585 Cavaglia Trail
585 Cavaglia Trail

Schneeschuhwandern

Cavaglia Trail

Cavaglia Trail

Cavaglia–Val da Pila–Li Vegli–Cavaglia

Wegreportage
5 Fotos

SS_585_558_3_1_F_M.jpg
Cavaglia Trail

Cavaglia Trail

Durch den Schnee stapfen auf den Spuren der Pioniere des Eisenbahnbaus und der Stromproduktion: Das ist auf der Hochebene von Cavaglia möglich, die im Winter nur mit dem Zug erreichbar ist. Die gemütliche Schneeschuh-Wanderung ist ideal für Familien.
Ursprünglich als Hotel gebaut, erinnert die Haltestelle Cavaglia mit ihrem Walmdach eher an ein typisches Haus im Berner Oberland. Doch wir sind mitten in einem einstigen Arbeiter-Dorf, im obersten Teil des Val Poschiavo. Von hier aus führt der Weg zunächst zum urtümlichen Weiler Cavaglia, der bis ins Jahr 1972 ganzjährig bewohnt war und sogar eine eigene Schule hatte. Hier lebten die Angestellten der Forze Motrici di Brusio (heute Repower), die in den nahegelegenen Kraftwerken arbeiteten. Nach dem Dorf führt der Schneeschuh Trail weiter entlang der RhB-Linienführung Richtung Val da Pila. Wer Glück hat, erreicht die elegante Steinbogenbrücke Punt da Pila genau in dem Moment, wo sie vom Bernina-Express überquert wird.

Auf der anderen Talseite kehrt der Weg zurück Richtung Cavaglia. Statt durch den Weiler, führt er nun dem Hang entlang bis nach Li Vegli, dem nördlichen Ende der Hochebene. Nicht zu übersehen: das Kraftwerk Cavaglia, das im Herbst 1927 seinen Betrieb aufnahm. Es wurde nach den Plänen von Nicolaus Hartmann jun. (1880-1956) gebaut. Der Engadiner Architekt zeichnet für zahlreiche Bauten entlang der Berninalinie verantwortlich, darunter die Bahnhofgebäude auf Alp Grüm und Ospizio Bernina. Zu seinem Entwurf für das Speicherkraftwerk im Puschlav inspirierten ihn der klassische Festungsbau und das typische Engadiner Haus, was vor allem am grossen Torbogen deutlich wird.

Dem steinigen Cavagliasco-Bachbett entlang verläuft der Pfad quer über die vom Gletscher geformte Ebene. Uralte Wälder flankieren die Wiesen auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt. Mit dem Zug geht es von Cavaglia entweder nach Süden Richtung Poschiavo oder nach Norden über die Alp Grüm und den Bernina-Pass nach Pontresina.
Durch den Schnee stapfen auf den Spuren der Pioniere des Eisenbahnbaus und der Stromproduktion: Das ist auf der Hochebene von Cavaglia möglich, die im Winter nur mit dem Zug erreichbar ist. Die gemütliche Schneeschuh-Wanderung ist ideal für Familien.
Ursprünglich als Hotel gebaut, erinnert die Haltestelle Cavaglia mit ihrem Walmdach eher an ein typisches Haus im Berner Oberland. Doch wir sind mitten in einem einstigen Arbeiter-Dorf, im obersten Teil des Val Poschiavo. Von hier aus führt der Weg zunächst zum urtümlichen Weiler Cavaglia, der bis ins Jahr 1972 ganzjährig bewohnt war und sogar eine eigene Schule hatte. Hier lebten die Angestellten der Forze Motrici di Brusio (heute Repower), die in den nahegelegenen Kraftwerken arbeiteten. Nach dem Dorf führt der Schneeschuh Trail weiter entlang der RhB-Linienführung Richtung Val da Pila. Wer Glück hat, erreicht die elegante Steinbogenbrücke Punt da Pila genau in dem Moment, wo sie vom Bernina-Express überquert wird.

Auf der anderen Talseite kehrt der Weg zurück Richtung Cavaglia. Statt durch den Weiler, führt er nun dem Hang entlang bis nach Li Vegli, dem nördlichen Ende der Hochebene. Nicht zu übersehen: das Kraftwerk Cavaglia, das im Herbst 1927 seinen Betrieb aufnahm. Es wurde nach den Plänen von Nicolaus Hartmann jun. (1880-1956) gebaut. Der Engadiner Architekt zeichnet für zahlreiche Bauten entlang der Berninalinie verantwortlich, darunter die Bahnhofgebäude auf Alp Grüm und Ospizio Bernina. Zu seinem Entwurf für das Speicherkraftwerk im Puschlav inspirierten ihn der klassische Festungsbau und das typische Engadiner Haus, was vor allem am grossen Torbogen deutlich wird.

Dem steinigen Cavagliasco-Bachbett entlang verläuft der Pfad quer über die vom Gletscher geformte Ebene. Uralte Wälder flankieren die Wiesen auf dem Rückweg zum Ausgangspunkt. Mit dem Zug geht es von Cavaglia entweder nach Süden Richtung Poschiavo oder nach Norden über die Alp Grüm und den Bernina-Pass nach Pontresina.
4 km | 1 Etappe
110 m | 110 m
1 h 30 min
leicht

Anreise | Rückreise

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom 15. Dezember bis 15. März.

Wegweisung

Wegverlauf
Aufgrund der Schneeverhältnisse kann der vor Ort signalisierte Weg von den Angaben auf der Webkarte von SchweizMobil abweichen. Richten Sie sich im Zweifelsfalle nach der örtlichen Wegweisung.

Hinweise

Miete von Schneeschuhen
Schneeschuhe können vor Ort gemietet werden:
www.romeolardi.ch

Kontakt

Valposchiavo Tourismus
Stazione
7742 Poschiavo
Tel. +41 (0)81 839 00 60
info@valposchiavo.ch
www.valposchiavo.ch

Services

Orte

Alp Grüm
Alp Grüm
Cavaglia
Cavaglia
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Cavaglia–Poschiavo (Passo del Bernina)
Cavaglia–Poschiavo (Passo del Bernina)
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der Pinkfarbenen Wegweisung für das Scheeschuhlaufen. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung