Preda-Bergün-Schlittelbahn
Preda-Bergün-Schlittelbahn

Schlitteln

Preda-Bergün-Schlittelbahn

Bergün, Preda–Bergün

Wegreportage
20 Fotos

SC_805_DSC03257_F_M.jpg

Preda-Bergün-Schlittelbahn

Auf weltberühmten Schienen zum einzigartigen Vergnügen auf Kufen, langsam startend im kleinen Ort Preda, gefolgt von rasanter und kurvenreicher Abfahrt unter Viadukten hindurch und entlang der Alvra und mit sanftem Abschluss in Bergün.
Erst schraubt sich der Zug der Rhätischen Bahn in Kehrtunnels und über Viadukte in die Höhe. Behaglich ist die Fahrt, zugleich atemberaubend – nicht zuletzt der legendären Streckenführung wegen, die seit 2008 zum UNESCO Welterbe gehört. Vom Zug aus sieht man die Schlittler, die bereits talwärts unterwegs sind.

Von 1800 Metern über Meer in Preda geht es 400 Höhenmeter bergab nach Bergün – ein Schlittelerlebnis welches in Erinnerung bleiben wird. Die Strecke führt kurvenreich und mit tollen Aussichten auf das Maiensässdorf Naz und die umliegende Bergwelt unter den Viadukten hindurch und schlängelt sich durch die winterliche Landschaft Richtung Bergün, wo die Strecke langsam flach ausläuft. Da auf der geschlossenen Passstrasse geschlittelt wird, hat die Strecke ein ebenmässiges Gefälle. Somit ist die längste beleuchtete Schlittelbahn Europas auch für Familien mit Kindern geeignet, trotzdem ist in den Kurven Vorsicht geboten.
Auf weltberühmten Schienen zum einzigartigen Vergnügen auf Kufen, langsam startend im kleinen Ort Preda, gefolgt von rasanter und kurvenreicher Abfahrt unter Viadukten hindurch und entlang der Alvra und mit sanftem Abschluss in Bergün.
Erst schraubt sich der Zug der Rhätischen Bahn in Kehrtunnels und über Viadukte in die Höhe. Behaglich ist die Fahrt, zugleich atemberaubend – nicht zuletzt der legendären Streckenführung wegen, die seit 2008 zum UNESCO Welterbe gehört. Vom Zug aus sieht man die Schlittler, die bereits talwärts unterwegs sind.

Von 1800 Metern über Meer in Preda geht es 400 Höhenmeter bergab nach Bergün – ein Schlittelerlebnis welches in Erinnerung bleiben wird. Die Strecke führt kurvenreich und mit tollen Aussichten auf das Maiensässdorf Naz und die umliegende Bergwelt unter den Viadukten hindurch und schlängelt sich durch die winterliche Landschaft Richtung Bergün, wo die Strecke langsam flach ausläuft. Da auf der geschlossenen Passstrasse geschlittelt wird, hat die Strecke ein ebenmässiges Gefälle. Somit ist die längste beleuchtete Schlittelbahn Europas auch für Familien mit Kindern geeignet, trotzdem ist in den Kurven Vorsicht geboten.
6 km | 1 Etappe
440 m
leicht

Anreise | Rückreise

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel von Mitte Dezember bis Mitte März.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
www.berguen-filisur.ch

Unterwegs …

Nachtschlitteln
Die Schlittelbahn ist von Dienstag bis Sonntag jeweils bis um 23.00 Uhr geöffnet und beleuchtet.

Hinweise

Miete von Schlitten
Schlitten und Rodel können sowohl in Bergün als auch in Preda gemietet werden. Ob Anfänger oder Profi – für jeden gibt es den passenden Schlitten. Bei Interesse werden auch Rodelkurse angeboten, in denen man die richtige Brems- und Lenktechnik lernt. Bei Club-99 GmbH ou Mark Sport AG.
www.berguen-filisur.ch

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Bergün/Bravuogn, posta
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Bergün Filisur Tourismus
Plazi 2A
7482 Bergün
Tel. +41 (0)81 407 11 52
info@berguen-filisur.ch
www.berguen-filisur.ch

Services

Übernachten

Hotel Preda Kulm
Hotel Preda Kulm
Preda-Bergün
Hotel Weisses Kreuz
Hotel Weisses Kreuz
Bergün/Bravuogn
alle zeigen

Orte

Bergün - Albula
Bergün - Albula
Preda
Preda
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Bahnmuseum Albula - Zeitreise in Bergün
Bahnmuseum Albula - Zeitreise in Bergün
alle zeigen