Fisetenpass Run
Fisetenpass Run

Schlitteln

Fisetenpass Run

Urnerboden, Fisetenpass–Wängi–Urnerboden

Wegreportage
4 Fotos

SC_330_02_M

Fisetenpass Run

Vom Urnerboden, der grössten Alp der Schweiz, geht es mit der Seilbahn auf den Fisetenpass und auf dem Schlitten wieder runter ins Tal. Die Piste entlang einer Alpstrasse ist stets gut präpariert, beginnt steil und kurvig und wird dann flacher.
Das Schlittelerlebnis am Fisetenpass startet mit der spektakulären Seilbahnfahrt. Von der Bergstation führt ein kurzer Fussmarsch zum Start der 7 km langen Schlittelpiste. Oben angekommen, erwartet die Schlittler vor der Abfahrt ein herrliches Panorama über den Urnerboden, den Klausenpass, den Claridengletscher und weit in die die Glarner Alpen hinein.

Nun geht es in Richtung Alp Wängi talabwärts – die Strecke beginnt mit einem steilen, kurvigen Teilstück. Nach der Waldgrenze wird sie flacher und einfacher. Man schlängelt sich auf den Kufen entlang der Alpstrasse in Richtung Urnerboden.

Da der Klausenpass im Winter gesperrt ist, kann der Urnerboden, die grösste Alp der Schweiz am Fuss des Claridenstocks, in der kalten Jahreszeit nur via Linthal in Glarus erreicht werden. Dies macht den Ort zu einer ruhigen Ausflugsdestination in unberührter, wilder Natur. Der Urnerboden gehört zum Kanton Uri, obwohl er geografisch jenseits der Wasserscheide auf der Glarner Seite liegt.
Vom Urnerboden, der grössten Alp der Schweiz, geht es mit der Seilbahn auf den Fisetenpass und auf dem Schlitten wieder runter ins Tal. Die Piste entlang einer Alpstrasse ist stets gut präpariert, beginnt steil und kurvig und wird dann flacher.
Das Schlittelerlebnis am Fisetenpass startet mit der spektakulären Seilbahnfahrt. Von der Bergstation führt ein kurzer Fussmarsch zum Start der 7 km langen Schlittelpiste. Oben angekommen, erwartet die Schlittler vor der Abfahrt ein herrliches Panorama über den Urnerboden, den Klausenpass, den Claridengletscher und weit in die die Glarner Alpen hinein.

Nun geht es in Richtung Alp Wängi talabwärts – die Strecke beginnt mit einem steilen, kurvigen Teilstück. Nach der Waldgrenze wird sie flacher und einfacher. Man schlängelt sich auf den Kufen entlang der Alpstrasse in Richtung Urnerboden.

Da der Klausenpass im Winter gesperrt ist, kann der Urnerboden, die grösste Alp der Schweiz am Fuss des Claridenstocks, in der kalten Jahreszeit nur via Linthal in Glarus erreicht werden. Dies macht den Ort zu einer ruhigen Ausflugsdestination in unberührter, wilder Natur. Der Urnerboden gehört zum Kanton Uri, obwohl er geografisch jenseits der Wasserscheide auf der Glarner Seite liegt.
8 km | 1 Etappe
700 m
mittel

Unterwegs …

Anschluss Fisetenpass
1005
Anschluss Fisetenpass
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Urnerboden–Fisetenpass
Grund: Zubringer zur Route.
Fahrplan: Webseite Bergbahn

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom 1. Dezember bis 30. März.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
www.urnerboden.ch

Hinweise

Miete von Schlitten
Schlitten können vor Ort gemietet werden:
www.urnerboden.ch

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Urnerboden, Dorf
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Seilbahngenossenschaft Urnerboden-Fisetengrat
8751 Urnerboden
Tel. +41 (0)79 736 34 41
seilbahn@urnerboden.ch
www.urnerboden.ch

Services

Übernachten

Gasthaus Urnerboden
Gasthaus Urnerboden
Urnerboden
alle zeigen

Orte

Urnerboden
Urnerboden
alle zeigen