Alp Garfiun-Loipe
Alp Garfiun-Loipe

Langlaufen

Alp-Garfiun-Loipe

Klosters, Monbiel–Klosters, Monbiel

Wegreportage
8 Fotos

LL_246_Alp_Garfiun_Loipe__1303_Klosters_Monbiel_Winter_Walsersiedlung_SS_D92808_print_M.jpg

Alp-Garfiun-Loipe

«In Klosters ist die Loipe nach Garfiun unbeschreiblich schön», schwärmt die Spitzenlangläuferin Seraina Boner. Die Strecke zwischen der charmanten Walsersiedlung Monbiel und der Alp Garfiun ist aber nicht nur unter Einheimischen ein Geheimtipp.
Der kleine Weiler Monbiel, mit dem Postauto ab Klosters Platz in zehn Minuten erreichbar, ist Ausgangspunkt der Route. Von dort führt sie in offenem Gelände geradeaus zur Baretschrüti und anschliessend zur Schwendi. Dabei werden zahlreiche Vorwinterungen passiert und man hat einen schönen Blick auf die rauschende Landquart.

Nach einem kurzen Abschnitt durch den Wald verläuft die Strecke leicht abfallend vorbei am Pardenner Boden. Kurz darauf wird Garfiun erreicht. In der urigen Alphütte, die etwa fünf Gehminuten von der Loipe entfernt liegt, werden Bündner Spezialitäten serviert.

Die Route führt danach Tal auswärts entlang der rauschenden Landquart, welche nach einigen hundert Metern überquert wird. Nach einer weiteren Überquerung ist die Baretschrüti erreicht, von wo aus auf derselben Strecke zurück ins ursprüngliche Walserdörfchen Monbiel gefahren wird.
«In Klosters ist die Loipe nach Garfiun unbeschreiblich schön», schwärmt die Spitzenlangläuferin Seraina Boner. Die Strecke zwischen der charmanten Walsersiedlung Monbiel und der Alp Garfiun ist aber nicht nur unter Einheimischen ein Geheimtipp.
Der kleine Weiler Monbiel, mit dem Postauto ab Klosters Platz in zehn Minuten erreichbar, ist Ausgangspunkt der Route. Von dort führt sie in offenem Gelände geradeaus zur Baretschrüti und anschliessend zur Schwendi. Dabei werden zahlreiche Vorwinterungen passiert und man hat einen schönen Blick auf die rauschende Landquart.

Nach einem kurzen Abschnitt durch den Wald verläuft die Strecke leicht abfallend vorbei am Pardenner Boden. Kurz darauf wird Garfiun erreicht. In der urigen Alphütte, die etwa fünf Gehminuten von der Loipe entfernt liegt, werden Bündner Spezialitäten serviert.

Die Route führt danach Tal auswärts entlang der rauschenden Landquart, welche nach einigen hundert Metern überquert wird. Nach einer weiteren Überquerung ist die Baretschrüti erreicht, von wo aus auf derselben Strecke zurück ins ursprüngliche Walserdörfchen Monbiel gefahren wird.
5 km | 1 Etappe
120 m | 120 m
klassisch+skaten | mittel

Anreise | Rückreise

Anreise / Rückreise Klosters, Monbiel Parkplatz
Fahrplan SBB Haltestelle und Route auf Karte zeigen

Saison

Wintersaison
Die Wintersaison dauert in der Regel von Dezember bis April.

Hinweise

Ski-Miete und Loipenpass
Informationen zum lokalen Loipenpass, zur Miete von Langlauf-Ausrüstung und zu Umkleide- und Dusch-Möglichkeiten:
www.davos.ch

Kontakt

Destination Davos Klosters
Talstrasse 41
7270 Davos Platz
Tel. +41 (0)81 415 21 21
info@davos.ch
www.davos.ch

Services

Übernachten

Fergenhütte SAC (unbewartet)
Fergenhütte SAC (unbewartet)
Klosters
alle zeigen