Foppa-Schlittelweg
Foppa-Schlittelweg

Schlitteln

Foppa-Schlittelweg

Flims, Foppa–Flims

Wegreportage
9 Fotos

SC_817_08_M

Foppa-Schlittelweg

Bequem von Flims mit der Sesselbahn bergauf nach Foppa, dann im Eiltempo hinuntersausen: Diese rasante und kurvenreiche Abfahrt führt durch den Wald und über eine eigens für das Schlitteln präparierte Piste zurück an die Talstation in Flims.
Vielschlittler kommen hier voll auf ihre Kosten: Denn kaum ist man unten, bringt einen die effiziente Sesselbahn wieder hinauf nach Foppa. Rund drei Kilometer lang ist der Schlittelweg hinunter nach Flims. Nach dem Start unterhalb des Restaurants Berghaus Foppa windet er sich am Fusse des imposanten Flimsersteins durch die hohen Tannen im Wald. Rasant geht es um die zahlreichen Kurven und über die mit Schnee bedeckte Landschaft.

In der Hälfte quert die Schlittelpiste einmal die Skipiste und führt entlang des Flem, der vor Flims das Val Stenna mit der gleichnamigen Schlucht durchfliesst. Nördlich des Talabschnitts, welcher die beiden Ortsteile Flims Dorf und Waldhaus trennt, gelangt man auf einer eigens für das Schlitteln präparierten Piste wieder zum Ausgangspunkt an die Talstation.

Wer von hier Richtung Norden blickt, entdeckt bei den Tschingelhörnern die Glarner Hauptüberschiebung, die seit 2008 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Südlich liegt auf dem Schuttkegel des Flimser Bergsturzes der Grosswald mit seinen vier Seen. Überwältigend ist von Conn aus auch die Aussicht in die Rheinschlucht.
Bequem von Flims mit der Sesselbahn bergauf nach Foppa, dann im Eiltempo hinuntersausen: Diese rasante und kurvenreiche Abfahrt führt durch den Wald und über eine eigens für das Schlitteln präparierte Piste zurück an die Talstation in Flims.
Vielschlittler kommen hier voll auf ihre Kosten: Denn kaum ist man unten, bringt einen die effiziente Sesselbahn wieder hinauf nach Foppa. Rund drei Kilometer lang ist der Schlittelweg hinunter nach Flims. Nach dem Start unterhalb des Restaurants Berghaus Foppa windet er sich am Fusse des imposanten Flimsersteins durch die hohen Tannen im Wald. Rasant geht es um die zahlreichen Kurven und über die mit Schnee bedeckte Landschaft.

In der Hälfte quert die Schlittelpiste einmal die Skipiste und führt entlang des Flem, der vor Flims das Val Stenna mit der gleichnamigen Schlucht durchfliesst. Nördlich des Talabschnitts, welcher die beiden Ortsteile Flims Dorf und Waldhaus trennt, gelangt man auf einer eigens für das Schlitteln präparierten Piste wieder zum Ausgangspunkt an die Talstation.

Wer von hier Richtung Norden blickt, entdeckt bei den Tschingelhörnern die Glarner Hauptüberschiebung, die seit 2008 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Südlich liegt auf dem Schuttkegel des Flimser Bergsturzes der Grosswald mit seinen vier Seen. Überwältigend ist von Conn aus auch die Aussicht in die Rheinschlucht.
3 km | 1 Etappe
340 m
mittel

Anreise | Rückreise

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom Mitte Dezember bis Mitte April.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
www.laax.ch

Unterwegs …

Nachtschlitteln
Von Januar bis März – immer Dienstags und Samstags sowie im Februar zusätzlich Donnerstags – ist die letzte Bergfahrt um 20:30 Uhr. Auch die Restaurants entlang der Schlittelbahn sowie an der Station Foppa sind dann noch geöffnet.
www.laax.com

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Flims Dorf, Bergbahnen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Flims Laax Falera
Via Nova 62
7017 Flims Dorf
Tel. +41 (0)81 920 92 00
info@flimslaaxfalera.ch
www.flimslaax.com

Services

Übernachten

Peaks Place Apartment-Hotel & Spa
Peaks Place Apartment-Hotel & Spa
Laax
Galloway-Hof
Galloway-Hof
Laax
signinahotel
signinahotel
Laax
alle zeigen

Orte

Flims Laax Falera
Flims Laax Falera
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

695 Never End Freeride
695 Never End Freeride
Skill Area Laax Bergbahnen
Skill Area Laax Bergbahnen
Skill Area Flims Bergbahnen
Skill Area Flims Bergbahnen
694 Runca Flowtrail Freeride
694 Runca Flowtrail Freeride
alle zeigen