102 Genève-Satigny
102 Genève-Satigny

Veloland

Genève–Satigny

Genève–Satigny

Genève–Satigny

Fotogalerie

Genève–Satigny

Genève–Satigny

Nach einer städtischen Promenade unter Platanen führt die Velotour durch Park- und Waldlandschaften, ohne dass eine der am meisten industrialisierten Gemeinden des Kantons wahrgenommen wird. Die Route führt weiter zu den Weinanbaugebieten Genfs, am Fusse des französischen Juras.
Vom Bahnhof Genf aus werden urbane Landschaften durchquert, mit mannigfaltigen städtischen Parks: Der Parc des Délices, welcher das Maison de Voltaire und einen gedeckten Markt mit zahlreichen Bioprodukten beherbergt, und der Bois-des-Frères, ein veritabler städtischer Wald, ein Paradies für Wanderer und Sportler. Anschliessend wird der Ort Moulin-des-Frères erreicht, ein friedliches Kleinod am Rhoneufer. Schöne Aussichten auf den grossen Rhonebogen und das Becken des Genfersee folgen.

In Vernier ist eine Pause auf einer der alten Terrassen des alten Dorfs willkommen; der mit Geschmack renovierte Ortskern ist nach wie vor lebendig. Nach der Strasse von Peney wird die Umgebung immer ländlicher. Zwischen Feldern, Wäldern und Bächen führt die Veloroute nach Satigny, einer der grössten Weinanbaugemeinden der Schweiz. Mit der Regionalbahn kann der Startort Genf einfach und schnell ereicht werden.
Nach einer städtischen Promenade unter Platanen führt die Velotour durch Park- und Waldlandschaften, ohne dass eine der am meisten industrialisierten Gemeinden des Kantons wahrgenommen wird. Die Route führt weiter zu den Weinanbaugebieten Genfs, am Fusse des französischen Juras.
Vom Bahnhof Genf aus werden urbane Landschaften durchquert, mit mannigfaltigen städtischen Parks: Der Parc des Délices, welcher das Maison de Voltaire und einen gedeckten Markt mit zahlreichen Bioprodukten beherbergt, und der Bois-des-Frères, ein veritabler städtischer Wald, ein Paradies für Wanderer und Sportler. Anschliessend wird der Ort Moulin-des-Frères erreicht, ein friedliches Kleinod am Rhoneufer. Schöne Aussichten auf den grossen Rhonebogen und das Becken des Genfersee folgen.

In Vernier ist eine Pause auf einer der alten Terrassen des alten Dorfs willkommen; der mit Geschmack renovierte Ortskern ist nach wie vor lebendig. Nach der Strasse von Peney wird die Umgebung immer ländlicher. Zwischen Feldern, Wäldern und Bächen führt die Veloroute nach Satigny, einer der grössten Weinanbaugemeinden der Schweiz. Mit der Regionalbahn kann der Startort Genf einfach und schnell ereicht werden.
12 km | 1 Etappe
Asphalt: 12 km
Naturbelag: 0 km
140 m | 110 m
leicht

Anreise | Rückreise

Kontakt

Genève Tourisme
Rue du Mont-Blanc 18
1211 Genève
Tel. +41 (0)22 909 70 00
info@geneve.com
www.geneve.com

Services

Übernachten

Geneva Hostel
Geneva Hostel
Genève
City Hostel Geneva
City Hostel Geneva
Genève
Hôtel Montana
Hôtel Montana
Genève
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Die Blumenuhr
Die Blumenuhr
UNO Gebäude
UNO Gebäude
Musée et Institut Voltaire
Musée et Institut Voltaire
Internationales Reformationsmuseum
Internationales Reformationsmuseum
Museum des Internationalen Roten Kreuzes
Museum des Internationalen Roten Kreuzes
Der Jet d'eau
Der Jet d'eau
Maison Tavel
Maison Tavel
Bourg-de-Four Platz
Bourg-de-Four Platz
Reformationsdenkmal
Reformationsdenkmal
Kathedrale St. Pierre
Kathedrale St. Pierre
Das Rathaus
Das Rathaus
Altes Carouge
Altes Carouge
Der Weinanbau Genfs
Der Weinanbau Genfs
Teppes von Verbois
Teppes von Verbois
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung