9 Seen-Route
9 Seen-Route

Veloland

etappe-01006

Seen-Route

Etappe 9, Niederurnen–Buchs (SG)

Wegreportage
69 Fotos

VL_009_09_P1060082_R_F_M.jpg
etappe-01006

Seen-Route

Am Walensee, wo riesige Felswände der Churfirsten ins Wasser zu stürzen drohen, reifen exotische Kiwis und Feigen. Vorbei am Eisenbergwerk Gonzen und Schloss Sargans, fährt es sich leichten Trittes an den Rhein. Rauf auf den Damm, mit Sicht auf Fluss und Fürstenland.
Bei der Mündung der Maag, auch Weeser Linth genannt, ist durch die Schaffung natürlicher Flussufer ein artenreiches Naturparadies entstanden. Der Escherkanal, benannt nach Hans Conrad Escher von der Linth (1767 – 1823), leitet den Gebirgsfluss Linth in den Walensee. Bei der Mündung im «Gäsi» wird gecampt und gebadet. Im mediterranen Klima am Nordufer des Walensee gedeihen Reben, Feigen und Kiwis. Nichts gedeiht in den abenteuerlichen Velotunnels am Walensee, dafür tropft es von den Wänden. Man fühlt sich ein wenig wie auf einer Geisterbahn im Europark. Eine rekordverdächtige Steigung von 25%, allerdings nicht mehr im Tunnel, macht die Fahrt noch abenteuerlicher. Gut dran ist, wer einen Helm trägt, denn zwischenzeitlich purzeln Steinchen herab. Der idyllische Weinort Quinten, von Leistkamm und Churfirsten schier erdrückt, ist nur zu Fuss oder per Boot erreichbar. Zum Beispiel ab Mühlehorn, Murg oder Unterterzen. Hier, auf der Südseite des Sees, wirkt das mächtige Churfirstenmassiv nicht erdrückend, dafür umso beeindruckender.

Gemütlich fährt es sich der Seez entlang durchs Seeztal. Der Gonzen scheint einem von oben herab zuzulächeln. Kein Wunder, er ist ja bereits seit 1966 «pensioniert»; damals, als die letzten Mineure und Knappen das Eisenbergwerk verliessen. Heute zeigt er seinen Besuchern das öffentlich zugängliche Stollenlabyrinth. Über Galerien, vorbei an tiefen Silos und versteckten Winkeln, präsentiert er sein stets die Farben wechselndes Erzlager. Wer an Platzangst leidet, schaut sich lieber das Schloss Sargans an. Hier ist auch das Museum Sarganserland beheimatet, welches 1983 vom Europarat als erstes schweizerisches Museum den Preis als «Museum des Jahres» erhalten hat.

Gänzlich uninteressiert an Preisen dürften die seltenen Watvögel in der Wartau sein. Auf Kiesbänken brüten sie zwischen Mitte April und Mitte August. Ein erhabenes Gefühl bietet sich den Velofahrern auf dem hohen, begradigten Damm mit Sicht auf Alvierkette und Rhein. Wer dem fürstlichen Nachbarland einen Besuch abstatten möchte, tut dies über die «Sri Chinmoy Friedensbrücke» (spiritueller Lehrer aus Südindien, 1931 – 2007) oder die kurz darauffolgende Holzbrücke. In Buchs angekommen, gönnt man sich in einer der traditionellen Bäckereien einen Sarganserländer Rahmfladen, sofern man denn nicht schon einen in Sargans selbst verspeist hat, und erfreut sich an der neu gewonnenen Energie …
Am Walensee, wo riesige Felswände der Churfirsten ins Wasser zu stürzen drohen, reifen exotische Kiwis und Feigen. Vorbei am Eisenbergwerk Gonzen und Schloss Sargans, fährt es sich leichten Trittes an den Rhein. Rauf auf den Damm, mit Sicht auf Fluss und Fürstenland.
Bei der Mündung der Maag, auch Weeser Linth genannt, ist durch die Schaffung natürlicher Flussufer ein artenreiches Naturparadies entstanden. Der Escherkanal, benannt nach Hans Conrad Escher von der Linth (1767 – 1823), leitet den Gebirgsfluss Linth in den Walensee. Bei der Mündung im «Gäsi» wird gecampt und gebadet. Im mediterranen Klima am Nordufer des Walensee gedeihen Reben, Feigen und Kiwis. Nichts gedeiht in den abenteuerlichen Velotunnels am Walensee, dafür tropft es von den Wänden. Man fühlt sich ein wenig wie auf einer Geisterbahn im Europark. Eine rekordverdächtige Steigung von 25%, allerdings nicht mehr im Tunnel, macht die Fahrt noch abenteuerlicher. Gut dran ist, wer einen Helm trägt, denn zwischenzeitlich purzeln Steinchen herab. Der idyllische Weinort Quinten, von Leistkamm und Churfirsten schier erdrückt, ist nur zu Fuss oder per Boot erreichbar. Zum Beispiel ab Mühlehorn, Murg oder Unterterzen. Hier, auf der Südseite des Sees, wirkt das mächtige Churfirstenmassiv nicht erdrückend, dafür umso beeindruckender.

Gemütlich fährt es sich der Seez entlang durchs Seeztal. Der Gonzen scheint einem von oben herab zuzulächeln. Kein Wunder, er ist ja bereits seit 1966 «pensioniert»; damals, als die letzten Mineure und Knappen das Eisenbergwerk verliessen. Heute zeigt er seinen Besuchern das öffentlich zugängliche Stollenlabyrinth. Über Galerien, vorbei an tiefen Silos und versteckten Winkeln, präsentiert er sein stets die Farben wechselndes Erzlager. Wer an Platzangst leidet, schaut sich lieber das Schloss Sargans an. Hier ist auch das Museum Sarganserland beheimatet, welches 1983 vom Europarat als erstes schweizerisches Museum den Preis als «Museum des Jahres» erhalten hat.

Gänzlich uninteressiert an Preisen dürften die seltenen Watvögel in der Wartau sein. Auf Kiesbänken brüten sie zwischen Mitte April und Mitte August. Ein erhabenes Gefühl bietet sich den Velofahrern auf dem hohen, begradigten Damm mit Sicht auf Alvierkette und Rhein. Wer dem fürstlichen Nachbarland einen Besuch abstatten möchte, tut dies über die «Sri Chinmoy Friedensbrücke» (spiritueller Lehrer aus Südindien, 1931 – 2007) oder die kurz darauffolgende Holzbrücke. In Buchs angekommen, gönnt man sich in einer der traditionellen Bäckereien einen Sarganserländer Rahmfladen, sofern man denn nicht schon einen in Sargans selbst verspeist hat, und erfreut sich an der neu gewonnenen Energie …
56 km
Asphalt: 53 km
Naturbelag: 3 km
340 m | 320 m
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Ziegelbrücke
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Unterwegs …

Verkehrsaufkommen
Achtung: Verkehrsreiche Hauptstrasse Murg–Walenstadt am Walenensee. Alternative: Montag bis Freitag ist die Benützung des Uferweges Murg–Mols durch Velos gestattet.

Saison

Hinweis
Achtung: Bei schönem Wetter weht nachmittags im Rheintal ein kräftiger Wind talaufwärts, bei Föhnlage jedoch talabwärts.

Anreise | Rückreise

Services

Übernachten

Seminarhotel Lihn
Seminarhotel Lihn
Filzbach
Brändliberg
Brändliberg
Weesen
Parkhotel Schwert
Parkhotel Schwert
Weesen
Hotel Arvenbüel
Hotel Arvenbüel
Amden
Hotel-Restaurant Flyhof
Hotel-Restaurant Flyhof
Weesen
Marina Walensee
Marina Walensee
Unterterzen
lofthotel
lofthotel
Murg
Hotel Churfirsten
Hotel Churfirsten
Walenstadt
Hotel Löwen
Hotel Löwen
Walenstadt
Hotel Seehof
Hotel Seehof
Walenstadt
Marchhof
Marchhof
Flums
Catherine’s Loft BnB
Catherine’s Loft BnB
Mels
BnB Treffpunkt Heuwiese
BnB Treffpunkt Heuwiese
Weite
Jugendherberge Schaan-Vaduz
Jugendherberge Schaan-Vaduz
Schaan
Hotel Buchserhof
Hotel Buchserhof
Buchs SG
B+B Starennest
B+B Starennest
Werdenberg
Dorfengrabenhof
Dorfengrabenhof
Grabs
alle zeigen

Buchbare Angebote

9 Seen-Route
9 Seen-Route
9 Seen-Route Ostschweiz
9 Seen-Route Ostschweiz
alle zeigen

Orte

Schänis
Schänis
Filzbach
Filzbach
Niederurnen (Ziegelbrücke)
Niederurnen (Ziegelbrücke)
Amden - Weesen
Amden - Weesen
Flumserberg
Flumserberg
Murg
Murg
Walenstadt
Walenstadt
Sargans
Sargans
Garschlu
Garschlu
Gaflei (FL)
Gaflei (FL)
Triesenberg (FL)
Triesenberg (FL)
Vaduz
Vaduz
Buchs SG
Buchs SG
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Freulerpalast
Freulerpalast
Hinterbetlis–Amden
Hinterbetlis–Amden
Seerenbachfälle und Rinquelle
Seerenbachfälle und Rinquelle
Seebenseen und Seebenalp
Seebenseen und Seebenalp
Der Walensee
Der Walensee
Bikepark am See
Bikepark am See
Paxmal
Paxmal
BikerBerg Flumserberg
BikerBerg Flumserberg
Mels–Vermol
Mels–Vermol
Gonzenbergwerk
Gonzenbergwerk
Schloss Sargans
Schloss Sargans
Falknerei Galina
Falknerei Galina
Walsermuseum
Walsermuseum
Holzbrücke und Rheinlauf bei Sevelen
Holzbrücke und Rheinlauf bei Sevelen
Kunstmuseum Liechtenstein
Kunstmuseum Liechtenstein
Liechtensteinisches Landesmuseum
Liechtensteinisches Landesmuseum
Hofkellerei des Fürsten v. Liechtenstein
Hofkellerei des Fürsten v. Liechtenstein
Schloss Vaduz
Schloss Vaduz
Citytrain Vaduz
Citytrain Vaduz
Greifvogelpark Buchs
Greifvogelpark Buchs
Schloss und Städtli Werdenberg
Schloss und Städtli Werdenberg
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung