542 Moosalp Plateau Bike
542 Moosalp Plateau Bike

Mountainbikeland

Moosalp Plateau Bike

Moosalp Plateau Bike

Bürchen–Unterbäch–Eischoll–Ginals–Brandalp–Moosalp–Törbel–Zeneggen–Bürchen

Wegreportage
4 Fotos

ML_542_MoosalpPlateauBike_2_Copyright_Valais_Wallis-Promotion_Pascal_Gertschen_F_M.jpg
Moosalp Plateau Bike

Moosalp Plateau Bike

Dieser eindrückliche Bike-Loop in der Augstbord-Region verlangt Ausdauer: Zwei markante Anstiege müssen bewältigt werden. Die Belohnung für die Kurbelarbeit: flowige Singletrail-Abfahrten mit Panorama. Mit Blick auf die Walliser 4000er pedalt man über Alpen, durch Lärchenwälder und sonnige Bergdörfer.
Das Postauto bringt die Mountainbiker zum Start der Tour in Zenhäusern, höchstgelegener Dorfteil von Bürchen. Vorbei an typischen Walliser Stadeln folgt ein Genuss-Trail bis Unterbäch. Der Ferienort wird auch «Rütli der Schweizer Frau» genannt, weil hier 1957 erstmals Frauen abstimmen durften. Leicht ansteigend führt die Tour unterhalb der Strasse nach Eischoll und durch den alten Dorfkern bis zur Bergstation des Sesselliftes «Striggen». Mit herrlichem Ausblick auf die «Undri und Obri Senggalp» geht es leicht ansteigend bis «Undri Eischollalp». Es folgt eine kurze Abfahrt auf der Forststrasse, gefolgt von einem Aufstieg und einem schönen Trail hinaus bis ins «Gibidum». Stets vor Augen während der Fahrt zum höchsten Punkt der Tour: das majestätische Bietschhorn und Gipfel der Berner Alpen.

Am Brunnen frisches Quellwasser nachgefüllt, startet die in der Mountainbikeszene als «Magic Trail» bekannte Abfahrt: Ein naturbelassener Flowtrail, der sich bis hinunter zur Brandalp schlängelt. Der zweite Teil folgt einem alten Pfad durch den Wald. Von der Brandalp führt die Tour auf der Schotterstrasse zur Sonnenstube Bürchen. Wer jetzt noch genügend Kraft in den Beinen hat, nimmt die rund 500 Höhenmeter bis zur Moosalp auf der idyllischen Bergstrasse pedalend in Angriff. Andernfalls bringt einen das Postauto hoch. Direkt bei der Moosalp – und mit Blick auf das Saaser- und Mattertal mit seinen zahlreichen 4000er – fängt der Trailspass wieder an: Sehr flowig, einfach und übersichtlich zu fahren führt der Singletrail zunächst um den Aussichtspunkt «Stand» herum. Vom höchsten Punkt auf dem Moosalp-Hochplateau blickt man rundherum auf zwölf Viertausender. Kurz nach Breitmatte wird gewendet. Die langgezogene Strecke durch einen schönen Lärchenwald bis nach Törbel ist im mittleren Teil etwas anspruchsvoller.

Im Ort angekommen, lohnt sich ein Besuch im Freilichtmuseum «Urchigs Terbil». Verschiedene Gebäude wie etwa ein typischer Walliser Stadel, eine Mühle oder ein Backhaus zeigen die verschiedenen Bereiche des einstigen Lebensalltags in einem Walliser Bergdorf. Zurück auf dem Sattel folgen ein paar Kurven auf der Strasse – und weiter geht es auf einem wunderbaren Trail mit zwei knackigen Uphills bis Zeneggen. Via Naturschutzgebiet «Mittlere Hellela» geht es zurück nach Bürchen, das sonnenverwöhnt auf einem Hochplateau über dem Rhonetal liegt.
Dieser eindrückliche Bike-Loop in der Augstbord-Region verlangt Ausdauer: Zwei markante Anstiege müssen bewältigt werden. Die Belohnung für die Kurbelarbeit: flowige Singletrail-Abfahrten mit Panorama. Mit Blick auf die Walliser 4000er pedalt man über Alpen, durch Lärchenwälder und sonnige Bergdörfer.
Das Postauto bringt die Mountainbiker zum Start der Tour in Zenhäusern, höchstgelegener Dorfteil von Bürchen. Vorbei an typischen Walliser Stadeln folgt ein Genuss-Trail bis Unterbäch. Der Ferienort wird auch «Rütli der Schweizer Frau» genannt, weil hier 1957 erstmals Frauen abstimmen durften. Leicht ansteigend führt die Tour unterhalb der Strasse nach Eischoll und durch den alten Dorfkern bis zur Bergstation des Sesselliftes «Striggen». Mit herrlichem Ausblick auf die «Undri und Obri Senggalp» geht es leicht ansteigend bis «Undri Eischollalp». Es folgt eine kurze Abfahrt auf der Forststrasse, gefolgt von einem Aufstieg und einem schönen Trail hinaus bis ins «Gibidum». Stets vor Augen während der Fahrt zum höchsten Punkt der Tour: das majestätische Bietschhorn und Gipfel der Berner Alpen.

Am Brunnen frisches Quellwasser nachgefüllt, startet die in der Mountainbikeszene als «Magic Trail» bekannte Abfahrt: Ein naturbelassener Flowtrail, der sich bis hinunter zur Brandalp schlängelt. Der zweite Teil folgt einem alten Pfad durch den Wald. Von der Brandalp führt die Tour auf der Schotterstrasse zur Sonnenstube Bürchen. Wer jetzt noch genügend Kraft in den Beinen hat, nimmt die rund 500 Höhenmeter bis zur Moosalp auf der idyllischen Bergstrasse pedalend in Angriff. Andernfalls bringt einen das Postauto hoch. Direkt bei der Moosalp – und mit Blick auf das Saaser- und Mattertal mit seinen zahlreichen 4000er – fängt der Trailspass wieder an: Sehr flowig, einfach und übersichtlich zu fahren führt der Singletrail zunächst um den Aussichtspunkt «Stand» herum. Vom höchsten Punkt auf dem Moosalp-Hochplateau blickt man rundherum auf zwölf Viertausender. Kurz nach Breitmatte wird gewendet. Die langgezogene Strecke durch einen schönen Lärchenwald bis nach Törbel ist im mittleren Teil etwas anspruchsvoller.

Im Ort angekommen, lohnt sich ein Besuch im Freilichtmuseum «Urchigs Terbil». Verschiedene Gebäude wie etwa ein typischer Walliser Stadel, eine Mühle oder ein Backhaus zeigen die verschiedenen Bereiche des einstigen Lebensalltags in einem Walliser Bergdorf. Zurück auf dem Sattel folgen ein paar Kurven auf der Strasse – und weiter geht es auf einem wunderbaren Trail mit zwei knackigen Uphills bis Zeneggen. Via Naturschutzgebiet «Mittlere Hellela» geht es zurück nach Bürchen, das sonnenverwöhnt auf einem Hochplateau über dem Rhonetal liegt.
49 km | 1 Etappe
Asphalt: 18 km
Naturbelag: 31 km
davon Singletrail: 14 km
2100 m | 2100 m
leicht | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Bürchen, Zenhäusern
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Diese Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Bürchen – Unterbäch – Eischoll – Ginals – Brandalp – Moosalp –Törbel – Zeneggen – Bürchen

Unterwegs …

Ausgesetzte Stelle
Der Abschnitt «Burgen-Zeneggen» ist an einer Stelle sehr exponiert, entsprechende Vorsicht ist geboten.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Bürchen, Zenhäusern
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Touristische Unternehmung Grächen AG
Dorfplatz
3925 Grächen
Tel. +41 (0)27 955 60 60
info@graechen.ch
www.graechen.ch

Services

Übernachten

Hotel-Restaurant Ronalp
Hotel-Restaurant Ronalp
Bürchen
Hotel Alpenhof Unterbäch
Hotel Alpenhof Unterbäch
Unterbäch VS
Sporthotel Walliserhof
Sporthotel Walliserhof
Unterbäch
BnB & Bike Rental Eischoll
BnB & Bike Rental Eischoll
Eischoll
Hotel Alpenblick
Hotel Alpenblick
Zeneggen
Hof Gentinetta
Hof Gentinetta
Visp
Visperhof
Visperhof
Visp
Hotel Restaurant Bahnhof
Hotel Restaurant Bahnhof
Ausserberg
alle zeigen

Orte

Bürchen und Unterbäch
Bürchen und Unterbäch
Raron
Raron
Gampel
Gampel
Visp / Rund um Visp
Visp / Rund um Visp
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Lufu-Trail
Höchster Weinberg Europas Visperterminen
Höchster Weinberg Europas Visperterminen
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung