969 Höhronen Bike
969 Höhronen Bike

Mountainbikeland

Höhronen Bike

Höhronen Bike

Einsiedeln–Einsiedeln

Wegreportage
5 Fotos

ML_969_Chatzenstrick_M.jpg
Höhronen Bike

Höhronen Bike

In einem genüsslichen Auf und Ab geht es entlang der Voralpen-Hügelkette Höhronen. Zwischen dem Start- und Zielort Einsiedeln passiert man zwei Moore, blickt auf zwei Seen hinab und geniesst das Panorama der Ybriger Berge.
Nach dem Start im Wallfahrtsort Einsiedeln mit dem imposanten Kloster begegnen wir schon bald dem Sihlsee, dem grössten Stausee der Schweiz. Bei Egg SZ überqueren wir das erste Mal den Fluss Sihl und fahren über die Teufelsbrücke. Sie wurde 1794 in ihrer heutigen Form fertig gebaut und ist Teil des Jakobswegs. Direkt daneben wurde der Arzt Paracelsus geboren. Nach der Teufelsbrücke folgt ein kurzer, steilen Anstieg, der aber vor der Passhöhe Etzel abzweigt. Den Zürichsee vor Augen geht es in eine Abfahrt nach Schindellegi, erneut über die Sihl und bergauf entlang der Höhronen.

Schon bald fängt das Farbenspiel des Moorschutzgebiets Schwantenau bei Einsiedeln unseren Blick ein. Später geniessen wir die Weitsicht über das Hochmoor von Rothenthurm. Über mehr als 100 Hektar erstreckt sich das schweizweit grösste Hoch- und Heidemoor. Mittendrin zieht das Flüsschen Biber seine freien Schlangenlinien.

Auf dem Grat der Höhronen steht der Dreiländerstein, der den Grenzpunkt der Kantone Zürich, Schwyz und Zug markiert. Die Route im Wald entlang der Hügelkette führt aber nicht bis ganz hinauf. Sie mündet in die Verbindungsstrasse zwischen dem Ratenpass und dem Gottschalkenberg im Kanton Zug. Wir fahren Richtung Ratenpasshöhe und St.Jost-Kapelle mit herrlicher Sicht auf das Ägerital. Beim St. Jost folgen wir dem Pilgerweg und durchqueren das Rothenthurmer Hochmoor. Nach Altmatt nehmen wir das letzte Hindernis der Route in Angriff: den Chatzenstrick. Oben angekommen geniesst man einen Blick über das Klosterdorf Einsiedeln mit Sihlsee und den Ybriger Bergen im Hintergrund.
In einem genüsslichen Auf und Ab geht es entlang der Voralpen-Hügelkette Höhronen. Zwischen dem Start- und Zielort Einsiedeln passiert man zwei Moore, blickt auf zwei Seen hinab und geniesst das Panorama der Ybriger Berge.
Nach dem Start im Wallfahrtsort Einsiedeln mit dem imposanten Kloster begegnen wir schon bald dem Sihlsee, dem grössten Stausee der Schweiz. Bei Egg SZ überqueren wir das erste Mal den Fluss Sihl und fahren über die Teufelsbrücke. Sie wurde 1794 in ihrer heutigen Form fertig gebaut und ist Teil des Jakobswegs. Direkt daneben wurde der Arzt Paracelsus geboren. Nach der Teufelsbrücke folgt ein kurzer, steilen Anstieg, der aber vor der Passhöhe Etzel abzweigt. Den Zürichsee vor Augen geht es in eine Abfahrt nach Schindellegi, erneut über die Sihl und bergauf entlang der Höhronen.

Schon bald fängt das Farbenspiel des Moorschutzgebiets Schwantenau bei Einsiedeln unseren Blick ein. Später geniessen wir die Weitsicht über das Hochmoor von Rothenthurm. Über mehr als 100 Hektar erstreckt sich das schweizweit grösste Hoch- und Heidemoor. Mittendrin zieht das Flüsschen Biber seine freien Schlangenlinien.

Auf dem Grat der Höhronen steht der Dreiländerstein, der den Grenzpunkt der Kantone Zürich, Schwyz und Zug markiert. Die Route im Wald entlang der Hügelkette führt aber nicht bis ganz hinauf. Sie mündet in die Verbindungsstrasse zwischen dem Ratenpass und dem Gottschalkenberg im Kanton Zug. Wir fahren Richtung Ratenpasshöhe und St.Jost-Kapelle mit herrlicher Sicht auf das Ägerital. Beim St. Jost folgen wir dem Pilgerweg und durchqueren das Rothenthurmer Hochmoor. Nach Altmatt nehmen wir das letzte Hindernis der Route in Angriff: den Chatzenstrick. Oben angekommen geniesst man einen Blick über das Klosterdorf Einsiedeln mit Sihlsee und den Ybriger Bergen im Hintergrund.
33 km | 1 Etappe
Asphalt: 20 km
Naturbelag: 13 km
davon Singletrail: 2 km
950 m | 950 m
leicht | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Einsiedeln
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Signalisation
Diese Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Einsiedeln–Egg–Höhronen–Einsiedeln

Hinweise

Touren mit dem E-Mountainbike
Die Routen wurden von den Tourismusorganisationen speziell als E-Mountainbike-Routen angemeldet, sind technisch nicht zu schwierig, haben keine Tragpassagen, nur kurze Schiebepassagen und sind mit einer Akku-Ladung machbar (max. 1000 -1200 Höhenmeter).

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Einsiedeln
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Einsiedeln Tourismus
Hauptstrasse 85
8840 Einsiedeln
Tel. +41 (0)55 418 44 88
info@einsiedeln-tourismus.ch
www.einsiedeln-tourismus.ch

Services

Übernachten

Ferienhof am See
Ferienhof am See
Willerzell
Hotel St. Georg
Hotel St. Georg
Einsiedeln
Ferienwohnung / Gästezimmer Kälin
Ferienwohnung / Gästezimmer Kälin
Pfäffikon SZ
Hotel Restaurant Sternen
Hotel Restaurant Sternen
Pfäffikon SZ
Lützelhof
Lützelhof
Pfäffikon SZ
BnB Kastenegg
BnB Kastenegg
Feusisberg
alle zeigen

Orte

Einsiedeln
Einsiedeln
Pfäffikon SZ
Pfäffikon SZ
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Kloster Einsiedeln
Kloster Einsiedeln
Alte Etzelstrasse
Alte Etzelstrasse
Altendorf–Etzel
Altendorf–Etzel
Morgarten Denkmal
Morgarten Denkmal
Rothenthurm
Rothenthurm
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung