Prui-Ftan-Schlittelweg
Prui-Ftan-Schlittelweg

Schlitteln

Prui-Ftan-Schlittelweg

Ftan, Prui–Ftan

Wegreportage
5 Fotos

SC_830_01_M

Prui-Ftan-Schlittelweg

Der Klassiker im Engadin: Der Schlittelweg von Prui nach Ftan verläuft hauptsächlich im Wald und begeistert mit seinem Ausblick auf die Unterengadiner Dolomiten, Dörfer und auf das Schloss Tarasp.
Der Einstieg des Schlittelwegs befindet sich auf über 2000 Metern, westlich vom Bergrestaurant Prümaran Prui. Fast ein Muss: Vor der Abfahrt die Aussicht über das Unterengadin geniessen. Auf der gemeinsamen Piste für Schlittler, Winterwanderer und Airborder geht es danach bis zum Einstieg in den Schlittelweg.

Das erste, südöstlich ausgerichtete Stück des Schlittelwegs ist ziemlich gerade, bevor die Piste dann in den Wald «God S-chür» führt, wo viele kleinere Kurven das technische Können herausfordern. Nach etwas mehr als einem Kilometer folgt eine scharfe Rechtskurve. Das Manöver wird belohnt: mit dem herrlichen Ausblick über Ftan Pitschen, ein typisches Engadiner Dorf. Das letzte Stück bis zur Talstation der Sesselbahn Ftan-Prui ist übersichtlich und eignet sich gut für eine rasche Abfahrt. Insgesamt führen etwa zwei der drei Kilometer durch den Wald.

Ein Rundgang durch Ftan, Ziel der Abfahrt, lohnt sich: Das Dorf liegt auf einem sonnenverwöhnten Plateau. Auf der gegenüberliegenden Talseite erheben sich hinter dem Schloss Tarasp dominant die Unterengadiner Dolomiten und betten es in die alpine Bilderbuchlandschaft ein. Auch spannend: Die 400 Jahre alte Alpine Mühle Ftan, welche von der einstmals reichen Kornkultur erzählt.
Der Klassiker im Engadin: Der Schlittelweg von Prui nach Ftan verläuft hauptsächlich im Wald und begeistert mit seinem Ausblick auf die Unterengadiner Dolomiten, Dörfer und auf das Schloss Tarasp.
Der Einstieg des Schlittelwegs befindet sich auf über 2000 Metern, westlich vom Bergrestaurant Prümaran Prui. Fast ein Muss: Vor der Abfahrt die Aussicht über das Unterengadin geniessen. Auf der gemeinsamen Piste für Schlittler, Winterwanderer und Airborder geht es danach bis zum Einstieg in den Schlittelweg.

Das erste, südöstlich ausgerichtete Stück des Schlittelwegs ist ziemlich gerade, bevor die Piste dann in den Wald «God S-chür» führt, wo viele kleinere Kurven das technische Können herausfordern. Nach etwas mehr als einem Kilometer folgt eine scharfe Rechtskurve. Das Manöver wird belohnt: mit dem herrlichen Ausblick über Ftan Pitschen, ein typisches Engadiner Dorf. Das letzte Stück bis zur Talstation der Sesselbahn Ftan-Prui ist übersichtlich und eignet sich gut für eine rasche Abfahrt. Insgesamt führen etwa zwei der drei Kilometer durch den Wald.

Ein Rundgang durch Ftan, Ziel der Abfahrt, lohnt sich: Das Dorf liegt auf einem sonnenverwöhnten Plateau. Auf der gegenüberliegenden Talseite erheben sich hinter dem Schloss Tarasp dominant die Unterengadiner Dolomiten und betten es in die alpine Bilderbuchlandschaft ein. Auch spannend: Die 400 Jahre alte Alpine Mühle Ftan, welche von der einstmals reichen Kornkultur erzählt.
3 km | 1 Etappe
400 m
mittel

Anreise | Rückreise

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom 15. Dezember bis 15. April.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
Mehr

Hinweise

Miete von Schlitten
Schlitten können vor Ort gemietet werden:
www.engadin.com

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Ftan, cumün
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
Stradun
7550 Scuol
Tel. +41 (0)81 861 88 00
info@engadin.com
www.engadin.com

Services

Übernachten

Hotel Bellavista
Hotel Bellavista
Ftan
alle zeigen