248 Crap Masegn
248 Crap Masegn
248 Crap Masegn
248 Crap Masegn

Mountainbikeland

Crest la Siala Bike

Crest la Siala Bike

Laax (Murschetg)–Laax (Murschetg)

Fotogalerie

ML_248_Crap_Sogn_Gion_Abfahrt_1
ML_248_Crap_Sogn_Gion_Abfahrt_2
ML_248_Crap_Sogn_Gion_Auffahrt_2
ML_248_Falera_Parc_la_Mutta
ML_248_Flimser_Berge
ML_248_oberhalb_Falera_1
ML_248_oberhalb_Falera_2
ML_248_oberhalb_Falera
ML_248_Tegia_Sut
Crest la Siala Bike

Crest la Siala Bike

Konditionell fordernde Tour von Falera über den Grat Crest la Siala auf den Crap Masegn. Der obere Teil gibt tiefe Einblicke in hochalpines Gelände. Zum Schluss wartet eine Belohnung: der spassige Runca-Trail mit seinen verspielten Tables und Wellen.
Von Laax geht es nach Falera und weiter über eine gut befahrbare Naturstrasse hinauf nach Curnius. Hier kann man sich im gemütlichen Bergrestaurant für die weiteren Höhenmeter stärken. Langsam lässt man die Baumgrenze hinter sich und nähert sich, nach rund 1000 Höhenmetern dem Crap Sogn Gion mit der weitherum sichtbaren markanten Bergstation der Bergbahn von Laax. Bis zum Ziel der Tour, dem Crap Masegn, gilt es nochmals rund 300 Höhenmeter zu überwinden. Wer sich die Bergauf-Kurbelarbeit sparen möchte, nimmt in Laax, Murschetg die Gondel bis zum Crap Sogn Gion und hat somit nur noch die 300 Höhenmeter vor sich. Herrlich ist die Aussicht bei der Ankunft an der Bergstation Crap Masegn, höchster Punkt der Tour.

Etwa einen Kilometer wird der Aufstiegsstrecke über den Grat Crest la Siala bergab gefolgt, dann zweigt der Trail links weg. Der Start der Abfahrt hat es dann gleich in sich: Das Gelände ist technisch herausfordernd, ein steiniger Singletrail durch teils verblocktes Gelände führt hinunter bis zum Bergbach Ual Draus. Diesem wird gefolgt bis in den Talkessel von Plaun. Durch den Wald wird bei der Lichtung die Runcahöhe erreicht, wo sich eine Pause im Bergrestaurant bei Pizokels und Co. anbietet.

Ab hier ist Flowspass pur angesagt: Der Runcatrail schlängelt sich mehrheitlich durch den Wald hinunter bis nach Flims Waldhaus. Der Teil ab der Runcahöhe ist gespickt mit einigen gut fahrbaren Holzelementen, Anliegerkurven, Tables und ein paar Sprüngen. Alle Hindernisse können umfahren werden. Ob Profi oder Beginner – der «Flow Country Trail» durch die wilde Natur zaubert allen ein Lächeln ins Gesicht. Die gut 3,5 Kilometer zurück nach Laax fahren sich danach fast wie von selbst.
Konditionell fordernde Tour von Falera über den Grat Crest la Siala auf den Crap Masegn. Der obere Teil gibt tiefe Einblicke in hochalpines Gelände. Zum Schluss wartet eine Belohnung: der spassige Runca-Trail mit seinen verspielten Tables und Wellen.
Von Laax geht es nach Falera und weiter über eine gut befahrbare Naturstrasse hinauf nach Curnius. Hier kann man sich im gemütlichen Bergrestaurant für die weiteren Höhenmeter stärken. Langsam lässt man die Baumgrenze hinter sich und nähert sich, nach rund 1000 Höhenmetern dem Crap Sogn Gion mit der weitherum sichtbaren markanten Bergstation der Bergbahn von Laax. Bis zum Ziel der Tour, dem Crap Masegn, gilt es nochmals rund 300 Höhenmeter zu überwinden. Wer sich die Bergauf-Kurbelarbeit sparen möchte, nimmt in Laax, Murschetg die Gondel bis zum Crap Sogn Gion und hat somit nur noch die 300 Höhenmeter vor sich. Herrlich ist die Aussicht bei der Ankunft an der Bergstation Crap Masegn, höchster Punkt der Tour.

Etwa einen Kilometer wird der Aufstiegsstrecke über den Grat Crest la Siala bergab gefolgt, dann zweigt der Trail links weg. Der Start der Abfahrt hat es dann gleich in sich: Das Gelände ist technisch herausfordernd, ein steiniger Singletrail durch teils verblocktes Gelände führt hinunter bis zum Bergbach Ual Draus. Diesem wird gefolgt bis in den Talkessel von Plaun. Durch den Wald wird bei der Lichtung die Runcahöhe erreicht, wo sich eine Pause im Bergrestaurant bei Pizokels und Co. anbietet.

Ab hier ist Flowspass pur angesagt: Der Runcatrail schlängelt sich mehrheitlich durch den Wald hinunter bis nach Flims Waldhaus. Der Teil ab der Runcahöhe ist gespickt mit einigen gut fahrbaren Holzelementen, Anliegerkurven, Tables und ein paar Sprüngen. Alle Hindernisse können umfahren werden. Ob Profi oder Beginner – der «Flow Country Trail» durch die wilde Natur zaubert allen ein Lächeln ins Gesicht. Die gut 3,5 Kilometer zurück nach Laax fahren sich danach fast wie von selbst.
31 km | 1 Etappe
Asphalt: 16 km
Naturbelag: 15 km
davon Singletrail: 1 km
1600 m | 1600 m
schwer | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Laax GR, Bergbahnen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Saison
Achtung: Auf hoch gelegenen Abschnitten sind Schneefelder bis in die Sommermonate möglich.

Wegweisung

Signalisation
Diese Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Laax–Cavarschons–Crap Masegn–Tegia Sut–Laax

Unterwegs …

Aufstieg Crap Sogn Gion
535
Aufstieg Crap Sogn Gion
Empfehlung Bahn, Bus, Schiff
Laax GR BFL–Crap Sogn Gion BFL
Grund: eingesparte Höhenmeter ca. 1150m.
Velotransport: gratis.
Fahrplan SBB

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Laax GR, Bergbahnen
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Kontakt

Flims Laax Falera
Via Nova 62
7017 Flims Dorf
Tel. +41 (0)81 920 92 00
info@flimslaaxfalera.ch
www.flimslaax.com

Services

Übernachten

Peaks Place Apartment-Hotel & Spa
Peaks Place Apartment-Hotel & Spa
Laax
wellnessHostel3000
wellnessHostel3000
Laax
Galloway-Hof
Galloway-Hof
Laax
signinahotel
signinahotel
Laax
B&B Buchli-Wieland
B&B Buchli-Wieland
Valendas
Ustria Mundaun
Ustria Mundaun
Castrisch
alle zeigen

Orte

Flims Laax Falera
Flims Laax Falera
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Skill Area Laax Bergbahnen
Skill Area Laax Bergbahnen
695 Never End Freeride
695 Never End Freeride
Parc la Mutta
Parc la Mutta
694 Runca Flowtrail Freeride
694 Runca Flowtrail Freeride
Skill Area Flims Bergbahnen
Skill Area Flims Bergbahnen
Rheinschlucht
Rheinschlucht
alle zeigen

Schwimmen

Hallenbad Laax
Hallenbad Laax
Laaxersee
Laaxersee
Caumasee Flims
Caumasee Flims
Naturbad Crestasee Trin
Naturbad Crestasee Trin
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung