2 Rhein-Route
2 Rhein-Route

Veloland

etappe-0923

Rhein-Route

Etappe 6, Kreuzlingen–Schaffhausen

Wegreportage
91 Fotos

VL_002_06_P1070377_R_F_M.jpg
etappe-0923

Rhein-Route

Die liebliche Landschaft am langgezogenen Untersee hat schon viele bekannte Persönlichkeiten angezogen. Das reich verzierte Städtchen Stein am Rhein lockt jährlich Tausende Touristen an den Rhein. Ebenso der mächtigste Wasserfall Europas, der Rheinfall bei Schaffhausen.
Viele Grenzübergänge kennzeichnen den Etappenstart Kreuzlingen. Am Überlingersee sind es die Pfahlbauten von Unteruhldingen, die Insel Mainau und das mittelalterliche Städtchen Meersburg, welche zahlreiche Touristen anziehen. Die Landschaft im Tägermoos gefällt, es liegt Zwiebelduft in der Luft. Sie werden hier schon seit dem 18. Jahrhundert angebaut. Gezüchtet wurde die Rebsorte «Müller-Thurgau», eine Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale, einst von Herrmann Müller, der aus Tägerwilen stammte. Vorbei an gepflegten Einfamilienhäusern geht’s nach Ermatingen, wo man über alte Fischer- und hübsche Fachwerkhäuser mit steilen Giebeldächern staunen darf. Das darf man danach auch über das Schloss Arenenberg, wo der spätere Kaiser Napoleon III seine Jugendjahre verbrachte und heute das Napoleonmuseum untergebracht ist. Staunen aber auch über die Solarfähre bei Mannenbach, welche die Besucher lautlos auf die grösste Insel im Bodensee bringt. Zusammen mit dem Kloster Reichenau, ehemalige Benediktinerabtei, gehört die Insel Reichenau zum UNESCO-Welterbe. Meertrübeli (Johannisbeeren), Birnen und Äpfel versüssen die Fahrt und die Regionalbahn «thurbo» fährt beschwingt durchs Thurgauerland.

Beschwingt pedalt es sich auch durch die Ortschaften Berlingen und Steckborn mit ihren hübschen Fachwerkhäusern. Weltbekannt ist die 1893 gegründete Nähmaschinenfabrik Bernina, die in Steckborn bis heute Näh- und Sticksysteme entwickelt. Ebenso berühmt: Hermann Hesse, welcher einst auf der deutschen Seite des Untersees in Gaienhofen gelebt hat. Und das Städtchen Stein am Rhein: Da wo der Rhein den Bodensee verlässt, die Deutschen nennen es das «Rothenburg des Hochrheins», liegt das Bijou mit seinen prächtigen Stadttoren, den freskengeschmückten Stein- und stattlichen Fachwerkhäusern. Wer in die Zeit um 1850 eintauchen möchte, besucht das Museum Lindwurm. Und wem der Trubel zu viel wird, der fährt befreit weiter Richtung Schaffhausen.

Ruhiger geht’s in der «Bibermüli» zu und her, einem Auengebiet von nationaler Bedeutung. Es folgen ein schöner Waldabschnitt und einige Steigungen, bevor es im Deutschen Gailingen direkt an den Rhein geht. Nach einigen Staatenwechseln erreicht man sie schliesslich: die Munotstadt Schaffhausen. Zur Gründerzeit hiess sie «Scafhusun», was vom althochdeutschen «scafa» abgeleitet wurde und soviel wie Schiff bedeutet. Die alte Handels- und Handwerkerstadt gefällt mit toller Burg und malerischer Altstadt.
Die liebliche Landschaft am langgezogenen Untersee hat schon viele bekannte Persönlichkeiten angezogen. Das reich verzierte Städtchen Stein am Rhein lockt jährlich Tausende Touristen an den Rhein. Ebenso der mächtigste Wasserfall Europas, der Rheinfall bei Schaffhausen.
Viele Grenzübergänge kennzeichnen den Etappenstart Kreuzlingen. Am Überlingersee sind es die Pfahlbauten von Unteruhldingen, die Insel Mainau und das mittelalterliche Städtchen Meersburg, welche zahlreiche Touristen anziehen. Die Landschaft im Tägermoos gefällt, es liegt Zwiebelduft in der Luft. Sie werden hier schon seit dem 18. Jahrhundert angebaut. Gezüchtet wurde die Rebsorte «Müller-Thurgau», eine Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale, einst von Herrmann Müller, der aus Tägerwilen stammte. Vorbei an gepflegten Einfamilienhäusern geht’s nach Ermatingen, wo man über alte Fischer- und hübsche Fachwerkhäuser mit steilen Giebeldächern staunen darf. Das darf man danach auch über das Schloss Arenenberg, wo der spätere Kaiser Napoleon III seine Jugendjahre verbrachte und heute das Napoleonmuseum untergebracht ist. Staunen aber auch über die Solarfähre bei Mannenbach, welche die Besucher lautlos auf die grösste Insel im Bodensee bringt. Zusammen mit dem Kloster Reichenau, ehemalige Benediktinerabtei, gehört die Insel Reichenau zum UNESCO-Welterbe. Meertrübeli (Johannisbeeren), Birnen und Äpfel versüssen die Fahrt und die Regionalbahn «thurbo» fährt beschwingt durchs Thurgauerland.

Beschwingt pedalt es sich auch durch die Ortschaften Berlingen und Steckborn mit ihren hübschen Fachwerkhäusern. Weltbekannt ist die 1893 gegründete Nähmaschinenfabrik Bernina, die in Steckborn bis heute Näh- und Sticksysteme entwickelt. Ebenso berühmt: Hermann Hesse, welcher einst auf der deutschen Seite des Untersees in Gaienhofen gelebt hat. Und das Städtchen Stein am Rhein: Da wo der Rhein den Bodensee verlässt, die Deutschen nennen es das «Rothenburg des Hochrheins», liegt das Bijou mit seinen prächtigen Stadttoren, den freskengeschmückten Stein- und stattlichen Fachwerkhäusern. Wer in die Zeit um 1850 eintauchen möchte, besucht das Museum Lindwurm. Und wem der Trubel zu viel wird, der fährt befreit weiter Richtung Schaffhausen.

Ruhiger geht’s in der «Bibermüli» zu und her, einem Auengebiet von nationaler Bedeutung. Es folgen ein schöner Waldabschnitt und einige Steigungen, bevor es im Deutschen Gailingen direkt an den Rhein geht. Nach einigen Staatenwechseln erreicht man sie schliesslich: die Munotstadt Schaffhausen. Zur Gründerzeit hiess sie «Scafhusun», was vom althochdeutschen «scafa» abgeleitet wurde und soviel wie Schiff bedeutet. Die alte Handels- und Handwerkerstadt gefällt mit toller Burg und malerischer Altstadt.
48 km
Asphalt: 40 km
Naturbelag: 8 km
400 m | 400 m
leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Kreuzlingen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Unterwegs …

Hinweis
Achtung: Unbewachte Grenzübergänge zwischen Stein am Rhein und Schaffhausen: Grenzübertritt nur am Tage und mit Ausweis gestattet
Ausflug Rheinschifffahrt
121
Ausflug Rheinschifffahrt
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Stein URh–Schaffhausen URh
oder
Schaffhausen URh–Stein URh
Grund: Schiffahrt auf ungestauten, natürlich fliessendem Fluss.
Velotransport: beschränkter Platz für Fahrräder vorhanden; keine
Beförderungspflicht, Gruppen Reservation notwendig URh, Tel. 052 634 08 88, spezieller Fahrausweis nötig.
Fahrplan SBB
Ausflug Untersee
122
Ausflug Untersee
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Kreuzlingen Hafen (See)–Stein URh
oder
Stein URh–Kreuzlingen Hafen (See)
Grund: Ausflug auf Untersee.
Velotransport: beschränkter Platz für Fahrräder vorhanden; keine Beförderungspflicht, Gruppen Reservation notwendig URh, Tel. 052 634 08 88, spezieller Fahrausweis nötig.
Fahrplan SBB

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Schaffhausen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Services

Übernachten

Jugendherberge Kreuzlingen
Jugendherberge Kreuzlingen
Kreuzlingen
Sporthotel Bodensee-Arena
Sporthotel Bodensee-Arena
Kreuzlingen
JUCKERs Boutique-Hotel | Restaurant Linde
JUCKERs Boutique-Hotel | Restaurant Linde
Tägerwilen
Hotel Frohsinn
Hotel Frohsinn
Steckborn
B&B Freudenberg
B&B Freudenberg
Hörhausen
Camping Guldifuss
Camping Guldifuss
Mammern
Gasthaus Hecht
Gasthaus Hecht
Mammern
Anni’s Bn+B
Anni’s Bn+B
Eschenz
Jugendherberge Stein am Rhein
Jugendherberge Stein am Rhein
Stein am Rhein
Campingplatz Wagenhausen
Campingplatz Wagenhausen
Wagenhausen
Bolderhof
Bolderhof
Hemishofen
Hotel Hirschen
Hotel Hirschen
Ramsen
Eselhof Säge
Eselhof Säge
Buch SH
Jugendherberge Schaffhausen
Jugendherberge Schaffhausen
Schaffhausen
Best Western Plus Hotel Bahnhof
Best Western Plus Hotel Bahnhof
Schaffhausen
Gasthaus Löwen
Gasthaus Löwen
Schaffhausen
arcona Living Schaffhausen
arcona Living Schaffhausen
Schaffhausen
happy people B+B
happy people B+B
Uhwiesen
Hotel-Restaurant Baumgarten
Hotel-Restaurant Baumgarten
Benken ZH
alle zeigen

Buchbare Angebote

2 Rhein-Route: Schweizer Highlights
2 Rhein-Route: Schweizer Highlights
2 Rhein-Route Andermatt - Basel
2 Rhein-Route Andermatt - Basel
Veloferien Bodensee
Veloferien Bodensee
alle zeigen

Orte

Kreuzlingen/Konstanz
Kreuzlingen/Konstanz
Steckborn
Steckborn
Stein am Rhein
Stein am Rhein
Diessenhofen
Diessenhofen
Schaffhausen
Schaffhausen
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Seeburgpark und Schloss Seeburg
Seeburgpark und Schloss Seeburg
Seemuseum Kreuzlingen
Seemuseum Kreuzlingen
Napoleonmuseum, Schloss Arenenberg
Napoleonmuseum, Schloss Arenenberg
Burg Hohenklingen
Burg Hohenklingen
Klostermuseum St.Georgen
Klostermuseum St.Georgen
Altstadt Stein am Rhein
Altstadt Stein am Rhein
Der Hochrhein
Der Hochrhein
Festungsanlage Munot
Festungsanlage Munot
Museum zu Allerheiligen
Museum zu Allerheiligen
Altstadt Schaffhausen
Altstadt Schaffhausen
Rheinfall
Rheinfall
alle zeigen

Schwimmen

Badi Espi Stein am Rhein
Badi Espi Stein am Rhein
Steiner Riipark
Steiner Riipark
KSS Freizeitpark Schaffhausen
KSS Freizeitpark Schaffhausen
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung