140 Châteaux de Sion et environs
140 Châteaux de Sion et environs

Veloland

Châteaux de Sion et environs

Châteaux de Sion et environs

Sion–St-Germain–Sion

Wegreportage
12 Fotos

VL_140_Tour_des_Chateaux_de_Sion_et_Region_P1060430_M.jpg
Châteaux de Sion et environs

Châteaux de Sion et environs

Die Tour «Châteaux de Sion et environs» ist ziemlich anspruchsvoll – für das Auge aber ein Genuss: Äusserst abwechslungsreich präsentiert sich die Kulisse mit Weinterrassen, Obstkulturen und Wäldern, mit dem Alpenpanorama und reichem Baukulturerbe (Weiler und Schlösser).
Die Rundfahrt beginnt am Bahnhof Sitten und führt nach Châteauneuf. Von hier aus führt ein ungeteerter, aber für alle Velos geeigneter Abschnitt hinein in die Natur. Entlang der Morge – ein Nebenfluss der Rhone, der sich aus dem Quellgebiet des Sanetsch speist – wird der Weinberg erreicht, wo der erste Aufstieg in Angriff genommen wird. Dieser hat in sich, doch die Landschaft steht ihm in nichts nach: Eindrucksvoll zeugen die Weinterrassen vom mediterran anmutenden Klima an den Hängen des unteren Rhonetals.

Nachdem das aus mehreren Weilern bestehende Dorf Savièse erreicht ist, wird man erneut belohnt: mit einer ebenen Strecke sowie einer vielfältigen Landschaft mit hübschen Weilern, Obstkulturen, Weinbergen und Wäldern. Und nicht zuletzt mit der Aussicht auf das linke Rhoneufer mit seinen imposanten Gipfeln, darunter der 4’357 Meter hohe Dent Blanche im Val d’Hérens. Bei Grimisuat kündigt ein ungeteerter Streckenabschnitt erneut einen Anstieg auf einer kurvenreichen, schattigen Strasse an. Doch: Der Blick auf die Rhoneebene und die duftenden Kräutergärten – willkommen im Ricola-Land! – lässt einen die Mühe beinahe vergessen. Schon hat man den höchsten Punkt der Tour erreicht: das malerische Dorf Arbaz, einige Kilometer entfernt vom Ferienort Anzère gelegen. Eine ebene Strecke lässt einen wieder zu Atem kommen, insofern das herrliche Panorama dem nicht entgegenwirkt …

Ab St-Romain (Ausgangspunkt zum Rawyl-Staudamm/-see) ist Vorsicht geboten. Auch wenn der Weinberg hier so prächtig ist wie die Sicht auf die Ebene, sollte dies nicht über die enge, steile Strasse hinwegtäuschen. Das Tempo zu drosseln ist ratsam, perfekt um Fotopausen einzulegen. In Uvrier/St-Léonard erfolgt die Rückkehr in die Ebene mit ihren Obstkulturen. Der Fluss Lienne, der auf dem Rawyl entspringt, führt zur Rhone und zur Rhone-Route Nr. 1 Andermatt-Genf. Von einem autofreien Streckenabschnitt aus erblickt man die Wahrzeichen von Sitten: Valère und Tourbillon. Die beiden Schlösser thronen majestätisch auf zwei Hügeln. Zu deren Füssen erstreckt sich die Altstadt mit ihren zahlreichen Läden und Lokalen. Die Produkte aus der eben per Velo entdeckten Region können hier gekostet werden – eine bessere Belohnung nach der Velotour gibt es nicht.
Die Tour «Châteaux de Sion et environs» ist ziemlich anspruchsvoll – für das Auge aber ein Genuss: Äusserst abwechslungsreich präsentiert sich die Kulisse mit Weinterrassen, Obstkulturen und Wäldern, mit dem Alpenpanorama und reichem Baukulturerbe (Weiler und Schlösser).
Die Rundfahrt beginnt am Bahnhof Sitten und führt nach Châteauneuf. Von hier aus führt ein ungeteerter, aber für alle Velos geeigneter Abschnitt hinein in die Natur. Entlang der Morge – ein Nebenfluss der Rhone, der sich aus dem Quellgebiet des Sanetsch speist – wird der Weinberg erreicht, wo der erste Aufstieg in Angriff genommen wird. Dieser hat in sich, doch die Landschaft steht ihm in nichts nach: Eindrucksvoll zeugen die Weinterrassen vom mediterran anmutenden Klima an den Hängen des unteren Rhonetals.

Nachdem das aus mehreren Weilern bestehende Dorf Savièse erreicht ist, wird man erneut belohnt: mit einer ebenen Strecke sowie einer vielfältigen Landschaft mit hübschen Weilern, Obstkulturen, Weinbergen und Wäldern. Und nicht zuletzt mit der Aussicht auf das linke Rhoneufer mit seinen imposanten Gipfeln, darunter der 4’357 Meter hohe Dent Blanche im Val d’Hérens. Bei Grimisuat kündigt ein ungeteerter Streckenabschnitt erneut einen Anstieg auf einer kurvenreichen, schattigen Strasse an. Doch: Der Blick auf die Rhoneebene und die duftenden Kräutergärten – willkommen im Ricola-Land! – lässt einen die Mühe beinahe vergessen. Schon hat man den höchsten Punkt der Tour erreicht: das malerische Dorf Arbaz, einige Kilometer entfernt vom Ferienort Anzère gelegen. Eine ebene Strecke lässt einen wieder zu Atem kommen, insofern das herrliche Panorama dem nicht entgegenwirkt …

Ab St-Romain (Ausgangspunkt zum Rawyl-Staudamm/-see) ist Vorsicht geboten. Auch wenn der Weinberg hier so prächtig ist wie die Sicht auf die Ebene, sollte dies nicht über die enge, steile Strasse hinwegtäuschen. Das Tempo zu drosseln ist ratsam, perfekt um Fotopausen einzulegen. In Uvrier/St-Léonard erfolgt die Rückkehr in die Ebene mit ihren Obstkulturen. Der Fluss Lienne, der auf dem Rawyl entspringt, führt zur Rhone und zur Rhone-Route Nr. 1 Andermatt-Genf. Von einem autofreien Streckenabschnitt aus erblickt man die Wahrzeichen von Sitten: Valère und Tourbillon. Die beiden Schlösser thronen majestätisch auf zwei Hügeln. Zu deren Füssen erstreckt sich die Altstadt mit ihren zahlreichen Läden und Lokalen. Die Produkte aus der eben per Velo entdeckten Region können hier gekostet werden – eine bessere Belohnung nach der Velotour gibt es nicht.
42 km | 1 Etappe
Asphalt: 41 km
Naturbelag: 1 km
950 m | 950 m
schwer

Anreise | Rückreise

Kontakt

Office du Tourisme de Sion
Place de la Planta 2
1950 Sion
Tel. +41 (0)27 327 77 27
info@siontourisme.ch
www.siontourisme.ch

Services

Übernachten

Auberge de Jeunesse Sion
Auberge de Jeunesse Sion
Sion
Chambres d’Hôtes les Cerisiers
Chambres d’Hôtes les Cerisiers
Turin (Salins)
Gîte des Abricotiers
Gîte des Abricotiers
Sion
Hôtel du Rhône
Hôtel du Rhône
Sion
Ranch des Maragnènes
Ranch des Maragnènes
Sion
TCS Camping Sion
TCS Camping Sion
Sion
Camping du Botza
Camping du Botza
Vétroz
Chambres d’hôtes B&B de la Madeleine
Chambres d’hôtes B&B de la Madeleine
Vétroz
BnB Café le Central
BnB Café le Central
Grône
alle zeigen

Orte

Sitten
Sitten
Veysonnaz
Veysonnaz
Nendaz
Nendaz
Anzère
Anzère
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Valeria und Tourbillon
Valeria und Tourbillon
Ringkuhkämpfe im Wallis
Ringkuhkämpfe im Wallis
Suonen-Museum
Suonen-Museum
Der unterirdische See von Saint-Léonard
Der unterirdische See von Saint-Léonard
alle zeigen

Schwimmen

Freibad Blancherie Sitten
Freibad Blancherie Sitten
Freibad Sitterie Sitten
Freibad Sitterie Sitten
Piscine couverte de l'Ancien Stand Sitten
Piscine couverte de l'Ancien Stand Sitten
Hallenbad Veysonnaz
Hallenbad Veysonnaz
Bäder Anzère
Bäder Anzère
Gemeindeschwimmbad Grône
Gemeindeschwimmbad Grône
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung