967 Hoch-Ybrig Bike
967 Hoch-Ybrig Bike

Mountainbikeland

Hoch-Ybrig Bike

Hoch-Ybrig Bike

Einsiedeln–Einsiedeln

Wegreportage
5 Fotos

ML_967_HochYbrig_Spierstock_2_M.jpg
Hoch-Ybrig Bike

Hoch-Ybrig Bike

Diese anspruchsvolle Tour fordert und belohnt. Die knackigen Aufstiege verlangen Biss. Das Panorama mit Sihlsee, Zürichsee, Vierwaldstättersee, verschneiten Alpengipfeln und den Mythen macht die Anstrengung aber zur Nebensache.
Start- und Zielort dieser Biketour ist der Wallfahrtsort Einsiedeln mit seinem imposanten Kloster. Im Zentrum der Tour steht Hoch-Ybrig – das Skigebiet vor den Toren Zürichs ist auch im Sommer ein erlebnisreiches Ausflugsziel. Eine Pause wert ist der Rundum-Blick vom höchsten Punkt der Tour: dem Spirstock. Bei guter Fernsicht zeigt sich die Vielfalt, welche die Region auszeichnet – Berge, Seen, Wiesen, Schnee und Wasser.

Der Höhenweg über dem Sihlsee mit Blick bis nach Zürich führt zunächst nach Unteriberg. Dort durchquert man den Talboden, auf dem im Winter die Langlaufloipen von Studen aus gespurt werden. Nach dem Überqueren des Flusses Waag beginnt die grösste Herausforderung dieser Tour: der knackige Aufstieg über einen Feldweg bis nach Oberiberg. Dort hat man die Möglichkeit, seine Flüssigkeitsreserven beim Dorfbrunnen aufzufüllen, um anschliessend den anspruchsvollen Aufstieg entlang des Roggenstockskilifts unter die Räder zu nehmen.

Der steilste Abschnitt ist zwar geschafft, doch der höchste Punkt der Tour noch nicht erreicht. Über den Adlerhorst geht es auf Schotterstrassen zur Fuederegg und am Seeblisee vorbei, der zum Fischen einlädt. Der höchste Punkt der Tour, der Spirstock, hält eine schöne Aussicht auf die beiden Schwyzer Hausberge bereit: den Grossen und Kleinen Mythen. Der Krete entlang durch die Hoch- und Flachmoorgebiete Ibergeregg rücken die Mythen immer näher, bis sie sich im Brunni in ihrer ganzen Grösse direkt vor einem erheben. Talauswärts führt der Weg schliesslich zurück ins Klosterdorf Einsiedeln.
Diese anspruchsvolle Tour fordert und belohnt. Die knackigen Aufstiege verlangen Biss. Das Panorama mit Sihlsee, Zürichsee, Vierwaldstättersee, verschneiten Alpengipfeln und den Mythen macht die Anstrengung aber zur Nebensache.
Start- und Zielort dieser Biketour ist der Wallfahrtsort Einsiedeln mit seinem imposanten Kloster. Im Zentrum der Tour steht Hoch-Ybrig – das Skigebiet vor den Toren Zürichs ist auch im Sommer ein erlebnisreiches Ausflugsziel. Eine Pause wert ist der Rundum-Blick vom höchsten Punkt der Tour: dem Spirstock. Bei guter Fernsicht zeigt sich die Vielfalt, welche die Region auszeichnet – Berge, Seen, Wiesen, Schnee und Wasser.

Der Höhenweg über dem Sihlsee mit Blick bis nach Zürich führt zunächst nach Unteriberg. Dort durchquert man den Talboden, auf dem im Winter die Langlaufloipen von Studen aus gespurt werden. Nach dem Überqueren des Flusses Waag beginnt die grösste Herausforderung dieser Tour: der knackige Aufstieg über einen Feldweg bis nach Oberiberg. Dort hat man die Möglichkeit, seine Flüssigkeitsreserven beim Dorfbrunnen aufzufüllen, um anschliessend den anspruchsvollen Aufstieg entlang des Roggenstockskilifts unter die Räder zu nehmen.

Der steilste Abschnitt ist zwar geschafft, doch der höchste Punkt der Tour noch nicht erreicht. Über den Adlerhorst geht es auf Schotterstrassen zur Fuederegg und am Seeblisee vorbei, der zum Fischen einlädt. Der höchste Punkt der Tour, der Spirstock, hält eine schöne Aussicht auf die beiden Schwyzer Hausberge bereit: den Grossen und Kleinen Mythen. Der Krete entlang durch die Hoch- und Flachmoorgebiete Ibergeregg rücken die Mythen immer näher, bis sie sich im Brunni in ihrer ganzen Grösse direkt vor einem erheben. Talauswärts führt der Weg schliesslich zurück ins Klosterdorf Einsiedeln.
56 km | 1 Etappe
Asphalt: 26 km
Naturbelag: 30 km
davon Singletrail: 5 km
1800 m | 1800 m
mittel | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Einsiedeln
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Signalisation
Diese Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Einsiedeln–Hoch Ybrig–Ibergeregg–Alpthal–Einsiedeln

Unterwegs …

Schiebepassage, Unteriberg
Schiebepassage, Unteriberg
Dauer
bis auf Weiteres
Grund
Weg unpassierbar
Achtung: Ein Teil der Strecke (ca. 1 km) darf nicht gefahren werden. Das Mountainbike muss geschoben werden.
Datenquelle: SchweizMobil / Kantonale Fachstelle
Schiebepassage
Schiebe-/Tragestrecke: Moorgebiet Tubenmoos – Adlerhorst, ca. 5 – 10 Minuten.
Schiebepassage
E-Biker können die Tragepassage umfahren. Beim Moorgebiet in Richtung Roggenegg und den Roggenstock auf der Rückseite umfahren. Die Strecken führen beim Rest. Fuederegg im Hoch-Ybrig wieder zusammen.
Schiebepassage
Der steile Abschnitt (mögliche Tragepassage) hoch zum Spirstock kann auf der Schotterstrasse (Abzweigung nach rechts bei einer Alp, ca. 200m vor Strassenende) umfahren werden.
Aufstieg Hoch-Ybrig
540
Aufstieg Hoch-Ybrig
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Weglosen LWS–Seebli LWS
Grund: eingesparte Höhenmeter ca. 410m.
Velotransport: spezieller Fahrausweis nötig.
Fahrplan SBB

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Einsiedeln
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Einsiedeln Tourismus
Hauptstrasse 85
8840 Einsiedeln
Tel. +41 (0)55 418 44 88
info@einsiedeln-tourismus.ch
www.einsiedeln-tourismus.ch

Services

Übernachten

Hotel St. Georg
Hotel St. Georg
Einsiedeln
erlebniswelt moutathal GmbH / Hüttenhotel Husky-Lodge
erlebniswelt moutathal GmbH / Hüttenhotel Husky-Lodge
Muotathal
alle zeigen

Orte

Einsiedeln
Einsiedeln
Hoch-Ybrig
Hoch-Ybrig
Muotathal
Muotathal
Haggenegg
Haggenegg
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Kloster Einsiedeln
Kloster Einsiedeln
Alte Etzelstrasse
Alte Etzelstrasse
Hölloch - Muotathal
Hölloch - Muotathal
Staldenweg
Staldenweg
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung