42 Appenzeller Route
42 Appenzeller Route
42 Appenzeller Route
42 Appenzeller Route
42 Appenzeller Route
42 Appenzeller Route

Veloland

etappe-0957

Appenzeller Route

Etappe 2, Gais–St. Gallen

Wegreportage
44 Fotos

VL_042_02_LoS_2017_141_R_F_M.jpg
etappe-0957

Appenzeller Route

Farbenfroh wie die Tracht sind die typischen Giebelhäuser im Flecken Appenzell, räss ist der Käse, braunwürzig der Biber- und der Kuhfladen, ruppig steil der Ruppen und unvergleichlich das Panorama auf Säntis und Rheintal.
An Landromantik mangelts im Ausserrhodischen nicht: Über den malerischen Dorfplatz von Gais, dann vorbei an wohlgebautem Braunvieh und blumengeschmückten Bauernhäuser, schlängelt sich die Strasse hinein in die Hügel. Im Blick zurück zeigt sich der Alpstein nochmals von seiner eindrücklichen Seite. Der Feldweg wird immer schmaler. Auf einem kurzen Abschnitt über den Suruggen wähnt man sich eher auf einer Mountainbike- denn auf einer Velotour.

Der nunmehr einspurige Weg führt durch ein Wäldchen. Anschliessend wird steil bergab eine Weide überquert, hier empfiehlt sich absteigen.
Das Abenteuer ist aber bald überstanden, und bei Landmark öffnet sich der Blick hinunter ins Rheintal und hinüber in die Vorarlberger Alpen. Spätestens bei St. Anton empfiehlt sich eine Pause, sei‘s wegen der spektakulären Aussicht oder wegen der Beizen, die zu einer Erfrischung einladen. Weiter geht’s mit viel Auf und Ab der linken Rheintalflanke entlang, bis wir uns schliesslich über dem Bodensee befinden und der Bilck weit ins benachbarte Deutschland hinein reicht. Prächtige hölzerne Landhäuser, die sich mit ihren Wandgemälden, Türmlein und Schnörkeln von den urchigen Bauernhäusern abheben, zeugen von goldenen Zeiten, welche die dezentrale Textilindustrie der Region einst bescherte.

Im Kurort Heiden finden sich nochmals zahlreiche Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten bevor die Route wendet, zurück Richtung St. Gallen. Dort durchfahren wir die prächtige Altstadt mit ihren Fachwerkbauten und verschnörkelten Erkern. Wir fahren vorbei am Überrest der Mauer, die der Bischof einst mitten durch die protestantische Stadt hochziehen liess, um den katholischen Stiftsbezirk abzutrennen. Heute ist man unabhängig von der Konfession willkommen, in der gotischen Kathedrale mit ihren prächtigen Deckengemälden und goldenen Ornamenten sowie in der Stiftsbibliothek, eine der ältesten Klosterbibliotheken der Welt.
Farbenfroh wie die Tracht sind die typischen Giebelhäuser im Flecken Appenzell, räss ist der Käse, braunwürzig der Biber- und der Kuhfladen, ruppig steil der Ruppen und unvergleichlich das Panorama auf Säntis und Rheintal.
An Landromantik mangelts im Ausserrhodischen nicht: Über den malerischen Dorfplatz von Gais, dann vorbei an wohlgebautem Braunvieh und blumengeschmückten Bauernhäuser, schlängelt sich die Strasse hinein in die Hügel. Im Blick zurück zeigt sich der Alpstein nochmals von seiner eindrücklichen Seite. Der Feldweg wird immer schmaler. Auf einem kurzen Abschnitt über den Suruggen wähnt man sich eher auf einer Mountainbike- denn auf einer Velotour.

Der nunmehr einspurige Weg führt durch ein Wäldchen. Anschliessend wird steil bergab eine Weide überquert, hier empfiehlt sich absteigen.
Das Abenteuer ist aber bald überstanden, und bei Landmark öffnet sich der Blick hinunter ins Rheintal und hinüber in die Vorarlberger Alpen. Spätestens bei St. Anton empfiehlt sich eine Pause, sei‘s wegen der spektakulären Aussicht oder wegen der Beizen, die zu einer Erfrischung einladen. Weiter geht’s mit viel Auf und Ab der linken Rheintalflanke entlang, bis wir uns schliesslich über dem Bodensee befinden und der Bilck weit ins benachbarte Deutschland hinein reicht. Prächtige hölzerne Landhäuser, die sich mit ihren Wandgemälden, Türmlein und Schnörkeln von den urchigen Bauernhäusern abheben, zeugen von goldenen Zeiten, welche die dezentrale Textilindustrie der Region einst bescherte.

Im Kurort Heiden finden sich nochmals zahlreiche Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten bevor die Route wendet, zurück Richtung St. Gallen. Dort durchfahren wir die prächtige Altstadt mit ihren Fachwerkbauten und verschnörkelten Erkern. Wir fahren vorbei am Überrest der Mauer, die der Bischof einst mitten durch die protestantische Stadt hochziehen liess, um den katholischen Stiftsbezirk abzutrennen. Heute ist man unabhängig von der Konfession willkommen, in der gotischen Kathedrale mit ihren prächtigen Deckengemälden und goldenen Ornamenten sowie in der Stiftsbibliothek, eine der ältesten Klosterbibliotheken der Welt.
48 km
Asphalt: 46 km
Naturbelag: 2 km
1150 m | 1400 m
schwer

Anreise | Rückreise

Unterwegs …

Hinweis
Achtung: Steile Naturwegstücke Schwäbrig–Ruppenpass
Aufstieg Walzenhausen
124
Aufstieg Walzenhausen
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Rheineck–Walzenhausen
Grund: Aufstieg von Rheineck zur Route 42, eingesparte Höhenmeter ca. 270m.
Velotransport: ab 10 Personen Reservation unter Tel. 071 891 18 52.
Fahrplan SBB
Aufstieg Heiden
123
Aufstieg Heiden
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Rorschach–Heiden
Grund: Aufstieg von Rorschach zur Route 4 oder 42, eingesparte Höhenmeter ca. 390m.
Velotransport: ab 10 Personen Reservation unter Tel. 071 891 18 52.
Fahrplan SBB

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise St. Gallen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Services

Übernachten

B&B Orion
B&B Orion
St. Gallen
Hof Hohenwiesen
Hof Hohenwiesen
St. Gallen
Jugendherberge St. Gallen
Jugendherberge St. Gallen
St. Gallen
BnB Oberdorf 9
BnB Oberdorf 9
Bühler
Gasthaus und Speiserestaurant Lindenhof
Gasthaus und Speiserestaurant Lindenhof
Altstätten
Hotel Sonne
Hotel Sonne
Altstätten SG
Ribelhof
Ribelhof
Lüchingen
Eggen-Hof
Eggen-Hof
Walzenhausen
Hotel Paul’s
Hotel Paul’s
Widnau
B&B Das Gasthaus
B&B Das Gasthaus
Rheineck
Hotel und Restaurant Schloss Wartegg
Hotel und Restaurant Schloss Wartegg
Rorschacherberg
Seminar- und Ferienhaus Lindenbühl
Seminar- und Ferienhaus Lindenbühl
Trogen
alle zeigen

Orte

St. Gallen
St. Gallen
Gais
Gais
Altstätten
Altstätten
St. Margrethen
St. Margrethen
Rheineck
Rheineck
Heiden
Heiden
Trogen
Trogen
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Stiftsbezirk/Kathedrale UNESCO-Welterbe
Stiftsbezirk/Kathedrale UNESCO-Welterbe
Stadtlounge St.Gallen
Stadtlounge St.Gallen
Historisches und Völkerkundemuseum SG
Historisches und Völkerkundemuseum SG
Altstadt St.Gallen
Altstadt St.Gallen
Textilmuseum
Textilmuseum
A.Vogel Schaugarten Teufen
A.Vogel Schaugarten Teufen
Festungsmuseum Heldsberg
Festungsmuseum Heldsberg
FFA Museum Altenrhein
FFA Museum Altenrhein
Markthalle Altenrhein
Markthalle Altenrhein
Henry-Dunant-Museum
Henry-Dunant-Museum
alle zeigen

Schwimmen

Drei Weieren (Badeweiher) St. Gallen
Drei Weieren (Badeweiher) St. Gallen
Freibad Altstätten
Freibad Altstätten
Mineralheilbad St.Margrethen
Mineralheilbad St.Margrethen
Schwimmbad Rheineck
Schwimmbad Rheineck
Badeanlage Speck Staad
Badeanlage Speck Staad
Schwimmbad Heiden
Schwimmbad Heiden
Unterrechstein spa Heiden
Unterrechstein spa Heiden
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung