362 Stockentalroute
362 Stockentalroute

Veloland

Stockentalroute

Stockentalroute

Uetendorf–Uetendorf

Wegreportage
35 Fotos

VL_362_40_Grebi_F_M.jpg
Stockentalroute

Stockentalroute

Über Uetendorfberg nach Wattenwil an die Gürbe. Dann an den Nordhang der Stockhornkette, wo sich ein schöner Blick ins Stockental und in die Berner Alpen öffnet. Durch das Naturschutzgebiet Seeliswald gelangt man ins Glütschbachtal.
Zuerst hügelig, vorbei am Geistsee an die Gürbe. Dieser entlang bis Wattenwil. Dann am linken Talhang mit schönem Blick ins Gürbetal und in die Berner Alpen nach Blumenstein. Der Weg verläuft kurz auf dem Stockentaler Hausweg mit seinen gut erhaltenen Häusern.

Am oberen Dorfrand von Blumenstein liegt die Abzweigung zur Kirche Blumenstein. Der kurze steile Anstieg lohnt sich. Das Ensemble von Kirche, Friedhof und Pfrundscheune sind der Mühe wert.

Von Pohlern auf der Hauptstrasse nach Niederstocken. Weiter durch den Seeliswald, einem kleinen geschützem Hochmoor mit fleischfressendem Sonnentau gelangt man in das Glütschbachtal. In der Mitte ein schöner schattiger Grill- und Ruheplatz am Wasser. Das letzte Stück folgt dem Amsoldinger- und Uebeschisee zurück nach Uetendorf. Die Kirche Amsoldingen mit dem Schloss (Privatbesitz) ist ein Besuch wert.
Über Uetendorfberg nach Wattenwil an die Gürbe. Dann an den Nordhang der Stockhornkette, wo sich ein schöner Blick ins Stockental und in die Berner Alpen öffnet. Durch das Naturschutzgebiet Seeliswald gelangt man ins Glütschbachtal.
Zuerst hügelig, vorbei am Geistsee an die Gürbe. Dieser entlang bis Wattenwil. Dann am linken Talhang mit schönem Blick ins Gürbetal und in die Berner Alpen nach Blumenstein. Der Weg verläuft kurz auf dem Stockentaler Hausweg mit seinen gut erhaltenen Häusern.

Am oberen Dorfrand von Blumenstein liegt die Abzweigung zur Kirche Blumenstein. Der kurze steile Anstieg lohnt sich. Das Ensemble von Kirche, Friedhof und Pfrundscheune sind der Mühe wert.

Von Pohlern auf der Hauptstrasse nach Niederstocken. Weiter durch den Seeliswald, einem kleinen geschützem Hochmoor mit fleischfressendem Sonnentau gelangt man in das Glütschbachtal. In der Mitte ein schöner schattiger Grill- und Ruheplatz am Wasser. Das letzte Stück folgt dem Amsoldinger- und Uebeschisee zurück nach Uetendorf. Die Kirche Amsoldingen mit dem Schloss (Privatbesitz) ist ein Besuch wert.
41 km | 1 Etappe
Asphalt: 36 km
Naturbelag: 5 km
600 m | 600 m
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Uetendorf
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise Uetendorf
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Thun-Thunersee Tourismus
Seestrasse 2
3600 Thun
Tel. +41 (0)33 225 90 00
thun@thunersee.ch
www.thunersee.ch

Services

Übernachten

Hotel-Restaurant Rössli
Hotel-Restaurant Rössli
Heimberg
Quellenhof
Quellenhof
Uetendorf
Campingplatz und Pilgerlager Blumenstein
Campingplatz und Pilgerlager Blumenstein
Blumenstein
Hotel-Motel Löwen
Hotel-Motel Löwen
Wimmis
Congress Hotel Seepark
Congress Hotel Seepark
Thun
TCS Camping Thunersee + SwissTubes
TCS Camping Thunersee + SwissTubes
Gwatt
alle zeigen

Orte

Wattenwil
Wattenwil
Wimmis
Wimmis
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

«Port» Wimmis – drei Brückengenerationen
«Port» Wimmis – drei Brückengenerationen
Amsoldinger- und Uebeschisee
Amsoldinger- und Uebeschisee
alle zeigen

Schwimmen

Strandbad Thun
Strandbad Thun
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung