Horneggli Run
Horneggli Run

Schlitteln

Horneggli Run

Schönried, Horneggli–Horevorschess–Lägerli–Schönried

Wegreportage
4 Fotos

SC_724_Horneggli_Run_2_F_M.jpg

Horneggli Run

Der Horneggli Run führt von der Bergstation Horneggli durch Tannenwälder nach Schönried. Die Strecke ist zu Beginn recht kurvig und deshalb nicht für Anfänger geeignet. Sie bietet eine schöne Aussicht Richtung Rüeblihorn und Saanenland.
Mit der Sesselbahn geht es zunächst auf das Horneggli, den Hausberg von Schönried. Von oben ein Blick in die Gstaader Bergwelt – und los geht der Abfahrtsspass. Die Schlittelstrecke schlängelt sich zum Teil recht kurvig durch Tannenwälder, bevor sie mit einigen schönen Geraden gemütlicher wird. Insgesamt ist diese mittelschwere Route jedoch nicht für Anfänger geeignet.

Auch wenn es zuweilen rasant den Berg runtergeht, sollte man sich genügend Zeit lassen: Auf der Strecke geniesst man einen einzigartigen Weitblick zum anmutigen Rüeblihorn (Le Rubli), das die «Gstaader Dolomiten» überragt, und Richtung Saanenland. Ein Zwischenstopp in der Horny Schneebar in der ersten Streckenhäftle stärkt hungrige Schlittler für die Talfahrt nach Schönried. Das romantische Chaletdorf liegt auf der Sonnenterrasse der Region. Unten angekommen, gelangt man nach einem kurzen Fussmarsch (ca. 200 Meter) zurück zur Talstation.

Tipp: Doch etwas zu schnell unterwegs? Der Horneggli Run kreuzt den Hornberg Run, welcher nach Saanenmöser führt. Es besteht die Möglichkeit auf diese einfachere Schlittelroute zu wechseln. Eine Schlittel-Tageskarte inkl. Schlittenmiete gilt für alle Schlittel-Runs in der Destination Gstaad.
Der Horneggli Run führt von der Bergstation Horneggli durch Tannenwälder nach Schönried. Die Strecke ist zu Beginn recht kurvig und deshalb nicht für Anfänger geeignet. Sie bietet eine schöne Aussicht Richtung Rüeblihorn und Saanenland.
Mit der Sesselbahn geht es zunächst auf das Horneggli, den Hausberg von Schönried. Von oben ein Blick in die Gstaader Bergwelt – und los geht der Abfahrtsspass. Die Schlittelstrecke schlängelt sich zum Teil recht kurvig durch Tannenwälder, bevor sie mit einigen schönen Geraden gemütlicher wird. Insgesamt ist diese mittelschwere Route jedoch nicht für Anfänger geeignet.

Auch wenn es zuweilen rasant den Berg runtergeht, sollte man sich genügend Zeit lassen: Auf der Strecke geniesst man einen einzigartigen Weitblick zum anmutigen Rüeblihorn (Le Rubli), das die «Gstaader Dolomiten» überragt, und Richtung Saanenland. Ein Zwischenstopp in der Horny Schneebar in der ersten Streckenhäftle stärkt hungrige Schlittler für die Talfahrt nach Schönried. Das romantische Chaletdorf liegt auf der Sonnenterrasse der Region. Unten angekommen, gelangt man nach einem kurzen Fussmarsch (ca. 200 Meter) zurück zur Talstation.

Tipp: Doch etwas zu schnell unterwegs? Der Horneggli Run kreuzt den Hornberg Run, welcher nach Saanenmöser führt. Es besteht die Möglichkeit auf diese einfachere Schlittelroute zu wechseln. Eine Schlittel-Tageskarte inkl. Schlittenmiete gilt für alle Schlittel-Runs in der Destination Gstaad.
3 km | 1 Etappe
540 m
mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Horneggli
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel von Mitte Dezember bis Ende März.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage:
www.gstaad.ch

Hinweise

Miete von Schlitten
Schlitten können vor Ort gemietet werden. In der Tageskarte ist die Miete bereits inkludiert.
www.gstaad.ch

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Schönried
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Destination Gstaad
Promenade 41
3780 Gstaad
Tel. +41 (0)33 748 81 81
info@gstaad.ch
www.gstaad.ch

Services

Übernachten

Golfhotel Les Hauts de Gstaad
Golfhotel Les Hauts de Gstaad
Saanenmöser
Hotel le Petit Relais
Hotel le Petit Relais
Saanenmöser
alle zeigen

Orte

Saanenmöser
Saanenmöser
alle zeigen