544 Mattsand Enduro
544 Mattsand Enduro

Mountainbikeland

Mattsand Enduro

Mattsand Enduro

Grächen–Mattsand–St. Niklaus

Wegreportage
93 Fotos

ML_544_060_Flueewald_F_M.jpg
Mattsand Enduro

Mattsand Enduro

Diese Route ab Grächen ist eine klassische Enduro-Tour mit hohem Trail-Anteil und fantastischen Ausblicken auf die Gletscherberge des Mattertales. Diese führen mehrheitlich durch den Wald nach Mattsand und danach der Vispa entlang zurück nach St. Niklaus.
Das Bergdorf Grächen liegt auf einer weiten Sonnenterrasse hoch über dem Mattertal. Die Tour startet im Ortszentrum, vorbei an der Kirche. Beim Dorfrand taucht der Weg kurz in den Wald. In einem ersten Teil führt er via Gasenried, das an der rechten Talflanke oberhalb von St. Niklaus liegt, bis nach «Schalbettu».

Leicht ansteigend wird ein sehr schönes Waldstück durchquert, mit herrlichem Blick auf den Riedgletscher an der Nordseite der Mischabelgruppe. Ab «Schalbettu» quert die Route den Riedbach, der vom Riedgletscher gespeist wird. Nach wenigen hundert Metern auf der Schotterstrasse mündet sie in einen flowigen Trail. Dieser schmiegt sich anfänglich an die Bergflanken und mündet dann ins Mattertal hinein. Er beinhaltet einige kurze, knackige Anstiege und ist an manchen Stellen etwas exponiert. Hier ist Vorsicht geboten. Atemberaubend ist dafür der Ausblick – das Weisshorn mit seinen drei scharfen Graten scheint zum Greifen nahe.

Beim Gebiet «Balmuwald» startet die Abfahrt: Der Singletrail im dichten Wald ist vielseitig, abwechslungsreich, teilweise etwas eng aber von guter Qualität. Am Schluss steigt die Strecke nochmals leicht an bis ein letzter Trailabschnitt nach Mattsand führt. Der Weiler am rechten Ufer der Matter Vispa liegt auf einer kleinen Weideterrasse. In der Nähe des Flusses, der später bei Visp on die Rhine mündet, steigt die Route nach St.Niklaus hinab, Hauptort des Mattertals. Im Meierturm, dem ältesten, noch erhaltenen Gebäude im Nikolaital, ist das Bergführermuseum untergebracht. Es erzählt die Geschichte der Alpen- und insbesondere der Zaniglaser Bergführerpioniere, die einst weltweit mit ihren Erstbesteigungen für Aufsehen sorgten.
Diese Route ab Grächen ist eine klassische Enduro-Tour mit hohem Trail-Anteil und fantastischen Ausblicken auf die Gletscherberge des Mattertales. Diese führen mehrheitlich durch den Wald nach Mattsand und danach der Vispa entlang zurück nach St. Niklaus.
Das Bergdorf Grächen liegt auf einer weiten Sonnenterrasse hoch über dem Mattertal. Die Tour startet im Ortszentrum, vorbei an der Kirche. Beim Dorfrand taucht der Weg kurz in den Wald. In einem ersten Teil führt er via Gasenried, das an der rechten Talflanke oberhalb von St. Niklaus liegt, bis nach «Schalbettu».

Leicht ansteigend wird ein sehr schönes Waldstück durchquert, mit herrlichem Blick auf den Riedgletscher an der Nordseite der Mischabelgruppe. Ab «Schalbettu» quert die Route den Riedbach, der vom Riedgletscher gespeist wird. Nach wenigen hundert Metern auf der Schotterstrasse mündet sie in einen flowigen Trail. Dieser schmiegt sich anfänglich an die Bergflanken und mündet dann ins Mattertal hinein. Er beinhaltet einige kurze, knackige Anstiege und ist an manchen Stellen etwas exponiert. Hier ist Vorsicht geboten. Atemberaubend ist dafür der Ausblick – das Weisshorn mit seinen drei scharfen Graten scheint zum Greifen nahe.

Beim Gebiet «Balmuwald» startet die Abfahrt: Der Singletrail im dichten Wald ist vielseitig, abwechslungsreich, teilweise etwas eng aber von guter Qualität. Am Schluss steigt die Strecke nochmals leicht an bis ein letzter Trailabschnitt nach Mattsand führt. Der Weiler am rechten Ufer der Matter Vispa liegt auf einer kleinen Weideterrasse. In der Nähe des Flusses, der später bei Visp on die Rhine mündet, steigt die Route nach St.Niklaus hinab, Hauptort des Mattertals. Im Meierturm, dem ältesten, noch erhaltenen Gebäude im Nikolaital, ist das Bergführermuseum untergebracht. Es erzählt die Geschichte der Alpen- und insbesondere der Zaniglaser Bergführerpioniere, die einst weltweit mit ihren Erstbesteigungen für Aufsehen sorgten.
14 km | 1 Etappe
Asphalt: 7 km
Naturbelag: 7 km
davon Singletrail: 5 km
260 m | 760 m
mittel | leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Grächen, Post
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Diese Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Grächen – Mattsand – St. Niklaus

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise St. Niklaus
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Touristische Unternehmung Grächen AG
Dorfplatz
3925 Grächen
Tel. +41 (0)27 955 60 60
info@graechen.ch
www.graechen.ch

Services

Übernachten

Hotel Stutz
Hotel Stutz
Grächen
Bordierhütte SAC
Bordierhütte SAC
St. Niklaus
Topalihütte SAC
Topalihütte SAC
St. Niklaus VS
alle zeigen

Orte

Grächen
Grächen
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Ravensburger Spieleweg
Ravensburger Spieleweg
Augstbordpass – Baden im eiskalten Nass
Augstbordpass – Baden im eiskalten Nass
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung