488 Route du vignoble de La Cote
488 Route du vignoble de La Cote

Veloland

Route du vignoble de La Côte

Route du vignoble de La Côte

Morges–Aubonne–Mont-sur-Rolle–Duilier–Nyon

Wegreportage
84 Fotos

VL_488_136_vor_Luins_F_M.jpg
Route du vignoble de La Côte

Route du vignoble de La Côte

La Côte, das grösste Waadtländer Weinbaugebiet, lässt sich wunderbar per Velo erkunden. Umgeben von Reben und mit Sicht auf Genfersee, Alpen und Mont Blanc wird die Tour zum einmaligen Erlebnis. Unterwegs öffnen Winzer und Bauern, aber auch Handwerker und Künstler ihre Tore, um das hiesige Kulturerbe zu präsentieren.
Entlang der Westseite des Genfersees erstreckt sich die Weinbauregion La Côte, mit über 1900 Hektaren die grösste im Waadtland. Hier liegt die Heimat des Chasselas. Entlang der Strecke mit Blick auf Genfersee, Mont Blanc und die Alpen kann bei den Winzern mehr über die edlen Tropfen der Region erfahren werden. Morges mit seinem mittelalterlichen Ortsbild, dem alten Hafen und der belebten Fussgängerzone ist der ideale Ausgangspunkt für diese Tour. Sehenswert ist auch das Schloss Morges, welches heute mehrere Museen beherbergt.

Ebenfalls von einem imposanten Schloss dominiert wird Vufflens-le-Château. 1420 erbaut und inmitten der Reben gelegen, gilt es als eines der bedeutendsten Schlossbauten der Westschweiz. Da es in Privatbesitz ist, kann nur der Hof besichtigt werden. Von Denens bis Féchy werden mehrere Weindörfer durchquert, am grössten ist Aubonne. Das Städtchen mit seinen Patrizierhäusern erstreckt sich auf einem Geländevorsprung über dem gleichnamigen Fluss. Erhöht am Nordrand: das Schloss Aubonne aus dem 11. Jahrhundert mit barockem Palas, Rundturm, Arkadenhof und Gerichtssaal. Wer sich eher für die Geschichte der Arbeit im Weinberg interessiert, besucht das Winzermuseum in Mont-sur-Rolle.

Die nächsten Weinbaudörfer sind Tartegnin, Gilly und danach Bursins, wo eine Cluny-Stätte entdeckt werden kann, die Teil der grossen europäischen Kulturroute ist. Luins ist bekannt für die Malakoffs, eine frittierte, regionale Käsespezialität. Nachdem die Velofahrer die Weindörfer Coinsins und Duillier hinter sich gelassen haben, erreichen sie die letzte Station: Nyon mit seinen Laubengängen und der Schlossanlage. Die schmucke Kleinstadt liegt am Ufer des Genfersees, umgeben von Weinbergen – und ist mit ihren vielen kulturellen Veranstaltungen und Museen der perfekte Abschluss dieser Velotour.
La Côte, das grösste Waadtländer Weinbaugebiet, lässt sich wunderbar per Velo erkunden. Umgeben von Reben und mit Sicht auf Genfersee, Alpen und Mont Blanc wird die Tour zum einmaligen Erlebnis. Unterwegs öffnen Winzer und Bauern, aber auch Handwerker und Künstler ihre Tore, um das hiesige Kulturerbe zu präsentieren.
Entlang der Westseite des Genfersees erstreckt sich die Weinbauregion La Côte, mit über 1900 Hektaren die grösste im Waadtland. Hier liegt die Heimat des Chasselas. Entlang der Strecke mit Blick auf Genfersee, Mont Blanc und die Alpen kann bei den Winzern mehr über die edlen Tropfen der Region erfahren werden. Morges mit seinem mittelalterlichen Ortsbild, dem alten Hafen und der belebten Fussgängerzone ist der ideale Ausgangspunkt für diese Tour. Sehenswert ist auch das Schloss Morges, welches heute mehrere Museen beherbergt.

Ebenfalls von einem imposanten Schloss dominiert wird Vufflens-le-Château. 1420 erbaut und inmitten der Reben gelegen, gilt es als eines der bedeutendsten Schlossbauten der Westschweiz. Da es in Privatbesitz ist, kann nur der Hof besichtigt werden. Von Denens bis Féchy werden mehrere Weindörfer durchquert, am grössten ist Aubonne. Das Städtchen mit seinen Patrizierhäusern erstreckt sich auf einem Geländevorsprung über dem gleichnamigen Fluss. Erhöht am Nordrand: das Schloss Aubonne aus dem 11. Jahrhundert mit barockem Palas, Rundturm, Arkadenhof und Gerichtssaal. Wer sich eher für die Geschichte der Arbeit im Weinberg interessiert, besucht das Winzermuseum in Mont-sur-Rolle.

Die nächsten Weinbaudörfer sind Tartegnin, Gilly und danach Bursins, wo eine Cluny-Stätte entdeckt werden kann, die Teil der grossen europäischen Kulturroute ist. Luins ist bekannt für die Malakoffs, eine frittierte, regionale Käsespezialität. Nachdem die Velofahrer die Weindörfer Coinsins und Duillier hinter sich gelassen haben, erreichen sie die letzte Station: Nyon mit seinen Laubengängen und der Schlossanlage. Die schmucke Kleinstadt liegt am Ufer des Genfersees, umgeben von Weinbergen – und ist mit ihren vielen kulturellen Veranstaltungen und Museen der perfekte Abschluss dieser Velotour.
35 km | 1 Etappe
Asphalt: 35 km
Naturbelag: 0 km
600 m | 580 m
mittel

Anreise | Rückreise

Kontakt

Morges Région Tourisme
Rue du Château 2
1110 Morges
Tel. +41 (0)21 801 32 33
info@morges-tourisme.ch
www.morges-tourisme.ch

Services

Übernachten

Hôtel de Savoie
Hôtel de Savoie
Morges
Romantik Hôtel Mont-Blanc au Lac
Romantik Hôtel Mont-Blanc au Lac
Morges
Maison d’Igor
Maison d’Igor
Morges
Hostellerie le Petit Manoir
Hostellerie le Petit Manoir
Morges
Hôtel La Longeraie
Hôtel La Longeraie
Morges
TCS Camping Morges
TCS Camping Morges
Morges
Au grand Record
Au grand Record
Clarmont
Aux 4 Saisons
Aux 4 Saisons
St-Prex
Chalet au Bord du Lac
Chalet au Bord du Lac
St-Prex
Chambres d’hôtes Grognuz
Chambres d’hôtes Grognuz
Aubonne
Château Rochefort
Château Rochefort
Allaman
Baumgartners B+B
Baumgartners B+B
Nyon
B&B Domaine de Bois-Bougy
B&B Domaine de Bois-Bougy
Nyon
Hostellerie du XVIème Siècle
Hostellerie du XVIème Siècle
Nyon
Nyon Hostel
Nyon Hostel
Nyon
alle zeigen

Orte

Morges
Morges
Aubonne
Aubonne
Rolle
Rolle
Nyon
Nyon
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Das Arboretum im Tal der Aubonne
Das Arboretum im Tal der Aubonne
Château de Nyon
Château de Nyon
Genfersee Museum
Genfersee Museum
Schweizerisches Landesmuseum Prangins
Schweizerisches Landesmuseum Prangins
alle zeigen

Schwimmen

Freibad Colovray Nyon
Freibad Colovray Nyon
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung