211 Wandflue Trail
211 Wandflue Trail

Schneeschuhwandern

Wandflue Trail

Wandflue Trail

Untergrenchenberg–Untergrenchenberg

Wegreportage
6 Fotos

SS_211_Wandflue-Trail-5_M
Wandflue Trail

Wandflue Trail

Zuerst über Weiden windet sich dieser Trail danach oberhalb der imposanten Wandflue dem Grat entlang. Die Alpenkette von Säntis bis Mont Blanc im Blick, geht es über das Hochplateau. Auf dem Rückweg wird ein Gedenkstein passiert, der an Bundesrat Willi Ritschard erinnert.
Der mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbare Untergrenchenberg (1295 m.ü.M) ist Ausgangspunkt für den Wandflue-Trail.

Zuerst führt ein sanft ansteigender Pfad über Weiden und vorbei an den Skipisten Grenchenberg zum ersten Ausblick auf die Wandflue (1382 m.ü.M). Der Grat der ersten Jurakette entstand vor rund 20 000 Jahren durch einen Bergsturz. Grund für das Unglück war der Rückzug des eiszeitlichen Rhonegletschers, der sich einst zusammen mit den Walliser Seitengletschern bis ungefähr nach Wangen an der Aare erstreckte. Die Bergflanke fand keinen Halt mehr und rutschte ab. Auf den gewaltigen Schuttmassen, die bis zur Aare hinunterreichen, steht das Dorf Bettlach. Die heute sichtbare Gesteinsschicht der Wandflue ist 180 Millionen Jahre alt und bildete ursprünglich den sandigen Grund eines Flachmeeres.

Leicht abwärts geht es Richtung Hochplateau, das die Wandflue bildet. Auf dem Pfad entlang des Grats ist die Sicht auf die Schweizer Alpen beeindruckend: Der Blick reicht vom Säntis bis zum Mont Blanc. Weiter geht es über das Hochplateau zum Berggasthof Obergrenchenberg. Zwischen Dolinen und Tannen ist bald die Längschwang erreicht, wo ein Gedenkstein an Willi Ritschard erinnert. Der populäre Solothurner Bundesrat war an dieser Stelle am 16. Oktober 1983 auf einer Sonntagswanderung zusammengebrochen und verstorben.

Hier beginnt ein steiler Abstieg zur Talstation des Skilifts, gefolgt von einem ebenso steilen Aufstieg zum Untergrenchenberg, dem Ziel- und Startort der Tour.
Zuerst über Weiden windet sich dieser Trail danach oberhalb der imposanten Wandflue dem Grat entlang. Die Alpenkette von Säntis bis Mont Blanc im Blick, geht es über das Hochplateau. Auf dem Rückweg wird ein Gedenkstein passiert, der an Bundesrat Willi Ritschard erinnert.
Der mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbare Untergrenchenberg (1295 m.ü.M) ist Ausgangspunkt für den Wandflue-Trail.

Zuerst führt ein sanft ansteigender Pfad über Weiden und vorbei an den Skipisten Grenchenberg zum ersten Ausblick auf die Wandflue (1382 m.ü.M). Der Grat der ersten Jurakette entstand vor rund 20 000 Jahren durch einen Bergsturz. Grund für das Unglück war der Rückzug des eiszeitlichen Rhonegletschers, der sich einst zusammen mit den Walliser Seitengletschern bis ungefähr nach Wangen an der Aare erstreckte. Die Bergflanke fand keinen Halt mehr und rutschte ab. Auf den gewaltigen Schuttmassen, die bis zur Aare hinunterreichen, steht das Dorf Bettlach. Die heute sichtbare Gesteinsschicht der Wandflue ist 180 Millionen Jahre alt und bildete ursprünglich den sandigen Grund eines Flachmeeres.

Leicht abwärts geht es Richtung Hochplateau, das die Wandflue bildet. Auf dem Pfad entlang des Grats ist die Sicht auf die Schweizer Alpen beeindruckend: Der Blick reicht vom Säntis bis zum Mont Blanc. Weiter geht es über das Hochplateau zum Berggasthof Obergrenchenberg. Zwischen Dolinen und Tannen ist bald die Längschwang erreicht, wo ein Gedenkstein an Willi Ritschard erinnert. Der populäre Solothurner Bundesrat war an dieser Stelle am 16. Oktober 1983 auf einer Sonntagswanderung zusammengebrochen und verstorben.

Hier beginnt ein steiler Abstieg zur Talstation des Skilifts, gefolgt von einem ebenso steilen Aufstieg zum Untergrenchenberg, dem Ziel- und Startort der Tour.
5 km | 1 Etappe
170 m | 170 m
2 h 10 min
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Grenchen, Unterer Grenchenberg
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom 15. Dezember bis 15.März.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
Mehr

Wegweisung

Wegverlauf
Aufgrund der Schneeverhältnisse kann der vor Ort signalisierte Weg von den Angaben auf der Webkarte von SchweizMobil abweichen. Richten Sie sich im Zweifelsfalle nach der örtlichen Wegweisung.
Richtung der Wegweisung
Die Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Untergrenchenberg–Wandflue–Obergrenchenberg–Längschwang–Untergrenchenberg.

Hinweise

Miete von Schneeschuhen
Schneeschuhe können vor Ort gemietet werden:
Mehr

Kontakt

Grenchen Tourismus
Kirchstrasse 10, Postfach 1137
2540 Grenchen
Tel. +41 (0)32 644 32 11
info@grenchentourismus.ch
www.grenchentourismus.ch

Services

Übernachten

Berggasthof Untergrenchenberg
Berggasthof Untergrenchenberg
Grenchen
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der pinkfarbenen Wegweisung für das Schneeschuhlaufen. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung