210 Pfäffikersee Route
210 Pfäffikersee Route

Veloland

Pfäffikersee Route

Pfäffikersee Route

Pfäffikon–Pfäffikon

Wegreportage
26 Fotos

VL_210_IMG_0092_F_M.jpg
Pfäffikersee Route

Pfäffikersee Route

Der Pfäffikersee ist ein Erholungsgebiet für Naturbegeisterte. Der See mit seinem Schilfgürtel gehört zu den Landschaften von nationaler Bedeutung. Die Höhepunkte der Velotour sind das Römerkastell, das Robenhauser Ried und der Juckerhof in Seegräben.
Der Pfäffikersee ist dank den verschiedenen Wegen für Spaziergänger und Fahrradfahrer ein Natur- und Erholungsgebiet für alle. Die Zone um den See mit den Flach- und Hochmooren ist von nationaler Bedeutung, welche eine Fülle an Tier- und Pflanzenarten beherbergt. Die Reiherente gilt als die häufigste Süsswassertauchente. Bereits in den Teichen der Parkanlagen um Schloss Versailles wurden Sie gehalten. In besonders kalten Jahren friert der See zu und ist für Fussgänger, Eisläufer und Hockeyspieler begehbar. Im Sommer stehen den Besuchern Badeanstalten und ein Campingplatz zur Verfügung. Der Pfäffikersee ist ein beliebtes Ausflugsziel das ganze Jahr hindurch.

Am Ostufer des Sees thront das Römerkastell Irgenhausen, welches 294 / 295 n. Chr. erbaut wurde. Die Wehrburg diente dem Schutz der Römerstrasse zwischen Kempraten und Winterthur und war die Grösste der Schweiz. Weitere Einblicke in die Geschichte von Pfäffikon eröffnet Ihnen das Ortsmuseum Pfäffikon. Südlich vom See führt der Radweg durch das Robenhauser Ried. Eine Heimat für viele Zugvögel, die im Frühjahr aus dem Süden zurückkehren. Ein Halt beim Juckerhof in Seegräben lohnt sich. Mit seiner Aussicht, dem Hofladen, den saisonalen Ausstellungen, der Leckereien, der Strohhüpfburg und den Geissen erfreut der Erlebnishof für kurze oder lange Pause, gross und klein.
Der Pfäffikersee ist ein Erholungsgebiet für Naturbegeisterte. Der See mit seinem Schilfgürtel gehört zu den Landschaften von nationaler Bedeutung. Die Höhepunkte der Velotour sind das Römerkastell, das Robenhauser Ried und der Juckerhof in Seegräben.
Der Pfäffikersee ist dank den verschiedenen Wegen für Spaziergänger und Fahrradfahrer ein Natur- und Erholungsgebiet für alle. Die Zone um den See mit den Flach- und Hochmooren ist von nationaler Bedeutung, welche eine Fülle an Tier- und Pflanzenarten beherbergt. Die Reiherente gilt als die häufigste Süsswassertauchente. Bereits in den Teichen der Parkanlagen um Schloss Versailles wurden Sie gehalten. In besonders kalten Jahren friert der See zu und ist für Fussgänger, Eisläufer und Hockeyspieler begehbar. Im Sommer stehen den Besuchern Badeanstalten und ein Campingplatz zur Verfügung. Der Pfäffikersee ist ein beliebtes Ausflugsziel das ganze Jahr hindurch.

Am Ostufer des Sees thront das Römerkastell Irgenhausen, welches 294 / 295 n. Chr. erbaut wurde. Die Wehrburg diente dem Schutz der Römerstrasse zwischen Kempraten und Winterthur und war die Grösste der Schweiz. Weitere Einblicke in die Geschichte von Pfäffikon eröffnet Ihnen das Ortsmuseum Pfäffikon. Südlich vom See führt der Radweg durch das Robenhauser Ried. Eine Heimat für viele Zugvögel, die im Frühjahr aus dem Süden zurückkehren. Ein Halt beim Juckerhof in Seegräben lohnt sich. Mit seiner Aussicht, dem Hofladen, den saisonalen Ausstellungen, der Leckereien, der Strohhüpfburg und den Geissen erfreut der Erlebnishof für kurze oder lange Pause, gross und klein.
11 km | 1 Etappe
Asphalt: 7 km
Naturbelag: 4 km
100 m | 100 m
leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Pfäffikon ZH
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen
Anreise / Rückreise Pfäffikon ZH
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Zürioberland Tourismus
Bahnhofstrasse 13
8494 Bauma
Tel. +41 (0)52 396 50 99
tourismus@zuerioberland.ch
www.zürioberland-tourismus.ch

Services

Orte

Pfäffikon ZH
Pfäffikon ZH
Wetzikon
Wetzikon
Uster
Uster
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung