324 Fideriser Heuberge
324 Fideriser Heuberge

Mountainbikeland

Fideriser Heuberge

Fideriser Heuberge

Fideris–Fideris

Fotogalerie

Fideriser Heuberge

Fideriser Heuberge

Die Fideriser Heuberge sind bekannt dafür, dass im Winter die Schlitten ins Tal brausen. Diese eindrückliche Berglandschaft muss mit dem Bike aufwärts zuerst erobert werden. Dafür ist die abwechslungsreiche Abfahrt umso berauschender.
Aus dem schönen Bergdorf Fideris führt die Strecke anfangs recht steil über die asphaltierte Bergstrasse in Richtung Fideriser Heuberge. Nach rund zwei Kilometer wird die Steigung angenehm und führt an schönen Maiensässen vorbei über die Waldgrenze hinaus. Kurz vor dem Berghaus Arflina wird es dann nochmals richtig steil. Im Berghaus angekommen lohnt sich eine Rast, denn das Bergpanorama ist herrlich und lädt zum Verweilen ein.

Der nun folgende, ansteigende Singletrail ist anfangs zum Teil noch steil und fahrtechnisch anspruchsvoll. Auch einzelne Schiebepassagen sind angesagt. Aber dann, auf rund 2'200 Metern Höhe ist der Wendepunkt der Tour erreicht und es folgt eine lange und wohlverdiente Abfahrt. Diese Abfahrt ist auch ein Bestandteil des national bekannten Swiss-Bike-Masters, der Route 333. An der Alp Nova vorbei führt der rassige Alpweg ins Tal hinunter.

Auf halber Strecke zweigt die Route von der Alpstrasse ab und mündet wieder in einen schönen Singletrail durch den Wald. In abwechslungsreicher Fahrt lösen Trail- und Waldwegpassagen einander ab und in schneller Fahrt geht's hinunter bis nach Fideris zum Ausgangspunkt der Tour.
Die Fideriser Heuberge sind bekannt dafür, dass im Winter die Schlitten ins Tal brausen. Diese eindrückliche Berglandschaft muss mit dem Bike aufwärts zuerst erobert werden. Dafür ist die abwechslungsreiche Abfahrt umso berauschender.
Aus dem schönen Bergdorf Fideris führt die Strecke anfangs recht steil über die asphaltierte Bergstrasse in Richtung Fideriser Heuberge. Nach rund zwei Kilometer wird die Steigung angenehm und führt an schönen Maiensässen vorbei über die Waldgrenze hinaus. Kurz vor dem Berghaus Arflina wird es dann nochmals richtig steil. Im Berghaus angekommen lohnt sich eine Rast, denn das Bergpanorama ist herrlich und lädt zum Verweilen ein.

Der nun folgende, ansteigende Singletrail ist anfangs zum Teil noch steil und fahrtechnisch anspruchsvoll. Auch einzelne Schiebepassagen sind angesagt. Aber dann, auf rund 2'200 Metern Höhe ist der Wendepunkt der Tour erreicht und es folgt eine lange und wohlverdiente Abfahrt. Diese Abfahrt ist auch ein Bestandteil des national bekannten Swiss-Bike-Masters, der Route 333. An der Alp Nova vorbei führt der rassige Alpweg ins Tal hinunter.

Auf halber Strecke zweigt die Route von der Alpstrasse ab und mündet wieder in einen schönen Singletrail durch den Wald. In abwechslungsreicher Fahrt lösen Trail- und Waldwegpassagen einander ab und in schneller Fahrt geht's hinunter bis nach Fideris zum Ausgangspunkt der Tour.
23 km | 1 Etappe
Asphalt: 9 km
Naturbelag: 14 km
davon Singletrail: 5 km
1300 m | 1300 m
mittel | schwer

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Fideris, Dorf
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Saison
Von Mai bis Oktober befahrbar.

Wegweisung

Signalisation
Diese Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Fideris–Fideriser Heuberge–Alp Nova–Fideris

Kontakt

Prättigau Tourismus
Valzeinastrasse 6
7214 Grüsch
Tel. +41 (0)81 325 11 11
info@praettigau.ch
www.praettigau.ch

Services

Übernachten

Fasmarauserhof
Fasmarauserhof
Küblis
Fideriser Heuberge (Heuberge AG)
Fideriser Heuberge (Heuberge AG)
Fideriser Heuberge
alle zeigen

Orte

Küblis
Küblis
Pragg-Jenaz
Pragg-Jenaz
alle zeigen

Sehenswürdigkeiten

Hofbesichtigung «Chrüzhof»
Hofbesichtigung «Chrüzhof»
Pumptrack Jenaz
Pumptrack Jenaz
alle zeigen

Schwimmen

Schwimmbad Pany
Schwimmbad Pany
alle zeigen

Wegweisung

Wegweisung
Folgen Sie dem abgebildeten Logo auf der roten Wegweisung für das Mountainbiken. Nehmen Sie zur Sicherheit einen Kartenausdruck unserer Webkarte mit auf die Tour.
Wegweisung