Email share button
Descente en luge Robella Val-de-Travers
Descente en luge Robella Val-de-Travers

Schlitteln

Descente en luge Robella Val-de-Travers

La Robella, haut du télésiège–Buttes

Descente en luge Robella Val-de-Travers

Auf der Rückseite des Chasseron im Neuenburger Jura, nach der mühelosen Bergfahrt im Sessellift, erwartet Sie eine anspruchsvolle Abfahrtsstrecke. Sie führt im Zickzack über die Alpwiesen von La Robella und quer durch Waldgebiete bis zum Dorf Buttes.
Das Val-de-Travers ist bekannt für seine prächtigen jurassischen Landschaften: dichte Wälder auf den steilen Hängen der Täler, ausgedehnte Weiden auf den Hochplateaus und ein paar sehr spezielle Felsen. Oberhalb des Ortes Buttes erinnert eine kleine Klippe exakt an das Gesicht eines Affen. Deshalb erhielt der Ort Buttes den Spitznamen «Affenfelsen-Dorf».

Vielleicht erspähen Sie diesen länglichen Felsen während Ihrer Sesselliftfahrt zur Alm von La Robella. Die gepolsterten Stze sind mit einem Haken zum Aufhängen Ihres eigenen – oder vor Ort gemieteten - Schlitten ausgestattet. Dies erweist sich als äusserst praktisch, um zu dem vor der Almwirtschaft von La Robella gelegenen Start der Schlittenpiste zu gelangen.

Die Abfahrt beginnt auf den sanften Hängen der Alp. Sie bilden ein kleines Tal, der schöne Blick wandert zu den Wäldern von Envers du Val-de-Travers. Nachdem Sie das Tal auf der Schlittelpiste mit zwei Serpentinen verlassen haben, durchqueren Sie das weitläufige Waldgebiet Bois de Ban. Bevor Sie die Wiesen mit Blick auf Buttes erreichen, kreuzen Sie nich einmal die Seilbahn. Zum Schluss geht die Fahrt im Zickzack auf den Hängen hinab bis zur Talstation.
Auf der Rückseite des Chasseron im Neuenburger Jura, nach der mühelosen Bergfahrt im Sessellift, erwartet Sie eine anspruchsvolle Abfahrtsstrecke. Sie führt im Zickzack über die Alpwiesen von La Robella und quer durch Waldgebiete bis zum Dorf Buttes.
Das Val-de-Travers ist bekannt für seine prächtigen jurassischen Landschaften: dichte Wälder auf den steilen Hängen der Täler, ausgedehnte Weiden auf den Hochplateaus und ein paar sehr spezielle Felsen. Oberhalb des Ortes Buttes erinnert eine kleine Klippe exakt an das Gesicht eines Affen. Deshalb erhielt der Ort Buttes den Spitznamen «Affenfelsen-Dorf».

Vielleicht erspähen Sie diesen länglichen Felsen während Ihrer Sesselliftfahrt zur Alm von La Robella. Die gepolsterten Stze sind mit einem Haken zum Aufhängen Ihres eigenen – oder vor Ort gemieteten - Schlitten ausgestattet. Dies erweist sich als äusserst praktisch, um zu dem vor der Almwirtschaft von La Robella gelegenen Start der Schlittenpiste zu gelangen.

Die Abfahrt beginnt auf den sanften Hängen der Alp. Sie bilden ein kleines Tal, der schöne Blick wandert zu den Wäldern von Envers du Val-de-Travers. Nachdem Sie das Tal auf der Schlittelpiste mit zwei Serpentinen verlassen haben, durchqueren Sie das weitläufige Waldgebiet Bois de Ban. Bevor Sie die Wiesen mit Blick auf Buttes erreichen, kreuzen Sie nich einmal die Seilbahn. Zum Schluss geht die Fahrt im Zickzack auf den Hängen hinab bis zur Talstation.
5 km | 1 Etappe
460 m
leicht

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise La Robella
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel vom 15. Dezember bis 15.März.
Schneebericht
Aktuelle Informationen zur Schneelage unter der Rubrik «Schlittenfahren»:
www.neuchatel-snow.ch

Hinweise

Miete von Schlitten
Schlitten können vor Ort gemietet werden:
www.robella.ch

Anreise | Rückreise

Kontakt

Robella Val-de-Travers
Place de l'Abbaye
2115 Buttes
Tel. +41 (0)32 862 22 22
info@robella.ch
www.robella.ch

Services