss des nahen Lac Léman tauchen in der weiten Landschaft schon die ersten Weinberge auf, doch führt die Route erst durch die steilen Gassen des Städtchens Aubonne, wo die offenen Arkaden der mächtigen Kornhalle Kühlung versprechen. Ein heiterer Landstrich ist La Côte. Auf der sonnendurchtränkten, steilen Reblandschaft wächst ein fruchtig spritziger Chasselat-Weisswein.
Von Payerne folgen wir der trägen Broye, radeln durch weite Hügel, durch die Kornkammer der Westschweiz. Westlich der Venoge teilen die sorgfältig gepflegten Rebberge die Landschaft in harmonische Muster, in der La Côte gedeiht ein frischer Weisswein.
Der Kontrast von gelben und grauen Steinquadern, das Spiel zwischen Licht und Schatten erzeugt in der ehemaligen Abteikirche von Payerne ein eindrücklich stilles Raumerlebnis. Kurz taucht das träge Flüsschen Broye auf, nachher ist es im Waldstreifen nur noch zu erahnen, die Route steigt kräftig an.

Weithin dehnen sich Wiesen und Äcker über die breiten Hügelwellen, der ruhige Gros de Vaud ist eine Getreidebauregion, lange Ackerstreifen folgen harmonisch den Geländebewegungen, geschützte Mulden bergen Dörfer und Weiler. Hier ist welscher Charme mit bernischer Behäbigkeit gepaart. Die massiven Bauernhäuser aus Stein zeigen stolz ihre grossen Torbogen und auf dem «Le Chemin des Blés» wird alles ums Korn erzählt. Landschaftskerben mit den tief eingegrabenen Flüsschen La Mentue, La Venoge und L'Aubonne lassen Velofahrer schwitzen. Entschädigt werden sie von den Schlössern von Vuillerens mit seinen farbenfrohen Irisgärten und Vufflens. Letzteres mit einem 60 Meter hohen Backstein-Bergfried und vier minarettartigen Ecktürmen.

Durch den milden Einfluss des nahen Lac Léman tauchen in der weiten Landschaft schon die ersten Weinberge auf, doch führt die Route erst durch die steilen Gassen des Städtchens Aubonne, wo die offenen Arkaden der mächtigen Kornhalle Kühlung versprechen. Ein heiterer Landstrich ist La Côte. Auf der sonnendurchtränkten, steilen Reblandschaft wächst ein fruchtig spritziger Chasselat-Weisswein.
86 km | 2 Etappen
Asphalt: 86 km
Naturbelag: 0 km
1250 m | 1350 m
mittel

Anreise | Rückreise

Services

Übernachten

Le Bochet
Le Bochet
Granges-près-Marnand
Ferme La Lizerne / Gîte de la Venoge
Ferme La Lizerne / Gîte de la Venoge
Dizy
Hôtel Le Funi
Hôtel Le Funi
Cossonay-Ville
Au grand Record
Au grand Record
Clarmont
Maison d’Igor
Maison d’Igor
Morges
Hôtel de Savoie
Hôtel de Savoie
Morges
Hôtel de la Nouvelle Couronne
Hôtel de la Nouvelle Couronne
Morges
Hostellerie le Petit Manoir
Hostellerie le Petit Manoir
Morges
Romantik Hôtel Mont-Blanc au Lac
Romantik Hôtel Mont-Blanc au Lac
Morges
TCS Camping Morges
TCS Camping Morges
Morges
Hôtel La Longeraie
Hôtel La Longeraie
Morges
Aux 4 Saisons
Aux 4 Saisons
St-Prex
Chalet au Bord du Lac
Chalet au Bord du Lac
St-Prex
Chambres d’hôtes Grognuz
Chambres d’hôtes Grognuz
Aubonne
Château Rochefort
Château Rochefort
Allaman
alle zeigen

Orte

Payerne
Payerne
Moudon
Moudon
Echallens
Echallens
Cossonay
Cossonay
Morges
Morges
Aubonne
Aubonne
Rolle
Rolle
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Abteikirche von Payerne
Abteikirche von Payerne
Heimatmuseum Vieux-Moudon
Heimatmuseum Vieux-Moudon
Rampe de Syens (Vucherens–Syens)
Rampe de Syens (Vucherens–Syens)
Musée Suisse du Blé et du Pain
Musée Suisse du Blé et du Pain
Jardins du Château de Vullierens
Jardins du Château de Vullierens
Das Arboretum im Tal der Aubonne
Das Arboretum im Tal der Aubonne
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung