Email share button
433 Poschiavo - San Romerio
433 Poschiavo - San Romerio
433 Poschiavo - San Romerio
433 Poschiavo - San Romerio

Mountainbikeland

Poschiavo - San Romerio

Poschiavo - San Romerio

Poschiavo–Poschiavo

Fotogalerie

ML_433_LagoPoschiavo_2013
ML_433_SanRomerio1_2013
ML_433_SanRomerio2_2013
ML_433_SanRomerio3_2013
ML_434_SanRomerio4_2013
ML_433_SanRomerio5_2013
ML_433_SanRomerioKirche1_2013
ML_433_SanRomerioKirche2_2013
ML_433_SanRomerioKirche3_2013

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung
Poschiavo - San Romerio

Poschiavo - San Romerio

Die Kirche von San Romerio ist von Poschiavo gut zu erkennen. Sie steht 800 Höhenmeter über dem Talboden auf einem Felsvorsprung und ist unter Mountainbikern längst bekannt als eines der lohnenswertesten Ziele im Puschlav.
Es gibt nichts umsonst. Der Aufstieg zur Kirche San Romerio muss aus eigener Kraft bewältigt werden, hier gibt es weder Bergbahnen noch Shuttles. Entsprechend einsam ist man unterwegs, zuerst auf dem Strässchen von Poschiavo zur Alp Cansumé, dann auf dem wunderbar flüssigen Singletrail in Richtung Gügliel. Der Blick schweift über grosse Teile der Westflanke des Tals und seiner Gipfel. Ist die Forststrasse erreicht, steht auf ebendieser nochmals ein Aufstieg von 450 Höhenmetern nach Sclupetoir an. Bei der kleinen Maiensässgruppe auf 1906 m ü.M. ist einerseits der höchste Punkt der Route erreicht, gleichzeitig aber auch der Start in den nächsten Höhenweg, der als Pfad in leichtem Auf und Ab nach San Romerio führt.

Bei der berühmten Kirche lohnt sich eine ausgiebige Pause. Nicht bloss der Aussicht auf Talboden und Berninamassiv wegen: Hier gibt es im kleinen Ristoro auch allerlei Hausgemachtes zur Stärkung – selbstgebrannten Grappa inklusive. Einen solchen darf man sich durchaus gönnen, führt die Abfahrt doch primär auf der problemlos fahrbaren Alpstrasse hinab nach Garbela.

Weit unten kommt es dann zur Finalissima auf einem flowigen Singletrail, der bis fast ans Ufer des Lago di Poschiavo führt. Entlang der westlichen Uferseite gelangt man via Le Prese zurück nach Poschiavo. Dort gehört die Einkehr auf der pittoresken Piazza zum Pflichtprogramm einer jeden Mountainbike-Tour im Puschlav.
Die Kirche von San Romerio ist von Poschiavo gut zu erkennen. Sie steht 800 Höhenmeter über dem Talboden auf einem Felsvorsprung und ist unter Mountainbikern längst bekannt als eines der lohnenswertesten Ziele im Puschlav.
Es gibt nichts umsonst. Der Aufstieg zur Kirche San Romerio muss aus eigener Kraft bewältigt werden, hier gibt es weder Bergbahnen noch Shuttles. Entsprechend einsam ist man unterwegs, zuerst auf dem Strässchen von Poschiavo zur Alp Cansumé, dann auf dem wunderbar flüssigen Singletrail in Richtung Gügliel. Der Blick schweift über grosse Teile der Westflanke des Tals und seiner Gipfel. Ist die Forststrasse erreicht, steht auf ebendieser nochmals ein Aufstieg von 450 Höhenmetern nach Sclupetoir an. Bei der kleinen Maiensässgruppe auf 1906 m ü.M. ist einerseits der höchste Punkt der Route erreicht, gleichzeitig aber auch der Start in den nächsten Höhenweg, der als Pfad in leichtem Auf und Ab nach San Romerio führt.

Bei der berühmten Kirche lohnt sich eine ausgiebige Pause. Nicht bloss der Aussicht auf Talboden und Berninamassiv wegen: Hier gibt es im kleinen Ristoro auch allerlei Hausgemachtes zur Stärkung – selbstgebrannten Grappa inklusive. Einen solchen darf man sich durchaus gönnen, führt die Abfahrt doch primär auf der problemlos fahrbaren Alpstrasse hinab nach Garbela.

Weit unten kommt es dann zur Finalissima auf einem flowigen Singletrail, der bis fast ans Ufer des Lago di Poschiavo führt. Entlang der westlichen Uferseite gelangt man via Le Prese zurück nach Poschiavo. Dort gehört die Einkehr auf der pittoresken Piazza zum Pflichtprogramm einer jeden Mountainbike-Tour im Puschlav.
36 km | 1 Etappe
Asphalt: 16 km
Naturbelag: 20 km
davon Singletrail: 10 km
1500 m | 1500 m
mittel | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Poschiavo
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Diese Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Poschiavo–San Romeriao–Miralago–Poschiavo

Unterwegs …

Gefahrenstelle
Beim Abschnitt vor San Romerio präsentiert sich die Strecke als steinig und kann im nassen Zustand rutschig sein.
Gefahrenstelle
Während der Abfahrt zwischen San Romerio und Piaz empfiehlt es sich sehr aufmerksam zu sein, da die Strasse am Abhang verläuft.

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Poschiavo
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Valposchiavo Turismo
Stazione
7742 Poschiavo
Tel. +41 (0)81 839 00 60
info@valposchiavo.ch
www.valposchiavo.ch

Services

Übernachten

Albergo Altavilla
Albergo Altavilla
Poschiavo
Pensione Capelli
Pensione Capelli
Prada
Raselli Sporthotel
Raselli Sporthotel
Le Prese
Rifugio Alpe San Romerio
Rifugio Alpe San Romerio
Brusio
alle zeigen

Orte

Le Prese
Le Prese
Poschiavo
Poschiavo
San Romerio
San Romerio
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Cavaglia–Poschiavo (Passo del Bernina)
Cavaglia–Poschiavo (Passo del Bernina)
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung