895 Eggberge–Ruogig Trail
895 Eggberge–Ruogig Trail

Schneeschuhwandern

Eggberge–Ruogig Trail

Eggberge–Ruogig Trail

Flüelen, Eggberge–Hüenderegg–Bürglen, Ruogig

Wegreportage
36 Fotos

SS_895_052_vor_Gross_Flaesch_F_M.jpg
Eggberge–Ruogig Trail

Eggberge–Ruogig Trail

Von den Eggbergen, einer Geländeterrasse unterhalb von Rophaien und Schön Chulm, stapft man mit seinen Schneeschuhen durch eine traumhafte Landschaft Richtung Hüenderegg. Hier wartet als Belohnung eine gewaltige Sicht auf die Urner Bergwelt.
Hoch über dem Urner Talboden und dem Kantonshauptort Altdorf thront die Sonnenterrasse Eggberge. Der gegen Südwesten ausgerichtete Weiler liegt am Eingang zum Schächental und wird mit einer gemütlichen Seilbahnfahrt erreicht.

Von der Bergstation führt der markierte Schneeschuhpfad zuerst steil durch abwechslungsreiche Landschaften. Über 400 Höhenmeter müssen bis zum Aussichtspunkt Hüenderegg überwunden werden. Vor dem Abstieg lohnt sich ein Zwischenhalt: Von hier können der Urnersee und diverse Gipfel bestaunt werden – darunter das Schärhorn, der Rophaien, die Gross Windgällen oder der Uri Rotstock zwischen dem Engelbergertal und dem Vierwaldstättersee. Eine echte Belohnung nach dieser Anstrengung!

Der Abstieg verläuft über einen Bergkamm im Halbkreis via dem idyllischen Fleschseeli und der Chalberweid aufs Ruogig. Bei Lawinengefahr ist hier Vorsicht geboten. Wanderer gelangen vom Ruogig mit der kleinen Seilbahn in zwei Sektionen hinunter ins Telldorf Bürglen, wo der Schweizer Nationalheld gelebt haben soll. Das Postauto bringt die Schneeschuhläufer zurück zum Ausgangspunkt bei der Seilbahntalstation Flüelen–Eggberge.
Von den Eggbergen, einer Geländeterrasse unterhalb von Rophaien und Schön Chulm, stapft man mit seinen Schneeschuhen durch eine traumhafte Landschaft Richtung Hüenderegg. Hier wartet als Belohnung eine gewaltige Sicht auf die Urner Bergwelt.
Hoch über dem Urner Talboden und dem Kantonshauptort Altdorf thront die Sonnenterrasse Eggberge. Der gegen Südwesten ausgerichtete Weiler liegt am Eingang zum Schächental und wird mit einer gemütlichen Seilbahnfahrt erreicht.

Von der Bergstation führt der markierte Schneeschuhpfad zuerst steil durch abwechslungsreiche Landschaften. Über 400 Höhenmeter müssen bis zum Aussichtspunkt Hüenderegg überwunden werden. Vor dem Abstieg lohnt sich ein Zwischenhalt: Von hier können der Urnersee und diverse Gipfel bestaunt werden – darunter das Schärhorn, der Rophaien, die Gross Windgällen oder der Uri Rotstock zwischen dem Engelbergertal und dem Vierwaldstättersee. Eine echte Belohnung nach dieser Anstrengung!

Der Abstieg verläuft über einen Bergkamm im Halbkreis via dem idyllischen Fleschseeli und der Chalberweid aufs Ruogig. Bei Lawinengefahr ist hier Vorsicht geboten. Wanderer gelangen vom Ruogig mit der kleinen Seilbahn in zwei Sektionen hinunter ins Telldorf Bürglen, wo der Schweizer Nationalheld gelebt haben soll. Das Postauto bringt die Schneeschuhläufer zurück zum Ausgangspunkt bei der Seilbahntalstation Flüelen–Eggberge.
5 km | 1 Etappe
500 m | 220 m
2 h 40 min
schwer

Anreise | Rückreise

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom 15. Dezember bis 15. März.

Wegweisung

Wegverlauf
Aufgrund der Schneeverhältnisse kann der vor Ort signalisierte Weg von den Angaben auf der Webkarte von SchweizMobil abweichen. Richten Sie sich im Zweifelsfalle nach der örtlichen Wegweisung.

Hinweise

Miete von Schneeschuhen
Schneeschuhe können vor Ort gemietet werden:
www.eggberge.ch

Anreise | Rückreise

Kontakt

Luftseilbahnen Schächentaler Höhenweg
6463 Bürglen
Tel. +41 (0)41 870 15 49
mail@eggberge.ch
www.eggberge.ch

Services

Übernachten

Hotel Tourist
Hotel Tourist
Flüelen
Hotel Zum Schwarzen Löwen
Hotel Zum Schwarzen Löwen
Altdorf UR
alle zeigen

Orte

Flüelen
Flüelen
Altdorf
Altdorf
Biel-Chinzig
Biel-Chinzig
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Wilhelm Tell-Denkmal
Wilhelm Tell-Denkmal
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der pinkfarbenen Wegweisung für das Schneeschuhlaufen. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung