281 Parcours de la Part-Dieu
281 Parcours de la Part-Dieu

Schneeschuhwandern

Parcours de La Part-Dieu

Parcours de La Part-Dieu

Bulle, Buvette de La Chia–Bulle, Buvette de La Chia

Wegreportage
1 Fotos

SS_281_Part-Dieu_M
Parcours de La Part-Dieu

Parcours de La Part-Dieu

Dieser einfache Schneeschuhwanderweg mit historischem Charakter führt um die eindrucksvollen Mauern der im Mittelalter gegründeten Kartause La Part-Dieu.
Nach dem Start an der Buvette des Amis de La Chia geht es leicht bergab und dann durch Weiden. Im Hintergrund zeichnet sich Bulle ab, der Hauptort des Greyerz-Bezirks, gefolgt vom Gipfel des Gibloux mit seinem Sendemast.

Sie überqueren eine kleine Holzbrücke und gehen weiter in Richtung der alten Kartause La Part-Dieu, die 1307 von Gräfin Catherine de Weissenbourg, Gemahlin von Pierre III de Gruyères, gegründet wurde. Anfangs lebten dort rund fünfzehn Gläubige. Heute wird der mythische Ort von einem Verein verwaltet, der ihn bei Führungen und kulturellen Aktivitäten im Sommer wieder zum Leben erweckt.

Sie folgen dem Sentier des Pauvres bergauf in Richtung La Chia, vorbei an den Klostermauern. Dieser «Pfad der Armen» ist auch im Sommer herrlich zu erwandern. Weiter gehen Sie in Richtung der Buvette des Amis de La Chia, wo Sie sich nach rund 45 Gehminuten stärken können.
Dieser einfache Schneeschuhwanderweg mit historischem Charakter führt um die eindrucksvollen Mauern der im Mittelalter gegründeten Kartause La Part-Dieu.
Nach dem Start an der Buvette des Amis de La Chia geht es leicht bergab und dann durch Weiden. Im Hintergrund zeichnet sich Bulle ab, der Hauptort des Greyerz-Bezirks, gefolgt vom Gipfel des Gibloux mit seinem Sendemast.

Sie überqueren eine kleine Holzbrücke und gehen weiter in Richtung der alten Kartause La Part-Dieu, die 1307 von Gräfin Catherine de Weissenbourg, Gemahlin von Pierre III de Gruyères, gegründet wurde. Anfangs lebten dort rund fünfzehn Gläubige. Heute wird der mythische Ort von einem Verein verwaltet, der ihn bei Führungen und kulturellen Aktivitäten im Sommer wieder zum Leben erweckt.

Sie folgen dem Sentier des Pauvres bergauf in Richtung La Chia, vorbei an den Klostermauern. Dieser «Pfad der Armen» ist auch im Sommer herrlich zu erwandern. Weiter gehen Sie in Richtung der Buvette des Amis de La Chia, wo Sie sich nach rund 45 Gehminuten stärken können.
2 km | 1 Etappe
100 m | 100 m
1 h 00 min
leicht

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom 15. Dezember bis 15. März (je nach Schneeverhältnissen).

Wegweisung

Wegverlauf
Aufgrund der Schneeverhältnisse kann der vor Ort signalisierte Weg von den Angaben auf der Webkarte von SchweizMobil abweichen. Richten Sie sich im Zweifelsfalle nach der örtlichen Wegweisung.
Richtung der Wegweisung
Die Route ist nur in Richtung Uhrzeigersinn signalisiert.

Hinweise

Schneeschuhvermietung
Schneeschuhe können vor Ort in der Buvette La Chia gemietet werden.
Mehr

Kontakt

La Gruyère Tourisme
Place des Alpes 26
1630 Bulle
Tel. +41 (0)848 424 424
www.la-gruyere.ch/raquettes

Services

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der pinkfarbenen Wegweisung für das Schneeschuhlaufen. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung