Curnius-Schlittelweg
Curnius-Schlittelweg

Schlitteln

Curnius-Schlittelweg

Falera, Curnius–Falera

Wegreportage
8 Fotos

SC_818_04_M

Curnius-Schlittelweg

Mit schöner Sicht auf die Signina-Gruppe und über das Rheintal geht es ab Curnius rasant hinunter nach Falera. Der Schlittelweg führt vorbei an urigen Maisensässen und an der bekannten Sterwarte Mirasteilas.
Falera liegt auf einer Sonnenterrasse auf der linken Hangseite des Vorderrheintals. Bekannt ist das Bergdorf unter anderem für den Parc la Mutta aus der Bronzezeit (1600-1200 v. Chr.). Diese grösste und wichtigste Megalithenanlage der Schweiz steht unter archäologischem Schutz.

Von Falera aus, dem flächenmässig kleinsten und ältesten Dorf im Skigebiet Laax, gelangen die Schlittler bequem mit dem Sessellift nach Curnius. Mit Blick über das Rheintal und Richtung Obersaxen startet hier die Abfahrt zurück Richtung Talstation. Der kurvige Schlittelweg ist bei guten Schneeverhältnissen täglich geöffnet. Vorbei an Maisensässen führt er zunächst der Sesselbahn entlang, bevor er einen weiten Bogen Richtung Wald macht.

Das letzte Drittel der Strecke führt in der Nähe der Sternwarte Mirasteilas vorbei, das grösste öffentlich zugängliche Observatorium in der Schweiz. Wunderschöne, sternenklare Nachthimmel gehören hier zum Programm – diese lassen sich natürlich auch bei einer Nachtschlittel-Partie erleben.
Mit schöner Sicht auf die Signina-Gruppe und über das Rheintal geht es ab Curnius rasant hinunter nach Falera. Der Schlittelweg führt vorbei an urigen Maisensässen und an der bekannten Sterwarte Mirasteilas.
Falera liegt auf einer Sonnenterrasse auf der linken Hangseite des Vorderrheintals. Bekannt ist das Bergdorf unter anderem für den Parc la Mutta aus der Bronzezeit (1600-1200 v. Chr.). Diese grösste und wichtigste Megalithenanlage der Schweiz steht unter archäologischem Schutz.

Von Falera aus, dem flächenmässig kleinsten und ältesten Dorf im Skigebiet Laax, gelangen die Schlittler bequem mit dem Sessellift nach Curnius. Mit Blick über das Rheintal und Richtung Obersaxen startet hier die Abfahrt zurück Richtung Talstation. Der kurvige Schlittelweg ist bei guten Schneeverhältnissen täglich geöffnet. Vorbei an Maisensässen führt er zunächst der Sesselbahn entlang, bevor er einen weiten Bogen Richtung Wald macht.

Das letzte Drittel der Strecke führt in der Nähe der Sternwarte Mirasteilas vorbei, das grösste öffentlich zugängliche Observatorium in der Schweiz. Wunderschöne, sternenklare Nachthimmel gehören hier zum Programm – diese lassen sich natürlich auch bei einer Nachtschlittel-Partie erleben.
3 km | 1 Etappe
420 m
mittel

Anreise | Rückreise

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom Mitte Dezember bis Mitte April.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
www.laax.ch

Unterwegs …

Nachtschlitteln
Jeden Freitag im Februar lädt der Schlittelweg von 18 bis 20.30 Uhr zum Nachtschlitteln ein, das Bergrestaurant ist dann geöffnet.
www.laax.com

Hinweise

Miete von Schlitten
Die Schlitten werden an der Bergstation Curnius vermietet. Weitere Informationen:
www.laax.com

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Falera, Mulin
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Flims Laax Falera
Via Nova 62
7017 Flims Dorf
Tel. +41 (0)81 920 92 00
info@flimslaaxfalera.ch
www.flimslaax.com

Services

Übernachten

Galloway-Hof
Galloway-Hof
Laax
alle zeigen