Selibühl-Panoramatrail
Selibühl-Panoramatrail

Schneeschuhwandern

Selibühl-Panoramatrail

Gurnigel, Stierenhütte–Gurnigel, Stierenhütte

Wegreportage
33 Fotos

SS_113_05_Punkt_1638_F_M.jpg

Selibühl-Panoramatrail

Die bewaldeten Hügel des Gurnigels laden im Winter zu Panoramawanderungen ein. Zuoberst auf dem Selibüel wartet eine herrliche 360°-Rundsicht auf den schneebedeckten Jura und die verschneite Alpenkette.
Hoch über dem Berner Mittelland, am Fuss der markanten Gantrischkette, liegt das Gurnigelgebiet. Umrahmt von hohen Felstürmen führt diese Schneeschuhroute mehrheitlich entlang der Sommerwanderwege. Zuerst führt die Strecke dem bewaldeten Grat entlang um den Selibüel-Gipfel.

Nachdem der Selibüel fast umrundet ist, geht es den Südhang hinauf bis zum Gipfel. Dieser besticht mit viel Natur – und mit einer tollen 360°-Rundsicht: Bei klarem Wetter sind Thunersee inklusive dem Trio Eiger, Mönch und Jungfrau sichtbar. Ebenfalls eine eindrückliche Kulisse bilden Nünenenflue und Gantrisch. Gegen Norden reicht die Sicht bei gutem Wetter bis zum Chasseral, der höchsten Erhebung im Berner Jura.

Erreichbar ist der Trail von den Parkplätzen Stierenhütte und Wasserscheidi sowie vom Berghaus Gurnigel oder der Wasserscheidi.
Die bewaldeten Hügel des Gurnigels laden im Winter zu Panoramawanderungen ein. Zuoberst auf dem Selibüel wartet eine herrliche 360°-Rundsicht auf den schneebedeckten Jura und die verschneite Alpenkette.
Hoch über dem Berner Mittelland, am Fuss der markanten Gantrischkette, liegt das Gurnigelgebiet. Umrahmt von hohen Felstürmen führt diese Schneeschuhroute mehrheitlich entlang der Sommerwanderwege. Zuerst führt die Strecke dem bewaldeten Grat entlang um den Selibüel-Gipfel.

Nachdem der Selibüel fast umrundet ist, geht es den Südhang hinauf bis zum Gipfel. Dieser besticht mit viel Natur – und mit einer tollen 360°-Rundsicht: Bei klarem Wetter sind Thunersee inklusive dem Trio Eiger, Mönch und Jungfrau sichtbar. Ebenfalls eine eindrückliche Kulisse bilden Nünenenflue und Gantrisch. Gegen Norden reicht die Sicht bei gutem Wetter bis zum Chasseral, der höchsten Erhebung im Berner Jura.

Erreichbar ist der Trail von den Parkplätzen Stierenhütte und Wasserscheidi sowie vom Berghaus Gurnigel oder der Wasserscheidi.
4 km | 1 Etappe
190 m | 190 m
1 h 50 min
leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Gurnigel, Stierenhütte
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel von Mitte Dezember bis Mitte März.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
Mehr

Wegweisung

Wegverlauf
Aufgrund der Schneeverhältnisse kann der vor Ort signalisierte Weg von den Angaben auf der Webkarte von SchweizMobil abweichen. Richten Sie sich im Zweifelsfalle nach der örtlichen Wegweisung.

Hinweise

Miete von Schneeschuhen
Schneeschuhe können vor Ort gemietet werden:
www.berg-event.ch
Schneeschuhwanderungen in Schweizer Pärken
Dieser Trail liegt im Naturpark Gantrisch.
Mehr

Allgemeine Sicherheit

Allgemeine Sicherheit
Achtung: Die Nordseite des Selibüels ist Lawinengefährdet. Wenn die Lawinengefahr für dieses Gebiet "erheblich" bis "sehr hoch" ist, nicht ohne Kenntnisse, Ausrüstung und/oder Bergführer passieren. Aktuelle Infos zur Lawinensituation können unter www.slf.ch oder über die APP White Risk bezogen werden. Das Selibüel ist gleichzeitig auch Lebensraum des Birkhuhns. Daher bitte den Trail nicht verlassen und der offiziell signalisierten Route folgen.

Kontakt

Naturpark Gantrisch
Schloss, Schlossgasse 13
3150 Schwarzenburg
Tel. +41 (0)31 808 00 20
info@gantrisch.ch
www.gantrisch.ch

Services

Sehenswürdigkeiten

In den Mooren des Gurnigel / Gantrisch
In den Mooren des Gurnigel / Gantrisch
Naturpark Gantrisch
Naturpark Gantrisch
alle zeigen