Email share button
360 Val Colla Bike
360 Val Colla Bike
false
false

Mountainbikeland

Val Colla Bike

Val Colla Bike

Bogno–Bogno

Fotogalerie

ML_360_01_Bocchetta_di_San_Bernardo_M.jpg
ML_360_02_San_Lucio_M.jpg
ML_360_03_Cima_alla_Pianca_M.jpg
ML_360_04_M.jpg
ML_360_05_M.jpg
ML_360_06_M.jpg
ML_360_07_M.jpg
ML_360_08_M.jpg
ML_360_09_M.jpg
ML_360_10_M.jpg
ML_360_11_M.jpg
ML_360_12_M.jpg
ML_360_13_M.jpg
ML_360_14_M.jpg

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung
Val Colla Bike

Val Colla Bike

Diese panoramareiche Rundtour ist ein beliebter Klassiker! Sie führt durch eine typische Berglandschaft, deren Flora, Fauna und Geologie mit einigen Überraschungen aufwarten. Für eine erholsame Rast bieten sich gut über die Strecke verteilt drei Möglichkeiten an.
Die Rundtour beginnt in Bogno und führt abwechselnd über geteerte Strassen und Fahrwege. Bei der anfänglichen Fahrt durch die Talsohle kann man sich in aller Ruhe aufwärmen.

Der steilste Aufstieg mit 240 Metern Höhenunterschied beginnt in Cimadera und führt zur einladenden Berghütte Pairolo. Von hier geht es weiter über einen Single Trail – die letzte Waldstrecke, bevor es über einen Fahrweg in Richtung der Bocchetta San Bernardo weitergeht. Das Gebiet um die Fojorina mit ihren zahlreichen aus dem Boden ragenden Kalkfelsen ist einzigartig. Folgt man weiter dem Fahrweg nach links, erreicht man die Berghütte San Lucio. Hier kann man sich eine traditionelle Tessiner Mahlzeit genehmigen, die Aussicht auf das Val Colla und die nahen italienischen Täler geniessen und auch übernachten. Weitere Unterkunftsmöglichkeiten findet man im Agrotourismus der Alpe Cottino, nur 5 Minuten Fahrt vom San Lucio entfernt, und in eine nahe gelegenen Hütte auf italienischem Gebiet. Die Aussicht? Lassen Sie sich überraschen.

San Lucio und die Alp Pietrarossa liegen ungefähr auf gleicher Höhe, weshalb man annehmen könnte, dass der dazwischen liegende, 5,5 km lange Single Trail relativ eben ist. Das ist nur zum Teil so, denn vor allem der erste Streckenabschnitt weist diverse kurze Abfahrten und kurze Anstiege auf sowie kleine Täler mit Bächen. Trotz seiner Unregelmässigkeiten ist diese Route einzigartig und auch bei Wanderern sehr beliebt, da sie durch offenes Gelände führt und den Blick ins Tal freigibt.

Nach der Alpe Pietrarossa, wo lokale Produkte zum Verkauf stehen, geht es auf einer technisch anspruchsvollen Naturstrasse 180 Meter steil hinunter. Unten angekommen nähert man sich auf einem angenehmen Fahrweg Barchi di Colla, von wo aus die letzte Wegstrecke – diesmal auf geteerter Strasse – zurück nach Bogno führt.
Diese panoramareiche Rundtour ist ein beliebter Klassiker! Sie führt durch eine typische Berglandschaft, deren Flora, Fauna und Geologie mit einigen Überraschungen aufwarten. Für eine erholsame Rast bieten sich gut über die Strecke verteilt drei Möglichkeiten an.
Die Rundtour beginnt in Bogno und führt abwechselnd über geteerte Strassen und Fahrwege. Bei der anfänglichen Fahrt durch die Talsohle kann man sich in aller Ruhe aufwärmen.

Der steilste Aufstieg mit 240 Metern Höhenunterschied beginnt in Cimadera und führt zur einladenden Berghütte Pairolo. Von hier geht es weiter über einen Single Trail – die letzte Waldstrecke, bevor es über einen Fahrweg in Richtung der Bocchetta San Bernardo weitergeht. Das Gebiet um die Fojorina mit ihren zahlreichen aus dem Boden ragenden Kalkfelsen ist einzigartig. Folgt man weiter dem Fahrweg nach links, erreicht man die Berghütte San Lucio. Hier kann man sich eine traditionelle Tessiner Mahlzeit genehmigen, die Aussicht auf das Val Colla und die nahen italienischen Täler geniessen und auch übernachten. Weitere Unterkunftsmöglichkeiten findet man im Agrotourismus der Alpe Cottino, nur 5 Minuten Fahrt vom San Lucio entfernt, und in eine nahe gelegenen Hütte auf italienischem Gebiet. Die Aussicht? Lassen Sie sich überraschen.

San Lucio und die Alp Pietrarossa liegen ungefähr auf gleicher Höhe, weshalb man annehmen könnte, dass der dazwischen liegende, 5,5 km lange Single Trail relativ eben ist. Das ist nur zum Teil so, denn vor allem der erste Streckenabschnitt weist diverse kurze Abfahrten und kurze Anstiege auf sowie kleine Täler mit Bächen. Trotz seiner Unregelmässigkeiten ist diese Route einzigartig und auch bei Wanderern sehr beliebt, da sie durch offenes Gelände führt und den Blick ins Tal freigibt.

Nach der Alpe Pietrarossa, wo lokale Produkte zum Verkauf stehen, geht es auf einer technisch anspruchsvollen Naturstrasse 180 Meter steil hinunter. Unten angekommen nähert man sich auf einem angenehmen Fahrweg Barchi di Colla, von wo aus die letzte Wegstrecke – diesmal auf geteerter Strasse – zurück nach Bogno führt.
28 km | 1 Etappe
Asphalt: 6 km
Naturbelag: 22 km
davon Singletrail: 9 km
1300 m | 1300 m
schwer | mittel

Anreise | Rückreise

Hinreise / Rückreise Bogno, Paese
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Diese Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Bogno – Cimadera – San Lucio – Bogno

Hinweise

Hinweis
Ausweispapiere mitnehmen, da die Route grenzüberschreitend ist.

Allgemeine Sicherheit

Hinweis
Auf dem Single Trail zwischen San Lucio und der Alpe Pietrarossa ist nicht nur höchste Vorsicht geboten, sondern es wird auch gebeten, den Wanderern den Vortritt zu geben.

Kontakt

Ente Turistico del Luganese
Piazza Stazione
6950 Tesserete
Tel. +41 (0)58 220 65 03
info@luganoregion.com
www.luganoregion.com

Services

Übernachten

Capanna Baita del Luca
Capanna Baita del Luca
Lugano
Capanna Pairolo
Capanna Pairolo
Cap. Pairolo (Sonvico)
Capanna San Lucio
Capanna San Lucio
Lugano
Capanna Monte Bar – CAS Ticino
Capanna Monte Bar – CAS Ticino
Tesserete
alle zeigen

Orte

S. Lucio
S. Lucio
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung