27 Val Müstair
27 Val Müstair

Veloland

Val Müstair

Val Müstair

Zernez–Mals (I)

Wegreportage
51 Fotos

VL_027_P1030503_F_M.jpg
Val Müstair

Val Müstair

Von Zernez geht's durch den einzigartigen Nationalpark nach Tschierv. Dann erwartet Sie das Val Müstair mit dem weltberühmten Kloster St. Johann in Müstair. Schliesslich geht es über die Grenze ins Vinschgau und durch schmucke Städtchen nach Mals.
Start der Radroute ist Zernez im Unterengadin, dem Tor zum Schweizerischen Nationalpark. Von hier geht es durch den Schweizerischen Nationalpark, auf der landschaftlich spektakulären Ofenpassstrasse entlang der Spölschlucht und durch grosse Bergföhrenwälder bis zum höchsten Punkt Süsom Give (2149 m.ü M). Hier lohnt es sich das Rad einen Tag stehen zu lassen und den Nationalpark zu Fuss zu erkunden. Hirsche, Gemsen und Steinböcke warten hier darauf entdeckt zu werden.

Von Tschierv geht es entlang des unverbauten und naturbelassenen Rombaches durch die authentischen Dörfer, Fuldera, Valchava und Sta. Maria nach Müstair. Die kulturell reichen Dörfer mit ihren im Engadiner Stil erbauten Häusern mit den reichen Sgraffitto-Verzierungen laden allesamt auf einen kurzen Aufenthalt ein. Mit dem UNESCO Welt-Kulturerbe, dem Kloster St. Johann aus karolingischer Zeit wartet Müstair mit dem kulturellen Highlight der Tour auf.

Von Müstair geht es über die Grenze ins nahe Vinschgau. Die Route führt durch Obstbaugebiete und vorbei an mittelalterlichen Burgen und durch alte architektonisch wertvollen Städtchen nach Mals. Taufers und das mittelterliche Städtchen Mals sind die grossen Highlights dieser Etappe.
Von Zernez geht's durch den einzigartigen Nationalpark nach Tschierv. Dann erwartet Sie das Val Müstair mit dem weltberühmten Kloster St. Johann in Müstair. Schliesslich geht es über die Grenze ins Vinschgau und durch schmucke Städtchen nach Mals.
Start der Radroute ist Zernez im Unterengadin, dem Tor zum Schweizerischen Nationalpark. Von hier geht es durch den Schweizerischen Nationalpark, auf der landschaftlich spektakulären Ofenpassstrasse entlang der Spölschlucht und durch grosse Bergföhrenwälder bis zum höchsten Punkt Süsom Give (2149 m.ü M). Hier lohnt es sich das Rad einen Tag stehen zu lassen und den Nationalpark zu Fuss zu erkunden. Hirsche, Gemsen und Steinböcke warten hier darauf entdeckt zu werden.

Von Tschierv geht es entlang des unverbauten und naturbelassenen Rombaches durch die authentischen Dörfer, Fuldera, Valchava und Sta. Maria nach Müstair. Die kulturell reichen Dörfer mit ihren im Engadiner Stil erbauten Häusern mit den reichen Sgraffitto-Verzierungen laden allesamt auf einen kurzen Aufenthalt ein. Mit dem UNESCO Welt-Kulturerbe, dem Kloster St. Johann aus karolingischer Zeit wartet Müstair mit dem kulturellen Highlight der Tour auf.

Von Müstair geht es über die Grenze ins nahe Vinschgau. Die Route führt durch Obstbaugebiete und vorbei an mittelalterlichen Burgen und durch alte architektonisch wertvollen Städtchen nach Mals. Taufers und das mittelterliche Städtchen Mals sind die grossen Highlights dieser Etappe.
52 km | 1 Etappe
Asphalt: 41 km
Naturbelag: 11 km
1250 m | 1700 m
schwer

Anreise | Rückreise

Saison

Saison
Ofenpass ganzjährig geöffnet. Schnee bis in die Sommermonate möglich. Verkehrsinformation. Tel. 163

Wegweisung

Hinweis Signalisation Italien
Ab der Grenze folgen Sie der braunen Velowegweisung mit Ziel «Reschen» und «Mals». In Gegenrichtung: «Taufers-Tubre».

Unterwegs …

Aufstieg Ofenpass
23
Aufstieg Ofenpass
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Zernez, staziun–Süsom Givè (Passhöhe)
oder
Tschierv, Biosfera–Süsom Givè (Passhöhe)
Grund: eingesparte Höhenmeter Zernez–Ofenpass ca. 850m, Tschierv–Ofenpass ca. 450m.
Velotransport: Platzzahl beschränkt, Reservation notwendig Tel. +41 (0)81 856 10 90.
Fahrplan SBB

Hinweise

Hinweis
Achtung: Diese Route ist grenzüberschreitend. Ausweispapiere sollten mitgeführt werden.

Unterwegs …

Umleitung, Taufers i. M.
Dauer
bis auf Weiteres
Grund
Bau- & Unterhaltsarbeiten
Die Route wird umgeleitet. Bitte beachten Sie die Signalisation vor Ort. Details siehe Karte.
Datenquelle: SchweizMobil / Kantonale Fachstelle

Services

Übernachten

Hotel Crusch Alba
Hotel Crusch Alba
Zernez
Jugendherberge Sta. Maria
Jugendherberge Sta. Maria
Sta. Maria (Müstair)
Hotel Münsterhof
Hotel Münsterhof
Müstair
Hotel Al Rom
Hotel Al Rom
Tschierv
Hotel Central La Fainera
Hotel Central La Fainera
Valchava
Hotel Landgasthof Staila
Hotel Landgasthof Staila
Fuldera
Pension Restaurant Hirschen
Pension Restaurant Hirschen
alle zeigen

Buchbare Angebote

Inn Radweg & Val Müstair
Inn Radweg & Val Müstair
alle zeigen

Orte

Zernez
Zernez
Buffalora
Buffalora
Lü
Müstair
Müstair
Sta. Maria
Sta. Maria
Tschierv
Tschierv
Mals (I)
Mals (I)
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Nationalparkzentrum
Nationalparkzentrum
Schweizerischer Nationalpark
Schweizerischer Nationalpark
Tessanda (Handwebatelier) St. Maria
Tessanda (Handwebatelier) St. Maria
UNESCO Welterbe: Kloster St. Johann
UNESCO Welterbe: Kloster St. Johann
Biosfera Val Müstair
Biosfera Val Müstair
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Velofahren. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung

Reiseberichte

27 Val Müstair